Bundesrat verabschiedet Versicherungsvermittlungsverordnung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Bundesrat verabschiedet Versicherungsvermittlungsverordnung
23. November 2018

Bundesrat verabschiedet Versicherungsvermittlungsverordnung

Grünes Licht für die Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV): Die Verordnung hat in ihrer finalen Fassung nun auch den Bundesrat passiert. Damit kann die VersVermV am Tag nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten und die EU-Vertriebsrichtlinie IDD wird in deutsches Recht umgesetzt.


Grünes Licht für die Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV): Die Verordnung hat in ihrer finalen Fassung nun auch den Bundesrat passiert. Damit kann die VersVermV am Tag nach der Verkündung im Bundesgesetzblatt in Kraft treten und die EU-Vertriebsrichtlinie IDD wird in deutsches Recht umgesetzt.


Bundesrat verabschiedet Versicherungsvermittlungsverordnung

Nach monatelangem Warten ist der Weg für das Inkrafttreten der Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV) frei. Nachdem die Verordnung in ihrer endgültigen Fassung bereits Ende September den Bundestag passierte, hat sie nun auch die letzte Hürde genommen: Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 23.11.2018 die VersVermV verabschiedet. Die Verordnung setzt die am 23.02.2018 in Kraft getretene europäische Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD (Insurance Distribution Directive) in deutsches Recht um.

Mit Spannung hatte die Branche die deutsche Verordnung erwartet. Der Bundestag hatte sich bei der Verabschiedung des IDD-Umsetzungsgesetzes ein Mitspracherecht vorbehalten. Deshalb war die Verordnung auf der Tagesordnung des Bundestags gelandet.

Mit der neuen Verordnung gilt nun beispielsweise die Weiterbildungspflicht von Vermittlern über 15 Zeitstunden pro Jahr. Strittig war dabei bis zuletzt, wie die Überprüfung erfolgen soll. Nun wird es nur anlassbezogene Kontrollen der Vermittler geben. Lernerfolgskontrollen sind nur bei Formen des Selbstlernens vorgesehen. (tk)

Lesen Sie dazu auch:

VersVermV: Was sich beim Vertrieb von Versicherungsanlageprodukten ändert

Versicherungsvermittlungsverordnung: Die wichtigsten Punkte des geänderten Entwurfs




Ähnliche News

Eine Widerrufsbelehrung des Versicherers muss nicht auch auf die Folgen hinweisen, die eine eventuell falsche Belehrung nach sich ziehen würde. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. weiterlesen …
Die Erwartungen an den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) – gerade in der Assekuranz – sind hoch. Gleichzeitig gibt es nicht wenige Mahner, die aufgrund ethischer, sozialpolitischer oder finanzieller Bedenken den zunehmenden Einsatz von KI kritisch betrachten. Dazu äußert sich Andreas Grigull, Industry Strategy Lead Insurance bei der Microsoft Deutschland GmbH. weiterlesen …
Die Direktanbindung an einen Versicherer ist für viele Versicherungsmakler ein Insigne der Unabhängigkeit. Mit steigender Bedeutung der Zusammenarbeit mit Pools wird sie aber rarer. Dass Versicherer nun Direktanbindungen aufkündigen, lässt aufhorchen. Ein Kommentar von AssCompact-Chefredakteurin Brigitte Horn. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.