Die Bayerische startet BU Kompetenz-Center auf umdenken.co | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Die Bayerische startet BU Kompetenz-Center auf umdenken.co
Anzeige
26. März 2018

Die Bayerische startet BU Kompetenz-Center auf umdenken.co

Wie berechne ich die Versorgungslücke für Beamte? Wie lauten die wichtigsten BU-Klauseln, und worauf sollten Vermittler hier achten? Welche Marktdaten gibt es zum Thema Berufsunfähigkeit? Wie finde ich eine optimale Ansprache für junge Zielgruppen? Hierzu möchte die Bayerische interessierten Vermittlern Unterstützung anbieten: im neuen BU Kompetenz-Center auf https://www.umdenken.co.


Wie berechne ich die Versorgungslücke für Beamte? Wie lauten die wichtigsten BU-Klauseln, und worauf sollten Vermittler hier achten? Welche Marktdaten gibt es zum Thema Berufsunfähigkeit? Wie finde ich eine optimale Ansprache für junge Zielgruppen? Hierzu möchte die Bayerische interessierten Vermittlern Unterstützung anbieten: im neuen BU Kompetenz-Center auf https://www.umdenken.co.

Die Bayerische startet BU Kompetenz-Center auf umdenken.co

Ob BU-Absicherung für jüngere Zielgruppen, für Beamte oder Angestellte: Biometrie-Experten wie Philip Wenzel liefern wertvolle Hinweise für Kundenansprache, Beratungsgespräch, Kundenbetreuung und den Leistungsbereich. Informativ und bewegend sind auch die Beiträge mit und über Samuel Koch, neuer Markenbotschafter der Bayerischen. Aus der Perspektive eines Betroffenen gibt er unter anderem zu bedenken: „Ich hatte damals, vor meinem Unfall, keine BU. Ich war Student und jung, da war so etwas kein Thema. Nach dem Unfall stand ich dann auch erst mal ohne Plan da.“

Das BU Kompetenz-Center ist für jedermann online verfügbar und kostenfrei nutzbar unter

https://www.umdenken.co/bu-kompetenz-center/

Vorbeischauen und abonnieren lohnt sich gleich mehrfach: Denn das BU Kompetenz-Center wird auch in den kommenden Wochen und Monaten weiter wachsen.

„Die BU ist kein Aktionsprodukt“

Die Bayerische kann auf eine besonders umfassende Erfahrung in der individuellen Risikovorsorge bauen. Der Versicherer bietet bereits seit über 100 Jahren Lösungen für die biometrische Absicherung an. „Die BU ist für uns kein Aktionsprodukt“, betont Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb & Marketing der Bayerischen, und fügt hinzu: „Sie ist Teil einer langfristigen Strategie.“

Die Tarife der Bayerischen sind nach dem Bausteinprinzip entwickelt und bieten im Marktvergleich diverse Highlights und Alleinstellungsmerkmale. So beinhalten alle eine echte Dienstunfähigkeitsklausel für die Beamten-Absicherung. Alle Versicherten haben zudem die Option, ihre Beiträge in gewissen Lebensphasen wie Arbeitslosigkeit oder Elternzeit für bis zu 24 Monate zu stunden.

In den Tarifversionen „Komfort plus“ und „Prestige“ genießen Versicherte außerdem die Leistung der vollen BU-Rente auch bei vorübergehender Krankschreibung (mindestens sechs Monate) oder bei Arbeitsunfähigkeit. Ein weiterer Pluspunkt: Die Rente wird bereits ab einem von sechs Pflegepunkten gewährt. Auch damit gehören die BU-Produkte der Bayerischen zur Spitzengruppe am Markt. Und im Leistungsbereich sprechen aktuelle Zahlen für sich: Nach dem jüngsten MORGEN&MORGEN-Rating beträgt die derzeitige Prozessquote 0,0%.

Neue Starter-BU: Günstiger Einstieg für Schüler, Studenten und Azubis

Mit der neuen Produktvariante BU PROTECT young will die Bayerische im Umfeld der Starter-BU-Tarife neue Akzente setzen. Der Tarif, der sich insbesondere an Schüler, Studenten und Auszubildende richtet, wurde als günstiger Einsteigertarif ohne Leistungseinbußen gestaltet. Er beinhaltet unter anderem einen weltweit gültigen Versicherungsschutz und alle Leistungskomponenten der gewählten Variante aus den Tarifen Smart, Komfort, Komfort Plus und Prestige.

Neben dem niedrigen Eintrittsalter ab 15 Jahren beinhaltet die BU PROTECT young eine Verlängerungsoption bei Erhöhung der gesetzlichen Regelaltersgrenze und eine variable Anpassungsoption in punkto Rentenhöhe, sofern der Versicherte zu einem späteren Zeitpunkt ein höheres Einkommen erzielt.

Was die Tarifhöhe betrifft, hat die Bayerische ein Modell geschaffen, das zum einen den günstigen Einstieg ermöglicht, zum anderen sich aber auch später rechnet: Der monatliche Beitrag beginnt mit nur 40% des späteren Zielbeitrags bis zum fünften Vertragsjahr. Anschließend beträgt er 70% und erreicht erst im elften Jahr die reguläre Beitragshöhe des jeweils gewählten Tarifs. Somit ist er rechnerisch dann immer noch deutlich günstiger, als wenn sich der Versicherte neu versichern würde.

Umfassende Informationen zur BU PROTECT young finden Vermittler hier.





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.