Nürnberger bringt Kombipolice für IT-Dienstleister | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Nürnberger bringt Kombipolice für IT-Dienstleister
12. Juni 2018

Nürnberger bringt Kombipolice für IT-Dienstleister

Die Nürnberger hat speziell für die Bedürfnisse von IT-Dienstleistern eine Police auf den Markt gebracht, die eine Betriebshaftpflicht- mit einer Vermögensschaden- und einer erweiterten Produkthaftpflichtversicherung kombiniert. Das Produkt ist für kleine und mittlere Unternehmen gedacht.


Die Nürnberger hat speziell für die Bedürfnisse von IT-Dienstleistern eine Police auf den Markt gebracht, die eine Betriebshaftpflicht- mit einer Vermögensschaden- und einer erweiterten Produkthaftpflichtversicherung kombiniert. Das Produkt ist für kleine und mittlere Unternehmen gedacht.


Nürnberger bringt Kombipolice für IT-Dienstleister

Die Aufgaben von IT-Dienstleistern sind vielfältig. Sie entwickeln, implementieren und warten die Soft- und Hardware ihrer Kunden. Eine Betriebs-Haftpflichtversicherung reicht für dieses breite Tätigkeitsfeld oft nicht aus. Spezielle Vermögensschäden- und eine erweiterte Produkthaftpflichtversicherung sind ergänzend notwendig. Die Nürnberger hat dafür die neue Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister auf den Markt gebracht, die diese Sparten in einem gemeinsamen Bedingungswerk kombiniert.

So sollen sowohl Beratung als auch Abschluss erleichtert werden, denn dem Kunden müssen nicht drei einzelne Verträge erläutert werden. Da Fragebogen und Angebotsabruf entfallen, gestaltet sich der gesamte Verkaufsprozess einfach. Zahlreiche Leistungsextras, wie beispielsweise Kosten für externe Berater, Mehrkosten nach einer fehlgeschlagenen Installation oder die Produkthaftpflicht bei beschädigter Hardware sind in dem Schutz enthalten.

Für KMU geeignet – Beitrag wird individuell angepasst

Das Produkt eignet sich für kleine und mittlere IT-Unternehmen mit einem Umsatz von bis zu 500.000 Euro. Der Beitrag wird an die Umsätze des Kunden und die gewünschte Versicherungssumme individuell angepasst. So liegt zum Beispiel der monatliche Beitrag eines Betriebs mit einem Jahresumsatz von 150.000 Euro bei rund 46 Euro netto. Dabei deckt die Versicherungssumme bei Personen- und Sachschäden 3 Mio. Euro und bei Vermögensschäden 250.000 Euro ab. (ad)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.