hepster setzt auf Versicherungen on demand | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

hepster setzt auf Versicherungen on demand
27. April 2018

hepster setzt auf Versicherungen on demand

Ob eine Woche Surfurlaub oder ein Tag Marathon – das InsurTech hepster bietet situative Versicherungen für unterschiedliche Anlässe und Bedürfnisse. Die Versicherungen on demand lassen sich individuell zusammenstellen und mit einer frei wählbaren Laufzeit ab einem Tag sowie automatischem Vertragsende buchen.


Ob eine Woche Surfurlaub oder ein Tag Marathon – das InsurTech hepster bietet situative Versicherungen für unterschiedliche Anlässe und Bedürfnisse. Die Versicherungen on demand lassen sich individuell zusammenstellen und mit einer frei wählbaren Laufzeit ab einem Tag sowie automatischem Vertragsende buchen.


hepster setzt auf Versicherungen on demand

Mit Blick auf die geänderten Bedürfnisse der Generation Smartphone setzt das Rostocker InsurTech hepster auf situativen Versicherungsschutz, der sich an die jeweiligen Lebenssituationen anpassen lässt. Seinen Kunden bietet das Unternehmen Versicherungen als Lifestyle-Produkte on demand an: Kunden können sich ihr Absicherungspaket entsprechend ihren Anforderungen zusammenstellen, sei es für einen einwöchigen Surfurlaub oder die eintägige Teilnahme an einem Marathon. Die gewünschte Police lässt sich mit frei wählbarer Laufzeit ab einem Tag inklusive automatischem Vertragsende buchen. Die Versicherungsangebote sind jederzeit verfügbar und von überall digital zugänglich.

Versicherungsschutz für Equipment

Die Produktpalette umfasst neben Unfall-, Haftpflicht- und Auslandsreiseversicherungen auch Absicherung für Elektronik-, Lifestyle- und Sport-Equipment. Wie hepster unterstreicht, würden weitere Zusatzversicherungen damit überflüssig. Zudem verhindere das situative Versicherungsmodell eine Überversicherung. „Noch nie war eine Generation so beweglich und flexibel wie heute. Lange Vertragslaufzeiten von Versicherungen gehören nach unserer Meinung der Vergangenheit an. So schnell sich heutzutage die Lebenssituation ändern kann, so flexibel und anpassungsfähig sollten Versicherungsprodukte sein,“ erklärt Hanna Bachmann, CMO von hepster. (tk)




Ähnliche News

Die BiPRO-Box von Mr-Money hat erneut Zuwachs bekommen: Mit der ERGO und der Itzehoer sind zwei weitere Versicherer an das Tool zur digitalen Datenverarbeitung im Maklerbüro angeschlossen. Wie das Softwarehaus mitteilt, stellen damit insgesamt 71 Gesellschaften ihre Dokumente über die BiPRO-BOX bereit. weiterlesen …
Das Resultate Institut hat mithilfe der Ergebnisse des AfW-Vermittlerbarometers seinen Online-Rechner zur Bestandsbewertung ausgebaut. Mit dem Tool können Makler ihre bundesweite Platzierung im Ranking ermitteln und wie ihr Unternehmen im Vergleich zu Maklerkollegen in Sachen Umsatz abschneidet. weiterlesen …
Knapp 11.000 Anfragen und Beschwerden wegen unlauteren Wettbewerbs verzeichnete die Wettbewerbszentrale 2018. Im Branchenranking finden sich Versicherer und Finanzdienstleister mit 142 Beschwerden im hinteren Feld. Zum Vergleich: Die Gesundheitsbranche liegt mit 1.084 Fällen an der Spitze. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.