DKM News: Antworten auf branchenaktuelle Fragen | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

DKM News: Antworten auf branchenaktuelle Fragen
18. Juli 2016

DKM News: Antworten auf branchenaktuelle Fragen

Neben dem Messebetrieb stehen bei der DKM, die vom 25.-27.10.2016 in den Westfalenhallen Dortmund stattfindet, auch Informationsaustausch und Weiterbildung zu branchenaktuellen Themen im Vordergrund. Das umfangreiche Kongressprogramm bietet dazu vielfältige Gelegenheiten.


Antworten auf branchenaktuelle Fragen gibt es unter anderem in folgenden Kongressen, die sich bereits am ersten Messetag (Mittwoch, 26.10.2016) mit den Entwicklungen befassen, denen die Finanz- und Versicherungswelt im Moment und in der Zukunft ausgesetzt ist:

DKM-Kongress Arbeitskraftsicherung. Der Markt ist reif – welche Produkte und Beratungsstrategien jetzt Erfolg bringen

Zum ersten Mal stehen im Bereich der Arbeitskraftsicherung überall die Zeichen auf grün. Auch der Verbraucherschutz erkennt, dass es neben der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sinnvolle Lösungen zur Absicherung der Arbeitskraft gibt. Ist das der Durchbruch für BU & Co? Andere argumentieren, dass es keine Alternative zur BU gibt. Aber was tun, wenn der Weg in die BU verschlossen bleibt? Im Kongress Arbeitskraftsicherung diskutieren die Teilnehmer gemeinsam mit Top-Entscheidern: Ist Arbeitskraftsicherung der Erfolgsweg aus der Krise der Lebensversicherung? Ist die BU am Ende oder am Anfang? Muss Kundenorientierung neu definiert werden? Welche Produkte sind jetzt top? Welche Beratungsstrategien bewähren sich?

  • Wann und wo? Mittwoch, 26.10.2016, ab 10:00 Uhr, Eingangsbereich Halle 4, Saal 30. In Kooperation mit der Franke und Bornberg GmbH
DKM-Kongress Marktumfeld Gewerbe/Industrie/Leben. Versicherungsmakler in turbulenten Zeiten – Es bleibt spannend!

Die IDD muss bis Frühjahr 2018 in Deutschland umgesetzt sein. Die europäische Aufsichtsbehörde EIOPA arbeitet an Richtlinien zum conflict of interest und zur Produktüberwachung. Es liegen auch erste Ideen zur nationalen Umsetzung auf dem Tisch. Bleibt alles so wie es ist oder muss sich alles ändern, damit es so bleiben kann? Welche Rolle spielen InsurTechs dabei? Ist der Gewerbe- und Industriebereich vor der Digitalisierung sicher? Welche Entwicklungen gibt es in diesem Bereich? Welche Rolle spielen die Lebensversicherung und deren Vermittler in Zukunft? 

  • Wann und wo? Mittwoch, 26.10.2016, ab 10:00 Uhr, Halle 5, Raum 4. In Kooperation mit dem Verband Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM)
Kongress Generationenberatung – Ansätze und Lösungen für die einzige wachsende Zielgruppe

Schon heute verfügt die Generation 50plus über die größte Kaufkraft aller Altersschichten. Für Generationenberater bietet sich zwar ein attraktives Geschäftsfeld, das die gesamte Familien-Vorsorge einschließt. Aber Best Ager ticken anders und sind als Kunden mit herkömmlichen Marketing-, Vertriebs- und Fachkonzepten nicht einfach zu gewinnen. Drastische Veränderungen der Lebensstile, unterschiedliche Versorgungssysteme sowie verschiedenartige Einkommenssituationen dieser Kunden erfordern von den Beratern eine differenzierte, ganzheitliche Herangehensweise. Welche unternehmerischen Herausforderungen und Chancen ergeben sich also für Vermittler als Netzwerker in der Generationenberatung? 

  • Wann und wo? Mittwoch, 26.10.2016, ab 10:00 Uhr, Halle 5, Raum 7. In Kooperation mit der Deutsche Makler Akademie (DMA) gGmbH

Mehr zum Kongressprogramm der DKM 2016 gibt es hier.

Lesen Sie auch: DKM News: Kongresse am Puls der Zeit





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.