AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

BWV: Überdurchschnittliches Weiterbildungsengagement in der Assekuranz
06. Dezember 2017

BWV: Überdurchschnittliches Weiterbildungsengagement in der Assekuranz

Wo steht die Assekuranz im Branchenvergleich hinsichtlich der betrieblichen Weiterbildung? Dieser Frage geht eine Sonderauswertung von BWV, AGV und IW nach und stellt fest: Die Versicherer investieren überdurchschnittlich in die Weiterbildung ihrer Innendienstmitarbeiter und haben dabei vor allem neue Technologien im Blick.


Erneut hat der BWV Bildungsverband gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband der Versicherungsunternehmen in Deutschland e. V. (AGV) den Branchenvergleich in der betrieblichen Weiterbildung gesucht und eine Sonderauswertung mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) durchgeführt. Die zentralen Fragen waren, ob die Branche nach den sehr guten Ergebnissen der Umfrage aus dem Jahr 2014 nach wie vor so gut dasteht und welche Folgen die Digitalisierung auf die betriebliche Weiterbildung hat.

Neue Technologien und veränderte Arbeitsorganisation im Fokus

Der aktuellen Sonderauswertung zufolge liegt die Assekuranz mit 26,4 Weiterbildungsstunden und durchschnittlich mehr als 2.100 Euro Investition pro Innendienstmitarbeiter im Jahr weit über dem Durchschnitt aller Branchen. Dabei haben alle Versicherer den Umfrageautoren zufolge ein Ziel: Weiterbildung soll die Mitarbeiterqualifikation hinsichtlich neuer Technologien und einer veränderten Arbeitsorganisation erhöhen. Das spiegelt sich auch in den Themen der betrieblichen Weiterbildung wider: Mehr als in allen anderen Branchen steht bei den Versicherern die Vermittlung von IT-Kompetenzen für ihre Mitarbeiter auf dem Lehrplan.

Die Digitalisierung spielt bei den Versicherern auch in der Durchführung der Weiterbildungen eine große Rolle. Deutlich häufiger als die Gesamtwirtschaft setzt die Versicherungswirtschaft beispielsweise auf interaktives webbasiertes Lernen.

Über die Sonderauswertung

Die Sonderauswertung basiert auf der Rückmeldung von 51 Versicherern, die 71,4% der Arbeitnehmer im Innendienst repräsentieren. Die Veröffentlichung steht unter www.bwv.de/weiterbildungsumfrage zum Download zur Verfügung. (ad)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.