Die Stuttgarter deklariert laufende Verzinsung von 2,3% | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Die Stuttgarter deklariert laufende Verzinsung von 2,3%
22. November 2016

Die Stuttgarter deklariert laufende Verzinsung von 2,3%

Als erster Versicherer hat die Stuttgarter Lebensversicherung ihre Überschussbeteiligung für das Jahr 2017 bekanntgegeben. Demnach sinkt die laufende Verzinsung von 2,8% im aktuellen Jahr auf 2,3%. Die Gesamtverzinsung wird mit 3% deklariert.


Als erster Versicherer hat die Stuttgarter Lebensversicherung ihre Überschussbeteiligung für das Jahr 2017 bekanntgegeben. Demnach sinkt die laufende Verzinsung von 2,8% im aktuellen Jahr auf 2,3%. Die Gesamtverzinsung wird mit 3% deklariert.

Die Stuttgarter deklariert laufende Verzinsung von 2,3%

Anfang der Woche hat mit der Stuttgarter der erste Lebensversicherer seine Verzinsung für das Jahr 2017 deklariert. Demnach bietet das Unternehmen seinen Kunden für 2017 eine Gesamtverzinsung von 3,0%. 2016 waren es noch 3,51%. Die in der Gesamtverzinsung enthaltene laufende Verzinsung beträgt 2,3% im Vergleich zu aktuell 2,8%.

Die Stuttgarter begründet die Anpassung mit weiter sinkenden Kapitalmarktzinsen und einem weiteren Andauern der Niedrigzinsphase. Gleichzeitig betont Ralf Berndt, Vorstand Vertrieb und Marketing der Stuttgarter, dass sich eine Lebensversicherung weiter lohne: „Das Prinzip der privaten Lebens- und Rentenversicherung mit der Verteilung der Kosten, dem Ausgleich in der Gemeinschaft und über die Zeit, ist und bleibt einzigartig.“ Die garantierten und lebenslangen Rentenzahlungen würden private Lebens- und Rentenversicherungen nach wie vor zu einem wichtigen Baustein für die Altersvorsorge machen. In den Vordergrund träten dabei alternative Garantiemodelle. So hat die Stuttgarter zu Anfang des Jahres mit index-safe eine Index-Rente auf den Markt gebracht. (bh)




Ähnliche News

Die Viridium Gruppe hat den Erwerb der Generali Lebensversicherung AG abgeschlossen. Sämtliche Mitarbeiter, die bislang den Bestand der Generali Leben betreuten, sind mit der neuen Portfoliogesellschaft zu Viridium Gruppe gewechselt. Die Umbenennung der Generali Leben soll im Herbst 2019 erfolgen. weiterlesen
Die Basler hat die Produktstruktur ihrer bisherigen „RisikoVersicherung“ überarbeitet. Die Risikolebensversicherung mit konstanter sowie der Tarif mit fallender Summe beinhalten nun Todesfallleistung, vorläufigen Versicherungsschutz, Inflationsschutz und eine Nachversicherungsgarantie. weiterlesen
Bei ihrer neuen Risikolebensversicherung setzt Zurich auf Flexibilität: „RisikoLeben Komfort“ bietet die Wahl zwischen drei Leistungsverläufen: der konstanten, der linear fallenden Todesfallleistung oder der Kombination aus konstanter und linear fallender Todesfallsumme. Neu ist zudem die „Finanzielle Soforthilfe“. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.