RWB startet Private-Equity-Fonds für Privatanleger | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

RWB startet Private-Equity-Fonds für Privatanleger
10. Juli 2018

RWB startet Private-Equity-Fonds für Privatanleger

RWB hat die siebte Fondsgeneration der Flaggschiffserie RWB International gestartet. Der RWB International VII setzt wie seine Vorgänger auf ein Private-Equity-Portfolio. Er ist nicht nur für institutionelle Investoren, sondern auch mit kleineren Beträgen für Privatanleger zeichenbar.


Anleger können ab sofort den neu aufgelegten RWB International VII zeichnen. Damit bietet die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG die siebte Fondsgeneration seiner global investierenden Flaggschiffserie an. Insgesamt ist es die 30. Anlagelösung der RWB, mit der private Anleger den Zugang zu Private Equity erhalten.

Ab 50 Euro pro Monat

Mithilfe des Private-Equity-Dachfonds können Interessierte bereits ab einer Mindestanlage von 2.500 Euro einmalig oder 50 Euro monatlich in Private Equity investieren. Das ist vergleichsweise sehr niedrig. Der Zugang zu der Anlageklasse ist oft erst ab Mindestanlagesummen von 200.000 Euro bei Dachfonds oder zweistelligen Millionenbeträgen auf Zielfondsebene möglich.

Hunderte Unternehmen im Portfolio

RWB baut beim neuen Fonds nach dem bewährten Dachfondsprinzip ein Portfolio mit Private-Equity-Fonds aus den Regionen Nordamerika, Europa und Asien auf, die sonst nur institutionellen Investoren zugänglich sind. Anleger investieren so in hunderte Unternehmen des etablierten Mittelstands verschiedener Länder, Branchen sowie Finanzierungsanlässe und reduzieren das Risiko daher signifikant. Die Rückflüsse aus Unternehmensverkäufen werden zunächst reinvestiert. Dadurch kann eine Investitionsquote von bis zu 190% erreicht werden. In einem mittleren Szenario rechnet RWB mit einem Ergebnis von +7,1% Rendite pro Jahr auf Anlegerebene gerechnet. (mh)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.