AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

So deklarieren IDEAL, die Bayerische, myLife und TARGO Leben
12. Dezember 2016

So deklarieren IDEAL, die Bayerische, myLife und TARGO Leben

Innerhalb der letzten Tage haben weitere Lebensversicherer ihre Überschussbeteiligung für 2017 deklariert. Darunter die Unternehmen IDEAL, die Bayerische, myLife und TARGO Leben. Dem Markttrend folgen dabei alle.


Die Stuttgarter Lebensversicherung und die ALTE LEIPZIGER hatten in diesem Jahr den Anfang gemacht und ihre Verzinsung für das Jahr 2017 bekannt gegeben. Mit Allianz, AXA und ERGO folgten die Branchengrößen. Nun haben vier weitere Unternehmen ihre Überschussbeteiligung deklariert.

So bietet die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung – die Lebensversicherungs-Tochter der Versicherungsgruppe die Bayerische – im kommenden Jahr eine laufende Verzinsung von 3,05%. Zusammen mit dem Schlussgewinnanteil sowie der Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven bietet das Unternehmen damit eine Gesamtverzinsung von bis zu 3,71%. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 betrug die laufende Verzinsung noch bis zu 3,3% und die Gesamtverzinsung bis zu 3,94%.

IDEAL senkt laufende Verzinsung auf 3%

Bei der IDEAL Lebensversicherung hat der Vorstand die laufende Verzinsung für 2017 auf 3,0% festgesetzt – im aktuellen Jahr waren es 3,7%. Für sofortbeginnende Renten beträgt dieser Satz 2,5% mindestens aber die Garantieverzinsung. Die laufende Gesamtverzinsung wird bis zu 3,7% erreichen, so der Versicherer.

Auch für die IDEAL Universal Life ist die laufende Verzinsung auf 3,0% festgelegt. Der Treuebonus für das Produkt wird im Vergleich zum Vorjahr unverändert mit 0,3‰ per Monat deklariert.

myLife folgt der Marktentwicklung

Der allgemeinen Marktentwicklung folgt auch der Göttinger Versicherer myLife. Kunden des Lebensversicherers, der nur Netto-Produkte anbietet, erhalten 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8%. 2016 lag diese bei 3,35%. Die Gesamtverzinsung 2017 wird 2,95% betragen.

Auch TARGO Leben senkt

Für Kapital- und Rentenversicherungen der TARGO Leben erhalten Kunden ab dem 01.01.2017 – unter Einrechnung des Schlussüberschussanteils – eine Gesamtverzinsung von 3,8% anstelle von 4,1% im Jahr 2016. Die darin enthaltene laufende Verzinsung liegt bei 2,8%. 2016 waren dies noch 3,1%. Kunden, die einen Vertrag mit Einmalbeitrag wünschen, erhalten eine Gesamtverzinsung ihres Guthabens – unter Einrechnung des Schlussüberschussanteils – von 2,7%. Die darin enthaltene laufende Verzinsung liegt bei 2,2%.

Ihre Rentenversicherung „Privat-Rente Komfort“ verzinst die TARGO Leben anstelle von 4,4% ab 2017 mit 4,1%. Die darin enthaltene laufende Verzinsung liegt bei 3,0%. Kunden, die einen Vertrag mit Einmalbeitrag wünschen, erhalten 2,9%, mit einer laufenden Verzinsung von 2,4%. (bh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.