Fonds Finanz-Vermittler können neues DIN-Tool nutzen | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Fonds Finanz-Vermittler können neues DIN-Tool nutzen
11. September 2019

Fonds Finanz-Vermittler können neues DIN-Tool nutzen

Ab sofort stellt der Maklerpool Fonds Finanz seinen angebundenen Partnern das neue DIN-Tool von VorFina kostenfrei bereit. Es bildet die DIN-Norm 77230 ab und ermöglicht es Vermittlern, den gesamten Prozess der Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte zu durchlaufen.


Ab sofort stellt der Maklerpool Fonds Finanz seinen angebundenen Partnern das neue DIN-Tool von VorFina kostenfrei bereit. Es bildet die DIN-Norm 77230 ab und ermöglicht es Vermittlern, den gesamten Prozess der Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte zu durchlaufen.


Fonds Finanz-Vermittler können neues DIN-Tool nutzen

An den Münchner Maklerpool Fonds Finanz angebundene Vermittler können ab sofort das neue DIN-Tool von VorFina kostenfrei nutzen. Das Werkzeug bildet die seit Januar 2019 branchenweit gültige DIN-Norm 77230 ab und ist durch das DEFINO Institut für Finanznorm zertifiziert. Partner von FondsFinanz haben damit die Möglichkeit, den gesamten Prozess der Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte zu durchlaufen.

Haftungssichere Gestaltung der Prozesse

Zweck der DIN-Norm ist es, Vermittlern einen Standard für den Analyseprozess vorzugeben und den Prozess damit objektivierbar und reproduzierbar zu machen. Das Ergebnis soll eine vergleichbare Grundlage bilden für die darauf aufbauenden Produktberatung. In der Norm ist festgelegt, welche Daten in welcher Form erfragt, verarbeitet und schließlich dargestellt werden. Genau nach diesen Vorgaben der Norm arbeitet das neue DIN-Tool von VorFina. „Vermittler können ihre Prozesse damit nicht nur effizienter, sondern auch haftungssicherer gestalten“, erklärt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz. „Gleichzeitig wird das Vertrauen ihrer Kunden gestärkt, die sich auf einen branchenweit gültigen Standard verlassen können.“

Ganzheitliche Betrachtung des Privathaushaltes eröffnet Potenzial

Am Ende des Analyseprozesses ergeben sich bis zu 42 Handlungsthemen (Rangplätze). Bei einem durchschnittlichen Haushalt sind  hiervorn ca. 20 bis 25 relevant. Die Listung der Rangplätze erfolgt absteigend nach Bedarf und Dringlichkeit. Vermittlern dienen die Liste als Ausgangsbasis für die folgende individuelle Produktberatung.

„Die abzufragenden Rahmenparameter und die Analyselogik sind durch die DIN-Norm genau vorgegeben. Kein Bestandteil dieser ist die anschließende Beratung. Diese muss und soll der Vermittler auch weiterhin eigenständig durchführen“, betont Philip Offergeld, Geschäftsführer der VorFina. Aufgrund der ganzheitlichen Betrachtung des Privathaushaltes mithilfe des Tools würde sich für Vermittler enormes Cross-Selling-Potenzial ergeben, so Offergeld weiter. (tk)

Bild: © ball141030 – stock.adobe.com




Ähnliche News

Mit der Angebots- und Vergleichsplattform fb>xpert digitalisiert Franke und Bornberg nun den gesamten Prozess für Tarifierung, Angebot und Antrag („TAA-Prozess“). 29 Versicherer sind bereits angebunden. Somit wird die Dunkelverarbeitung im TAA-Prozess spartenübergreifend auf eine breite Basis gestellt.  weiterlesen
Das Software- und Analysehaus MORGEN & MORGEN erweitert seine Produktpalette um das neue Modul „Kraftfahrzeug“. Damit können Nutzer des Vergleichsprogramms M&M Office Kfz-Tarife für verschiedene Pkw, Krafträder, Camping- und Nutzfahrzeuge berechnen, vergleichen und ohne Medienbruch abschließen. weiterlesen
Das zukünftige Vergleichsportal für Versicherungspolicen Joonko hat eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, wie es um den Markt für Kfz-Versicherungen und Vergleichsportale bestellt ist. Dabei kann die Studie dem Unternehmen – bei seinem Vorhaben zuerst den Kfz-Versicherungsmarkt aufzurollen – Mut machen. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.