AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Generali Deutschland erweitert Vorstand
21. März 2016

Generali Deutschland erweitert Vorstand

Vorbehaltlich der BaFin-Zustimmung ist Dr. Nora Gürtler ab sofort als Chief Risk Officer Vorstandsmitglied der Generali Deutschland AG. Damit verantwortet sie auch das Risikomanagement in den Vorständen der Generali Lebensversicherung AG, Generali Versicherung AG und Dialog Lebensversicherungs-AG.


Dr. Nora Gürtler wird mit sofortiger Wirkung als Country Chief Risk Officer in den Vorstand der Generali Deutschland AG berufen. Im Sinne der Matrixstruktur der Generali in Deutschland verantwortet sie auch das Risikomanagement in den Vorständen der Generali Lebensversicherung AG, Generali Versicherung AG und Dialog Lebensversicherungs-AG. Die Ernennung erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin.

Dr. Nora Gürtler leitet seit 2011 die Abteilung Enterprise Risk Management der Generali Deutschland AG sowie das Konzernprojekt Solvency II. Seit 2013 ist sie Chief Risk Officer der Generali in Deutschland. Zuvor war sie seit 2003 in verschiedenen Positionen für die Generali in Deutschland tätig und verantwortete unter anderem die Embedded Value-Berechnungen, die wertorientierte Steuerung Leben/Kranken sowie Bewertungen und Risikokapitalmodelle im Bereich Komposit. Die promovierte Mathematikerin ist Aktuarin der „Deutschen Aktuarsvereinigung“ (DAV) und „Certified Enterprise Risk Actuary“ (CERA) sowie Mitglied in verschiedenen Gremien der DAV und des GDV. (ad)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Der VDVM berichtet von einer guten Entwicklung in seinen Mitgliedsunternehmen. Der Verband geht zudem davon aus, dass die Betriebe die Vorgaben der IDD ohne große Probleme umsetzen werden können. Und auch beim Thema InsurTechs und Internetportale verfällt der Verband nicht in Panik. Mit der Lebensversicherung und den neuen Altersvorsorgeprodukten hadert der VDVM dagegen.