AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Qualitätsorientierte und effiziente Vorsorgeberatung

Von der zur Verfügung stehenden Arbeitszeit entfällt ein immer größer werdender Anteil auf die Bürokratie. Dies sorgt für ein Missverhältnis von Aufwand und Ertrag. Ein Blog-Beitrag von Frank Nobis, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung, zum DKM-Kongress „Altersvorsorge“.

Die Digitalisierung der Kommunikation zwischen Maklern und Versicherern

Gemeinsames Ziel der Versicherungsbranche ist es, die Kommunikation zwischen Maklern und Versicherern effizienter zu gestalten und stärker an den Erwartungen der Kunden auszurichten. Ein Blog Beitrag von Elisabeth Stiller , Stellvertretende Leiterin Vertrieb, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zum DKM-Kongress „Digitale Zukunft“.

Optimal von den ETF-Stärken profitieren

Investoren müssen sich damit auseinandersetzen, welches Anlageprodukt sie für die jeweiligen Schwerpunkte der Asset Allocation verwenden. Bei der Anlagestrategie können Bereiche identifiziert werden, in denen sich die Stärken von ETFs am deutlichsten entfalten. Ein Blog-Beitrag von Dr. Stephanie Lang, BlackRock, zum Kongress „Growth and Value“.

Mit 66 Jahren fängt das Leben an

Das Potenzial der Generation 50 plus rückt erst allmählich in den Blick der Vermittlerunternehmen. Wer sich auf die Zielgruppe einlässt, muss seine Kundenansprache ändern und auf andere Produktlösungen setzen. Asset Manager wie Schroders arbeiten diesbezüglich an neuen Konzepten. Ein Blog-Beitrag von Charles Neus, Leiter Versicherungen bei Schroders zum DKM-Kongress „Growth and Value“.

Erfolgreiche Vorsorgeberatung in einem extrem veränderten Marktumfeld

Das schwierige Marktumfeld macht die Beratung in der Altersvorsorge zu einer Herausforderung für Vermittler. Ein Blog-Beitrag von Frank Nobis, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung, zum DKM-Kongress „Altersvorsorge“.

Ist mit dem 65. Geburtstag alles vorbei?

Schenkt man dem bekannten deutschen Schlager Glauben, dann fängt das Leben doch mit 66 Jahren erst richtig an. Doch nur langsam rückt die Generation 50 plus in den Blick der Vermittlerunternehmen. Wer sich auf die Zielgruppe einlässt, muss seine Kundenansprache ändern und auf andere Produktlösungen setzen. Ein Blog-Beitrag von Charles Neus, Leiter Versicherungen bei Schroders zum DKM-Kongress „Growth and Value“.

Der Anlegerschutz durch das KAGB geht nicht weit genug

Im aktuellen Niedrigzinsumfeld stellen indirekte Sachwertanlagen für private Kapitalanleger eine attraktive Alternative zur klassischen Vermögensanlage dar. Dadurch erhalten Investoren die Möglichkeit, von dynamischen Märkten, wie etwa dem Immobilien- oder Flugzeugmarkt zu profitieren. Ein Blog-Beitrag von Jens Freudenberg, Bereichsleitung Eigenkapitalvertrieb bei der Hannover Leasing Investment GmbH.

Multi-Asset ist nicht gleich Multi-Asset

Multi-Asset-Fonds sind mit Abstand die beliebteste Form von Investmentfonds – bei Anlegern wie bei Finanzberatern. Warum ist das so? Welche Anlegerbedürfnisse stecken hinter diesen Produkten? Ein Blog-Beitrag von Martin Stenger, Leiter Vertrieb für unabhängige Finanzberater und Versicherungen bei Fidelity Worldwide Investment, zum DKM-Kongress „Growth and Value“.

Digitalisierung – Bedrohung für die Makler?

Makler sollten keine Angst vor der Digitalisierung haben, sondern sie als Chance sehen. Ein Umdenken ist auch bei den Versicherern erforderlich. Ein Blog-Beitrag von Frank Plechinger, Mitglied des Vorstands, msg systems ag, zum DKM-Kongress „Digitale Zukunft“.

Die Alternative im Niedrigzinsumfeld

Total Return Fonds versprechen eine echte Alternative im aktuellen Niedrigzinsumfeld zu sein. Ein Blog-Beitrag von Jörg Schettler, Leiter Vertrieb bei der WAVE Management AG zum DKM-Kongress „Growth and Value“.

Datenverarbeitung bei nutzungsbasierten Versicherungstarifen

Nutzungsbasierte Versicherungstarife liegen immer mehr im Trend. Bei der Auswertung der Daten sind Versicherer zum größten Teil auf Dienstleister angewiesen. Dies birgt allerdings Gefahren. Ein Blog-Beitrag von Frank Plechinger, Mitglied des Vorstands, msg systems ag, zum DKM-Kongress „Digitale Zukunft“.

Vergütungsmodelle in Deutschland – Welche Geschäftsmodelle sind für Makler möglich?

Die Geschäftsmodelle der Versicherungsvermittler befinden sich in einem sich stark veränderndem Umfeld und die Notwendigkeit Anpassungen vornehmen zu müssen, wächst von Tag zu Tag. Ein Blog-Beitrag von Herrn Volker Britt, Geschäftsführer der HonorarKonzept GmbH, zum DKM-Kongress „Vergütungsmodelle“.

Passiv trifft aktiv

ETFs haben sich mehr als etabliert. Inzwischen herrscht eine Produktvielfalt, die viele Anleger und Berater überfordert. Ein Blog-Beitrag von Dr. Stephanie Lang, BlackRock, zum Kongress „Growth and Value“.

Potenzial vorhandener Leads besser ausschöpfen

Zögernde Besucher von Websites können durch eine Conversionrate-Optimierung in Kunden umgewandelt werden. Ein neuer Algorithmus hilft Conversionrates substanziell zu erhöhen. Ein Blog-Beitrag von Sven Sahlberg von Now Interact zum Kongress „Online Marketing“

Online-Bewertungen – Mehr Neukunden durch Kundenstimmen im Internet

Ob Versicherungsmakler, Finanzberater oder Vermögensverwalter – die Mehrheit der Verbraucher sucht heute im Internet und interessiert sich dabei vor allem für die Erfahrungen anderer Kunden. Kein Wunder, denn Online-Bewertungen haben mittlerweile für 70% der Verbraucher den gleichen Stellenwert wie persönliche Empfehlungen von Freunden. Ein Blog-Beitrag von Remo Fyda zum Kongress „Online Marketing“.

Überholt die Digitalisierung die Versicherer?

Alle Versicherer unterliegen gleichermaßen dem Zwang zur Profitabilität im operativen Geschäft. Der Umgang mit den Veränderungen, die die Digitalisierung mit sich bringt, ist jedoch sehr unterschiedlich. Ein Blog-Beitrag von Frank Plechinger, Mitglied des Vorstands, msg systems ag, zum DKM-Kongress „Digitale Zukunft“.

Wie effizient ist die bAV wirklich?

Kritische Medienberichte – bAV wird in ein schlechtes Licht gerückt. Was stimmt davon und was nicht? Nur in wenigen Szenarien schneidet die bAV schlecht ab. Ein Blog-Beitrag von Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Vorsitzender des Beirats, Institut für Vorsorge und Finanzplanung, zum Kongress „Altersvorsorge“

Digitale Fitnesstests für Versicherer

Die Versicherer müssen ihren Status Quo hinsichtlich der Digitalisierung kennen, um die richtigen Handlungsfelder definieren zu können. Außerdem sollten sie Beratung zur Transformation ihrer IT in Anspruch nehmen. Ein Blog-Beitrag von Frank Plechinger, Mitglied des Vorstands, msg systems ag, zum DKM-Kongress „Digitale Zukunft“.

Die imaginäre Pflegestufe „0“

Eine Beschränkung der Pflegestufe „0“ auf an Demenz erkrankte Versicherte kann bei unzureichender Aufklärung zu einem Haftungsbumerang für den Vermittler werden. Ein Blogbeitrag von Alexander Schrehardt, Consilium Beratungsgesellschaft für betriebliche Altersversorgung mbH zum DKM-Kongress „Private Pflegevorsorge“.

Indexpolicen im Trend

Indexpolicen halten immer mehr Einzug in die Produktwelt der Versicherer. Doch Indexpolice ist nicht gleich Indexpolice. Auf dem Markt gibt es erhebliche Unterschiede hinsichtlich Struktur und Renditechancen dieser Produkte. Ein Blog-Beitrag von Prof. Michael Hauer, Geschäftsführer, Institut für Vorsorge und Finanzplanung, zum Kongress „Altersvorsorge“.

Seiten


Anzeige AssCompact per WhatsApp & Co.

AssCompact bei Facebook

AssCompact App

AssCompact TV Experten-Talk

AssCompact TV Thementag

AssCompact Fachmagazin

AssCompact Sonderedition



AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Der Ombudsmann für Versicherungen, Prof. Dr. Günter Hirsch, hat am Dienstag seinen Jahresbericht 2015 vorgestellt. Demnach erreichte die Zahl der Beschwerden über Versicherer seit Einrichtung der Schlichtungsstelle einen Höchststand. Den stärksten Zuwachs gab es in den Sparten Rechtsschutz und Kfz-Kasko. Vermittler kommen gut weg, Beanstandungen gibt es trotzdem.