Auszeichnungen für innovative Produkte und Bildungsideen in der Assekuranz | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Auszeichnungen für innovative Produkte und Bildungsideen in der Assekuranz
04. Oktober 2018

Auszeichnungen für innovative Produkte und Bildungsideen in der Assekuranz

Innovationen in der Versicherungsbranche wurden dieser Tage im Rahmen von zwei Preisverleihungen prämiert: Mit dem „InnoWard 2018“ zeichnete der BWV Bildungsverband herausragende Bildungsideen aus. Den „Innovationspreis der Assekuranz“ erhielten sieben Versicherer für ihre Produkte. 


Innovationen in der Versicherungsbranche wurden dieser Tage im Rahmen von zwei Preisverleihungen prämiert: Mit dem „InnoWard 2018“ zeichnete der BWV Bildungsverband herausragende Bildungsideen aus. Den „Innovationspreis der Assekuranz“ erhielten sieben Versicherer für ihre Produkte. 


Auszeichnungen für innovative Produkte und Bildungsideen in der Assekuranz

In den vergangenen Tagen gab es gleich bei zwei Preisverleihungen Auszeichnungen für Innovationen in der Versicherungsbranche: Den Bildungspreis der Versicherungswirtschaft „InnoWard“ vergibt das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e. V. für Bildungsideen in der Assekuranz, die neue Wege beschreiten und Impulskraft besitzen. 

„InnoWard 2018“ in zwei Kategorien verliehen

In der Kategorie „Berufliche Erstausbildung“ ging der erste Platz an das Projekt „BGV-WhatsAPP-Tage“ der BGV-Versicherung AG. Auf Platz zwei landete das Projekt „Prox-e-Genius – Konstruktion einer virtuellen Lernumgebung“ des Bildungsgangteams „Kaufleute für Versicherungen und Finanzen“ der BbS IV Friedrich List in Halle/Saale. Den dritten Platz belegte das Projekt „Berufsschule 4.0 – Innovativ und digital: Unterricht mit dem iPad am Leo-Statz-Berufskolleg in Düsseldorf“ des Leo-Statz-Kollegs, Kaufmännische Schule I der Stadt Düsseldorf. Sieger in der Kategorie „Personalentwicklung / Qualifizierung“ wurde das Projekt „GenT – das Generationentheater“ der R+V Versicherung. Platz 2 ging an die Deutsche Vermögensberatung AG für das Projekt „Der Digitale Coach – Nachhaltiger Lerntransfer von Soft-Skill-Trainings bei der DVAG“. Den dritten Platz erreichte das Projekt „Go digital – Do The Time Warp“ der Allianz SE. Einen Sonderpreis der Jury gab es für den „VersicherungsgeflüsterPodcast“ von Patrick Hamacher und Bastian Kunkel. 

„Innovationspreis der Assekuranz“ für sieben Versicherer

Im Rahmen des 5. Innovationspreises der Assekuranz der Initiatoren MORGEN & MORGEN und Versicherungsmagazin hat eine Expertenjury insgesamt acht praxisorientierte Produktinnovationen von sieben Versicherern in diesen drei Kategorien ausgezeichnet: 

1. Kategorie: Produktdesign/Versicherungstechnik
  • Gold: Inter mit CyberGuard
  • Gold: Nürnberger mit Selbstständige BU mit GKV-Check
  • Silber: Münchener Verein mit Selbstständige BU nach Tarif 55
  • Silber: Zurich mit Hausratversicherung nach Summentarif
  • Bronze: Gothaer mit Gothaer Grundfähigkeitsversicherung
2. Kategorie: Kundennutzen
  • Gold: DFV Deutsche Familienversicherung mit Unfall-Schutz
  • Gold: DFV Deutsche Familienversicherung mit Zahn-Schutz 
  • Gold: Inter mit CyberGuard 
  • Gold: Nürnberger mit Selbstständige BU mit GKV-Check
  • Silber: Münchener Verein mit Selbstständige BU nach Tarif 55 
  • Silber: Zurich mit Hausratversicherung nach Summentarif
  • Bronze: Gothaer mit Gothaer Grundfähigkeitsversicherung
3. Kategorie: Digitalisierung
  • Gold: DFV Deutsche Familienversicherung mit Unfall-Schutz
  • Gold: DFV Deutsche Familienversicherung mit Zahn-Schutz
  • Gold: Inter mit CyberGuard
  • Silber: Concordia mit Ferienkasko für Krafträder
  • Silber: Zurich mit Hausratversicherung nach Summentarif

Der Wettbewerb will den Wissens- und Technologietransfer weiter voranzutreiben. Die Expertenjury besteht aus Peter Schneider, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, Bernhard Rudolf, Chefredakteur Versicherungsmagazin, Carlos Reiss, CEO von asuro und Gründer der Hoesch & Partner GmbH, Jürgen Evers, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Blanke Meier Evers und Professor Dr. Heinrich R. Schradin, Lehrstuhl für Versicherungslehre an der Universität zu Köln. (tk)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.