bAV und Zeitwertkonten als Mittel zur Mitarbeiterbindung | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

bAV und Zeitwertkonten als Mittel zur Mitarbeiterbindung
14. August 2018

bAV und Zeitwertkonten als Mittel zur Mitarbeiterbindung

Der moderne Arbeitnehmer ist flexibel und mobil. Umso wichtiger ist es als Unternehmen, aktiv das Thema Mitarbeiterbindung anzugehen. Dabei helfen Personalinstrumente wie eine nachhaltige betriebliche Altersversorgung sowie Lebensarbeitszeitkonten. Von Christian Noltensmeyer, R+V Lebensversicherung AG, und Alexander Schenke, Condor Lebensversicherungs-AG.


Um zukünftig erfolgreich am Markt zu agieren, müssen sich Unternehmer den Herausforderungen Fachkräftemangel, Fluktuation und demografischer Wandel stellen. Eine ganzheitliche Personalmanagementstrategie ist notwendig, um Mitarbeiter zu finden und an das Unternehmen zu binden.

Sowohl die betriebliche Altersversorgung (bAV) als auch Lebensarbeitszeitkonten (LAZ) sind optimale Werkzeuge zur Mitarbeitergewinnung und -bindung. Beide zielen darauf ab, die sinkende soziale Absicherung und Unterstützung des Staates durch betriebliche Lösungen aufzufangen.

Zunächst empfiehlt es sich, den Bedarf nach betrieblicher Altersversorgung durch Entgeltumwandlung im Unternehmen zu prüfen. Denn sie stellt die Basis der notwendigen und deswegen auch steuerlich geförderten Ergänzung der Altersversorgung dar. Darauf aufbauend ist der Bedarf für Lebensarbeitszeitkonten festzustellen. Diese ermöglichen zeitlich flexible Freistellungsphasen während des Arbeitslebens.

Lebensarbeitszeitkonto mit Garantie

Lebensarbeitszeitkonten sind ein innovatives Instrument der Personalpolitik. Sie bieten konkrete Lösungen für individuelle Anforderungen. Dazu überzeugt speziell die R+V-Lösung durch Flexibilität, die durch eine modulare Struktur erreicht wird.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für Lebensarbeitszeitkonten werden durch das Flexi-II-Gesetz geregelt. Es stellt an die Sicherheit der Kapitalanlage von Zeitwertkonten hohe Ansprüche und fordert für Lebensarbeitszeitkonten Garantien, die nur Lebensversicherungsunternehmen geben.

Komplettangebot von der Beratung bis zur Verwaltung

Der erfolgreichen Einrichtung einer Zeitwertkontenlösung geht eine intensive Zusammenarbeit zwischen Makler, Unternehmen und Anbieter voraus. Zu Beginn sollten die relevanten Themen des Einführungsmanagements besprochen, die Ansprechpartner benannt und die Verantwortlichen definiert werden. Es geht darum, auf Basis der konkreten Unternehmensbedürfnisse individuelle Lebensarbeitszeitlösungen für die Mitarbeiter zu entwickeln. Weitere wichtige Themen sind die Betriebsvereinbarung oder Versorgungsordnung, die Vertragskonstellation und -konditionen, die Verwaltung der Zeitwertkonten, die Produktauswahl sowie die gesetzliche Insolvenzsicherung. Es empfiehlt sich eine frühzeitige Auswahl des entsprechenden Anbieters, damit die rechtlichen Grundlagen auf die gewünschte Verwaltungslösung abgestimmt wer­den können.

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine erfolgreiche Einführung und die Akzeptanz des neuen Produktes durch die Mitarbeiter ist die Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Es empfiehlt sich ein mehrstufiges Kommunikationskonzept, das die Information der Mitarbeiter durch Abhalten einer Betriebsversammlung, die Bereitstellung von entsprechendem Informationsmaterial, eventuell zusätzliche Informationsveranstaltungen sowie durch Einzelberatungen sicherstellt.

Das Lebensarbeitszeitmodell der R+V ist als Komplettpaket konzipiert. Das heißt: R+V und Condor stehen Maklern und den von ihnen betreuten Unternehmen von der Beratung und Einführung der Lebensarbeitszeitkonten bis hin zur Kapitalanlage und kompletten Abwicklung als Servicepartner zur Seite.

R+V-Portal sorgt für reibungslosen Informations- und Datentransfer

Eine wesentliche Voraussetzung für den optimalen Ablauf ist, dass der Informations- und Datentransfer vom Unternehmen zum Anbieter und umgekehrt reibungslos funktioniert. Dazu setzt die R+V auf ein eigens entwickeltes Portal, das mit jedem gängigen Verwaltungsprogramm kompatibel ist und problemlos in diese Systeme integriert werden kann.

Das Verwaltungsportal der R+V kann an die individuellen Anforderungen der Kunden angepasst werden. Der Gesamtumfang der Online-Funktionalitäten umfasst, je nach Kundenwunsch, auch die Meldungen und Einbringungen, Entnahmen und Störfalle, Bearbeitung der Teilnehmerkonten, Führung und Berechnung der SV-Luft sowie vielfältige Beauskunftungsmöglichkeiten für den Arbeitgeber und die Arbeitnehmer.

Mit diesem flexiblen und internetbasierten Verwaltungsportal erfüllt die R+V die hohen Kundenansprüche, setzt die Erfordernisse des Flexi-II-Gesetzes um und stellt die Anforderungen sowie Wünsche der Kunden in den Mittelpunkt. Die intensive Kundenbetreuung ist durch einen laufenden und umfassenden Dialog mit den Kunden geprägt und geht über die Implementierung der Vorsorgelösung noch hinaus.

Flexible Modelle auch für den Mittelstand interessant

Die Thematik der Lebensarbeitszeitkonten wird oft in Zusammenhang mit großen, häufig international agierenden Unternehmen genannt. Unterschätzt wird die Tatsache, dass dieses Modell auch für viele mittelständische Unternehmen attraktiv ist. Schließlich stellt die demografische Entwicklung und die zunehmende Globalisierung an mittelständische Unternehmen heute ganz ähnliche Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und innovativer Arbeitszeitgestaltung wie an große Unternehmen. Auch sie können von den vielen Vorteilen daher profitieren.

Natürlich unterscheiden sich die konkreten Einzelanforderungen eines Mittelständlers an Lebensarbeitszeitkonten von denen eines Großkonzerns. Versicherungsunternehmen wie R+V und Condor bieten jedoch für beide Bedarfssituationen flexible und innovative Lösungen – bereits heute betreut R+V beispielsweise im Bereich Zeitwertkonten rund 1.000 Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen.

Fazit

Neben der Akquise neuer Mitarbeiter gilt es für Unternehmen, die Belegschaft im Unternehmen zu halten. Dies kann mit den passenden Angeboten wie der betrieblichen Altersversorgung und Lebensarbeitszeitkonten gelingen. Die R+V-Gruppe unterstützt Makler und ihre Kunden dabei mit individuellen Vorsorgelösungen – von passgenauen Garantieprodukten bis hin zu chancenorientierten Produkten.





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.