BfV AG startet Kooperation mit Deutsche Asset Management | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

BfV AG startet Kooperation mit Deutsche Asset Management
06. Juli 2016

BfV AG startet Kooperation mit Deutsche Asset Management

Seit inzwischen fünf Jahren bietet die BfV Bank für Vermögen AG (BfV AG) unter der Marke Private Investing ein fondsgebundenes Vermögensverwaltungskonzept an. Die Private Investing Anlagestrategie „Dynamisch“ wird ab sofort von Deutsche Asset Management (Deutsche AM) übernommen.


Multi-Asset-Strategien auf ETF-Basis nehmen in der Vermögensverwaltung einen wachsenden Stellenwert ein. Nichtsdestotrotz bleibt aktives Management nicht nur in Krisenzeiten unerlässlich, verfügen ausgezeichnete Fondsmanager in der Regel über ein profundes Gespür entlang des gesamten Empfehlungsprozesses. Folgerichtig entschied sich die BfV AG dazu, die Vorzüge von flexibel handelbaren ETFs mit der Möglichkeit der Alpha-Generierung durch aktives Fondsmanagement zu kombinieren. Im Rahmen der Private Investing Anlagestrategie „Dynamisch“ nutzt sie hierfür ab sofort die Beratungsleistungen der Deutschen Asset Management (Deutsche AM) auf Basis eines Multi-Asset-Strategieportfolios. Infolgedessen können Finanzberater der BCA AG künftig auf das quantitativ optimierte Multi-Asset-Strategieportfolio setzen.

Aktive und passive Bausteine

Der quantitative Investmentansatz vereint aktive und passive Fondswelt miteinander, wobei das Portfolio aktuell je zur Hälfte mit ETFs und aktiven Fonds auf Basis des proprietären Deutschen AM Fund-of-Funds Researchs bestückt ist. Die global ausgerichtete Anlagestrategie deckt indes alle Asset-Klassen mit Ausnahme von Hedgefonds ab. Die Kombination aus ETF und aktiven Fonds sowie der Mix aus Aktien-, Renten- und alternativen Anlagen ermögliche Anlegern im Ergebnis eine breite Streuung bei geringen Kosten. Durch eine systematische Risikosteuerung (Q-Risk-Control) sowie eine monatliche Rebalancierung wird neben der Zielvolatilität von etwa 10% eine zusätzliche Verlustbegrenzung angestrebt. Die Zielvorgaben werden bedarfsgerecht regelmäßig analysiert und gegebenenfalls angepasst.

Anlegerfokus auf risikobereinigte Performance

„Die vergangenen wie mutmaßlich kommenden Marktschwankungen belegen, dass Anleger in Bezug auf Volatilität und Aktienmarktrisiken ihren Fokus bei der Auswahl passender Investmentstrategie auf risikobereinigte Performance legen werden“, kommentiert Marc Sattler, Leiter Private Investing bei der BfV AG. „Gemeinsam mit der Deutsche AM ermöglichen wir unseren BCA Partnern über die Private Investing Strategie „Dynamisch“ Zugang zu einer exklusiven Vermögensverwaltung basierend auf ETFs und aktiven Fonds inklusive systematischer Risikosteuerung.“ (mh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.