BLI startet Aktienfonds für europäische Familienunternehmen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

BLI startet Aktienfonds für europäische Familienunternehmen
23. November 2016

BLI startet Aktienfonds für europäische Familienunternehmen

Banque de Luxembourg Investments (BLI) hat einen neuen Aktienfonds aufgelegt. Der BL-European Family Businesses investiert in ein Portfolio aus rund 60 börsennotierten Familienunternehmen in Europa.


Banque de Luxembourg Investments (BLI) hat einen neuen Aktienfonds aufgelegt. Der BL-European Family Businesses investiert in ein Portfolio aus rund 60 börsennotierten Familienunternehmen in Europa.

BLI startet Aktienfonds für europäische Familienunternehmen

BLI will mit dem neu aufgelegten BL-European Family Businesses das Potenzial von familiengeführten Unternehmen nutzen. Fondsmanager Ivan Bouillot investiert in insgesamt rund 60 Familienunternehmen in Europa. Bei der Einzeltitelaus spielen vor allem eindeutige Wettbewerbsvorteile, hohe Rentabilität, überzeugende, langfristig orientierte Unternehmensstrategien sowie attraktive Bewertungsniveaus eine wichtige Rolle. Bezüglich der Unternehmensgröße gibt es keine Beschränkung.

Unabhängiger von kurzfristigen Entwicklungen

Familienunternehmen haben laut BLI den Vorteil, dass sie unabhängiger von kurzfristigen finanziellen Voraussetzungen agieren können. Der Familienunternehmer besitze zudem die Fähigkeit, die Unternehmensstrategie und Unternehmenskultur über eigene Werte und gesellschaftliches Engagement zu prägen. Die Idee des Familienunternehmensfonds sei letztlich auch in unseren Treffen und Gesprächen mit Geschäftsführern von Familienunternehmen gereift, in denen BLI den Mehrwert dieser Familientradition zu schätzen gelernt hat.

25% der Stimmrechte als Voraussetzung

Voraussetzung für die Kategorisierung als Familienunternehmen ist, dass die Personen oder die Familie, die die Gesellschaft gegründet oder das Gesellschaftskapital erworben haben, mindestens 25% der Stimmrechte besitzen oder wenn die Familie im Management oder Verwaltungsrat führend tätig ist und gewillt ist, das Unternehmen im Familienvermögen zu erhalten.

Branchenausschluss

Wie schon bei anderen Fonds setzt BLI auch beim BL-European Family Businesses vornehmlich auf Hersteller von Konsumgütern, Haushaltsprodukten, Lebensmitteln, Getränken sowie auf Unternehmen aus den Branchen Industrie, Gesundheit, Vertrieb, Medien, Chemie und Technologie. Ausgeschlossen sin aktuell hingegen der Banken- und Versicherungssektor, kapitalintensive Industrien sowie Rohstoff- und Telekommunikationsunternehmen. (mh)




Ähnliche News

Weil Klimarisiken für Investoren immer wichtiger werden, hat Investec Asset Management den Investec Global Environment Fund aufgelegt. Der Fonds investiert in börsennotierte Unternehmen, die von der nachhaltigen Dekarbonisierung profitieren. weiterlesen …
C-QUADRAT hat einen neuen Aktienfonds im Angebot. Der C-QUADRAT Orient & Occident Fonds investiert mit einem Value-Ansatz in einer von westlichen Anlegern bislang vernachlässigten Region: der neuen Seidenstraße. weiterlesen …
Die Stabilitas GmbH benennt den Stabilitas Gold+Resourcen Fonds um. Er erhält zukünftig den Namen Electrum Fund. Zugleich soll der Goldfonds neu ausgerichtet werden und durch eine Partnerschaft mit der Fondsgesellschaft Baker Steel gepusht werden. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.