HDI: Cyberschutz mit „Bring your own device“-Deckung | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

HDI: Cyberschutz mit „Bring your own device“-Deckung
14. März 2018

HDI: Cyberschutz mit „Bring your own device“-Deckung

Die neue HDI Cyberversicherung richtet sich an kleinere Unternehmen und Selbstständige und hat im Grundschutz unter anderem eine „Bring your own device“-Deckung integriert, über die die Verwendung von eigenen IT-Systemen und Geräten der Mitarbeiter abgesichert ist.


Die neue HDI Cyberversicherung richtet sich an kleinere Unternehmen und Selbstständige und hat im Grundschutz unter anderem eine „Bring your own device“-Deckung integriert, über die die Verwendung von eigenen IT-Systemen und Geräten der Mitarbeiter abgesichert ist.


HDI: Cyberschutz mit „Bring your own device“-Deckung

Mit ihrer neuen Cyberversicherung bietet die HDI eine Kombination aus Versicherungsschutz und professioneller Soforthilfe. Das Produkt richtet sich an kleinere Unternehmen oder Selbstständige und greift zum Beispiel bei Informationssicherheitsverletzungen, beim Diebstahl von Daten, bei der Verletzung von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen Dritter oder bei Internetattacken auf das betriebliche Netzwerk.

Im Schadenfall hat der Unternehmer über die HDI Cyberversicherung rund um die Uhr Zugriff auf eine Cyberschaden-Hotline. Dadurch ist die sofortige Unterstützung durch einen IT-Sicherheitsdienstleister sichergestellt, in den ersten 90 Minuten ohne Anrechnung auf den Selbstbehalt. Gleichzeitig sind Eigenschäden, wie die Kosten für die Forensik und zur Datenwiederherstellung genauso abgedeckt wie Drittschäden und – als Optionen – Internetdiebstahl und Abwehr einer Cybererpressung.

Auch die Verwendung von eigenen IT-Systemen und Geräten der Mitarbeiter bzw. daraus entstehende Schäden sind in der HDI Cyberversicherung bereits in der Grundversion über die „Bring your own device“-Deckung abgesichert. Denn der Trend, dass Mitarbeiter ihr eigenes Tablet oder ihr Smartphone für berufliche Aufgaben nutzen, ist ungebrochen. (ad)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.