Nettopolicen: Bank bietet Vermittlern Finanzierung des Neugeschäfts | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Nettopolicen: Bank bietet Vermittlern Finanzierung des Neugeschäfts
22. Februar 2019

Nettopolicen: Bank bietet Vermittlern Finanzierung des Neugeschäfts

Über eine Kooperation mit cashyou und der Liechtenstein Life Assurance AG finanziert die Deutsche Handelsbank den Vertrieb von Nettopolicen. Über eine Vorfinanzierung können Vermittler bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss die volle Vergütung erhalten.


Über eine Kooperation mit cashyou und der Liechtenstein Life Assurance AG finanziert die Deutsche Handelsbank den Vertrieb von Nettopolicen. Über eine Vorfinanzierung können Vermittler bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss die volle Vergütung erhalten.


Nettopolicen: Bank bietet Vermittlern Finanzierung des Neugeschäfts

Die Deutsche Handelsbank will den Vertrieb verbraucherfreundlicher Nettopolicen im Bereich Lebens- und Rentenversicherungen mit einer Finanzierungslösung ankurbeln. Dazu kooperiert der Münchener InsurTech-Finanzierer mit der auf Vergütungs- und Honorarabrechnung spezialisierten cashyou AG, einer Schwester des Lebensversicherers Liechtenstein Life Assurance AG. cashyou und die Deutsche Handelsbank finanzieren im Rahmen eines Factoringvertrages Vergütungsvereinbarungen zwischen Versicherungsvermittlern und Endkunden. Wie es in der Pressemitteilung heißt, bieten die Unternehmen mit der neuen Lösung Vermittlern die „systematische Finanzierung“ des Neugeschäftes von Nettopolicen an. Produktpartner ist die Liechtenstein Life Assurance AG.

Volle Vergütung unmittelbar nach Vertragsabschluss

Seit dem BGH-Grundsatzurteil von 2013 kann der Vermittler anders als bei der klassischen Provisionsberatung beim Vertrieb von Nettopolicen neben dem Versicherungsvertrag eine separate Vergütungsvereinbarung abschließen. Versicherungsprämien und Beraterhonorar werden separat mit bis zu 60 gleichmäßigen Monatsraten vom Kunden gezahlt. Die Finanzierungslösung von der Deutschen Handelsbank sieht vor, dass Vermittler beim Vertrieb von Nettopolicen der Liechtenstein Life die volle Vergütung bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss erhalten können.

Christoph Böckle, CEO von der Holding-Mutter von cashyou und Liechtenstein Life, the prosperity company betont: „Die Refinanzierungsmöglichkeit für Versicherungsvermittler ist eine echte Innovation und wird weiter zum Erfolg der verbraucherfreundlichen Nettopolice beitragen.“

Deutsche Handeslbank kooperiert bereits mit Simplesurance und Clark

„Nach Simplesurance und Clark ist cashyou das dritte Unternehmen aus dem Bereich InsurTech, mit dem die Deutsche Handelsbank zusammenarbeitet. Neben dem Unternehmerkredit, Working Capital und Zahlungsverkehrsdienstleistungen bieten wir nun auch smarte Finanzierungsmöglichkeiten an,“ erläutert Daniel Kreis, CEO der Deutschen Handelsbank. Das Münchener Unternehmen wurde ursprünglich als Zahlungsverkehrsdienstleister für Online-Anbieter aufgebaut. Heute begleitet die Deutsche Handelsbank als Spezialbank mit Fremdkapital, Factoring-Lösungen und strategischem Know-how das Wachstum von Start-ups, wie es in der Unternehmensbeschreibung heißt.

cashyou will mehr Transparenz im „Versicherungsdschungel“ schaffen

Die cashyou AG bietet Versicherungsvermittlern eine digitale Vertriebsplattform für Versicherungsprodukte und Zusatzservices für Vermittler wie Bonitätsprüfungen und Debitorenmanagement. Das Unternehmen arbeitet mit Versicherern wie der Schwester Liechtenstein Life Assurance AG zusammen, mit der eine Vertriebsvereinbarung mit Nettopolicen besteht. Cashyou hat sich auf die Fahne geschrieben, gemeinsam mit seinen Partnern das Produkt Vergütungsvereinbarung weiterzuentwickeln und dadurch mehr Transparenz im Versicherungsdschungel zu schaffen. (tk)




Ähnliche News

Das Ankaufsvolumen auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen ist 2018 gegenüber dem Vorjahr gestiegen und damit wieder auf dem Niveau von 2016. Der BVZL sieht darin zwar eine Stabilisierung, allerdings übersteigt die Nachfrage weiter das Angebot aufgrund mangelnder Bekanntheit des Zweitmarktes. weiterlesen …
Mit RISK-vario® Basic bringt die Dialog einen neuen RLV-Basistarif auf den Markt, der in drei verschiedenen Zahlungsvarianten zu haben ist. Zudem können diese mit sechs verschiedenen Summenverläufen kombiniert werden. weiterlesen …
Im Altersvorsorgeschäft liegen kapitalmarktorientierte Produkte bei Maklern im Trend. Wie eine aktuelle IVFP-Umfrage zeigt, sehen Vermittler in fondsgebundenen Tarifen das meiste Absatzpotenzial, gefolgt von Indexpolicen. In der Krankenversicherung spielen PKV-Zusatzversicherungen die größte Rolle. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.