AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

INTER weitet Krankenversicherung für Zahnärzte aus
08. Februar 2017

INTER weitet Krankenversicherung für Zahnärzte aus

Die INTER Versicherungsgruppe bietet in ihrer privaten Krankenversicherung für Zahnärzte nun einen Premium-Schutz an. Der neue Tarif „INTER ZA Best“ umfasst unter anderem einen offenen Heil- und Hilfsmittelkatalog. Bei Vorsorgeuntersuchungen, Zahnprophylaxe und Schutzimpfungen entfällt die Selbstbeteiligung.


Die INTER Versicherungsgruppe hat nun einen neuen Premium-Schutz in ihre private Krankenversicherung für Zahnmediziner integriert, den „INTER ZA Best“. Er basiert auf den Leistungsmerkmalen des Tarifs „INTER JA Best“ für Humanmediziner und bildet neben den bestehenden Tarifstufen „Basis“ und „Exklusiv“ die dritte Stufe der Krankenversicherung.

Der neue Premium-Tarif beinhaltet unter anderem weltweiten Versicherungsschutz, einen offenen Heil- und Hilfsmittelkatalog, Frühfördermaßnahmen für Kinder und Jugendliche, Leistungen in der Kurzzeitpflege oder auch besondere Methoden zur Schmerzausschaltung bei Zahnbehandlung. Darüber hinaus werden Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen und professionelle Zahnreinigung nicht auf den Selbstbehalt angerechnet und beeinflussen auch nicht den Anspruch des Versicherten auf Beitragsrückerstattung. Im Premium-Tarif besteht keine Begrenzung auf die Höchstsätze der Gebührenordnung für Ärzte und Zahnärzte (GOÄ/GOZ) und keine Zahnstaffel.

Versicherte können beim neuen Tarif zwischen drei verschiedenen Selbstbeteiligungsstufen im ambulanten Bereich wählen: 0 Euro, 550 Euro und 1.200 Euro. Im Zahnbereich sind zwei Tarifvarianten möglich: Die Variante „ZA Best“ umfasst alle Zahnleistungen, während bei der Variante „ZAML Best“ ausschließlich 100% für Material und Laborkosten erstattet werden.

Für Versicherte, die Elterngeld beziehen, entfallen für bis zu sechs Monate die Beiträge. (tk)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Das anstehende Wahljahr beschäftigt auch die deutsche Fondsbranche. Der Branchenverband BVI appelliert an die Politik, die Sicherung des gesellschaftlichen Wohlstands mit Investmentfonds zu fördern statt zu behindern. Vermögensbildung müsse erleichtert statt erschwert werden. Der Verband plädiert zudem für eine kapitalmarktorientierte Altersvorsorge nach dem Vorbild der USA.