AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

msg life erweitert Vorstandsteam
13. Oktober 2017

msg life erweitert Vorstandsteam

Zum 01.01.2018 werden Francesco Cargnel und Dr. Wolf Wiedmann in den Kreis der Vorstände der msg life ag berufen. Cargnel übernimmt gemeinsam mit Vorstandssprecher Rolf Zielke die Verantwortung für das Ressort „Projects“, Wiedmann kümmert sich gemeinsam mit Vorstandsmitglied Dr. Aristid Neuburger um das Ressort „Products“.


Der Aufsichtsrat der msg life ag hat Francesco Cargnel und Dr. Wolf Wiedmann mit Wirkung zum 01.01.2018 zu weiteren Vorständen der msg life ag bestellt. Beide zählen als Mitglieder der Geschäftsführung in der Tochtergesellschaft msg life central europe gmbh bereits seit Langem zur engeren Führungsmannschaft von msg life.

Francesco Cargnel soll künftig gemeinsam mit dem Vorstandssprecher Rolf Zielke das Ressort Projects verantworten, in dem alle laufenden Kundenprojekte umgesetzt werden. Dr. Wolf Wiedmann soll gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied Dr. Aristid Neuburger das Ressort Products verantworten, in dem die Standardsoftwareprodukte von msg life weiterentwickelt werden.

Komplettiert wird der Vorstand auch weiterhin von Bernhard Achter mit Verantwortung für die internationalen Geschäftseinheiten. Unabhängig von der Ressortverantwortung teilen sich die Vorstände die Verantwortung über die einzelnen Kunden von msg life untereinander auf. (ad)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.