AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Unigestion legt in Kooperation mit RPMI Railpen zwei Multifaktor-Fonds auf
19. Januar 2016

Unigestion legt in Kooperation mit RPMI Railpen zwei Multifaktor-Fonds auf

Der unabhängige Schweizer Asset Manager Unigestion legt zwei Aktienfonds mit faktorbasierter Allokation auf. Sie werden gemeinsam mit dem langjährigen Unigestion-Kunden RPMI Railpen aufgelegt, der auch das Seed-Kapital für die beiden Fonds bereitstellt.


Unigestion und Railpen haben im vergangenen Jahr in enger Kooperation Strategien entwickelt. Sie basieren auf dem Grundsatz, dass Faktoren zwar den Index schlagen können, allerdings mit variablen Risiken verbunden sind. Der 360-Grad-Ansatz von Unigestion für aktives Risikomanagement soll die Ergebnisse stabilisieren. Durch die Verwendung einer optimierten Faktorendefinition werden die Strategien des Asset-Managers auf weniger volatile Papiere, diversifizierte Qualitätspapiere und stabile Small Caps ausgerichtet.

Long-only-Strategie

Der Portfolioaufbau und die faktorbasierte Allokation werden aktiv durch die Top-Down-Makro-Strategie von Unigestion ebenso wie durch die Risikobewertung auf Ebene der Einzelwertpapiere bestimmt. Die neuen Fonds verfolgen eine Long-only-Strategie und verknüpfen mehrere klar identifizierte Faktoren mit einem Long/Short-Faktor, der eine marktneutrale Alpha-Strategie verfolgt, um sowohl von einer positiven als auch von einer negativen Faktor-Exposure zu profitieren.

Optimiertes Risiko-Rendite-Profil

„Wir glauben, dass die faktorbasierte Allokation durch gezieltes Risikomanagement optimiert werden kann, wenn man markt- und sektoren-spezifische Merkmale berücksichtigt und das Top-Down- und Stock-Level-Risiko im Portfolioaufbau aktiv bewertet“, kommentiert Alexei Jourovski, Managing Director und Head of Equities bei Unigestion die Auflage der Fonds. „Da Equity-Faktoren im Allgemeinen zyklisch sind, können wir zudem das Risiko-Rendite-Profil der Strategie optimieren, indem wir an verschiedenen Punkten des Marktzyklus die Faktoren neu gewichten.“ (mh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Ein Provisionsverbot steht den Präferenzen der Verbraucher in Deutschland entgegen. Das hat eine Studie der ASSEKURATA Solutions GmbH ergeben, die den Einfluss der Vermittlerregulierung auf die private Altersvorsorge in Deutschland untersucht hat. In der Studie wurde auch hinterfragt, wie sich ein Provisionsverbot auf die Beraterstruktur und damit einhergehend auf die private Versorgung der deutschen Verbraucher auswirken würde.