AssCompact suche
Home
Fort & Weiterbildung
20. Mai 2022
CyberDirekt baut E-Learning-Angebot aus
Two businesspeople in formal wear working on the project to protect cyber security of international company using laptop. Padlock Hologram icons. Teamwork concept.

CyberDirekt baut E-Learning-Angebot aus

Das Start-up CyberDirekt hat das Angebot seiner E-Learning-Plattform erweitert. Neu sind zusätzliche Schulungskurse sowie die englische Version aller Schulungsinhalte. Mit den IT-Sicherheitstrainings können Firmen, die ihren Cyberschutz über CyberDirekt abgeschlossen haben, ihre Mitarbeiter online schulen.

Die digitale Plattform für Cybergefahren und deren Absicherung CyberDirekt hat ihr E-Learning-Angebot überarbeitet. Mit den nun zwölf unterschiedlichen IT-Sicherheitstrainings können Unternehmen, die über die Plattform ihre Cyberversicherung abgeschlossen haben, ihre Mitarbeitenden kostenlos online schulen. Neben den zusätzlichen Schulungskursen mit Lernzielkontrolle stehen jetzt auch alle Schulungsinhalte in englischer Sprache zur Verfügung. Zudem besteht nun die Möglichkeit, Teilnahmezertifikate ausstellen zu lassen inklusive interaktivem Cockpit zur Verlaufsübersicht und Nachweis gegenüber dem Cyberversicherer.

Gefahrenbewusstsein in Unternehmen schärfen

Mit den Online-Trainings in Bereichen wie zum Beispiel Patchmanagement, Passwort-Sicherheit und Remote Work will CyberDirekt für ein nachhaltiges Risikobewusstsein sorgen. Die Lerneinheiten lassen sich in den Arbeitsalltag integrieren. Jedes Modul verfolgt klar definierte Lernziele und ist in mehrere kürzere Themenblöcke untergliedert. Am Ende erfolgt die Lernerfolgsmessung mit einem Quiz. Auf Wunsch bekommen die Teilnehmer ein digitales Zertifikat über die absolvierte Fortbildung.

„Unternehmen und Organisationen schützen sich effektiv und vermeiden unnötige vor allem schnell teure Krisensituationen in dem sie ihre Mitarbeitenden mittels E-Learning-Kursen zu Cybergefahren sensibilisieren. Große Unternehmen nutzen bereits isoliert Lösungen, die oft sehr viel Geld kosten. Mit unserem Angebot wollen wir insbesondere kleine und mittlere Unternehmen pragmatisch Zugang zu solchen bewährten Lösungen bieten, um Unternehmen besser zu schützen“, erklärt Hanno Pingsmann, Gründer und Geschäftsführer von CyberDirekt. (tk)

Bild: © Videoflow – stock.adobe.com