AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

AssCompact AWARD „BU/Arbeitskraftabsicherung 2014"
02. Juni 2014

AssCompact AWARD „BU/Arbeitskraftabsicherung 2014"

Welche Versicherer bieten unabhängigen Vermittlern im Bereich BU und Arbeitskraftabsicherung einen hervorragenden Service und wer wird am häufigsten vermittelt? Wo liegen die Stärken und Schwächen der Unternehmen und welche Gesellschaften werden zukünftig am Markt erfolgreich sein? Diese und viele weitere spannende Fragen behandelt die diesjährige Studie „AssCompact AWARD – BU/Arbeitskraftabsicherung 2014“.


Denn sowohl für die Versicherungsmakler und Mehrfachagenten als auch für die Produktgeber sind erfolgsorientierte Kennzahlen unabdingbar, um zielgerichtete Entscheidungen treffen zu können. So hat die Studie betrachtet, auf welche Versicherungsunternehmen die unabhängigen Vermittler ihr Geschäft im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung und Arbeitskraftabsicherung verteilen und welche Anbieter neben dem aktuellen Vertriebserfolg durch hohe Qualitäts-, Zufriedenheits- und Loyalitätswerte überzeugen.

Den Artikel zur Studie AssCompact AWARD „BU/Arbeitskraftabsicherung“ aus AssCompact 06/2014 lesen Sie hier.

Die Studie AssCompact AWARD „BU/Arbeitskraftabsicherung“ bestellen Sie hier.

Ansprechpartner:

 

Studienbestellung

Karin Jelitto, jelitto@bbg-gruppe.de, 0921 75758–33

 

Inhalt und Konzeption

Dr. Christian Durchholz, durchholz@bbg-gruppe.de, 0921 75758–35


Dr. Christian Durchholz Dr. Christian Durchholz
Karin Jelitto Karin Jelitto




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.