Einfluss von Versicherern auf InsurTechs wächst | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Einfluss von Versicherern auf InsurTechs wächst
12. Februar 2018

Einfluss von Versicherern auf InsurTechs wächst

Dem aktuellen „InsurTech Briefing“ von Willis Towers Watson und CB Insights zufolge haben Versicherer und Rückversicherer im Jahr 2017 ihre InsurTech-Investitionen im Vergleich zum Vorjahr um 36% erhöht. Dadurch wollen sie die Kontrolle über die technologische Entwicklung behalten, so die Studienautoren.


Die weltweiten InsurTech-Investitionen durch Versicherer und Rückversicherer im Jahr 2017 betrugen 2,3 Mrd. US-Dollar (1,8 Mrd. Euro) und sind damit gegenüber dem Vorjahr um 36% gestiegen. (Rück-)Versicherer haben im vergangenen Jahr kontinuierlich ihre Aktivitäten im Start-up-Sektor erhöht, durch direkte Investitionen ebenso wie über ihre Venture Capital-Töchter. Das zeigt das „InsurTech Briefing“ für das vierte Quartal 2017 der Beratungsunternehmen Willis Towers Watson und CB Insights. „Damit kehrt für die InsurTech-Szene eine Art Ernüchterung ein“, kommentiert Michael Klüttgens, Leiter der Versicherungsberatung von Willis Towers Watson in Deutschland: „Letztlich wollen auch die etablierten Versicherungsunternehmen Teil der InsurTech-Revolution sein und spielen dazu ihre finanzielle Stärke aus.“

Klare Botschaft der etablierten Player: Kontrolle behalten

65% aller bisherigen Investitionen, die (Rück-)Versicherungsunternehmen in InsurTechs getätigt haben, fokussieren sich auf Effizienzsteigerungen in der Wertschöpfungskette eines Versicherers, so das „InsurTech Briefing“. Ziel der etablierten Versicherer sei es also, ihre Effizienz in den Bereichen Produktlieferung, Underwriting und Schadenbearbeitung sowie in anderen administrativen Funktionen zu optimieren. Dr. Carsten Hoffmann, Director bei Willis Towers Watson und verantwortlich für Digitalisierungsthemen bewertet dies so: „Die etablierten Player senden eine klare Botschaft an die Branche: Durch hohe Investitionen wollen sie die Kontrolle über die technologische Entwicklung behalten. 2017 wurde der Nutzen von innovativen Technologien immer deutlicher und die Unternehmen suchen nun zunehmend nach konkreten Anwendungen für ihr Geschäft.“ (ad)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.