DJE startet einzeltitelbasierte Online-Vermögensverwaltung | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

DJE startet einzeltitelbasierte Online-Vermögensverwaltung
03. Mai 2017

DJE startet einzeltitelbasierte Online-Vermögensverwaltung

Die DJE Kapital AG überträgt die klassische Vermögensverwaltung in digitale Welt. Mit Solidinvest bietet sie Kunden in Deutschland erstmals eine einzeltitelbasierte, digitale Vermögensverwaltung. Kunden können diese ab 25.000 Euro in Anspruch nehmen.


Die DJE Kapital AG überträgt die klassische Vermögensverwaltung in digitale Welt. Mit Solidinvest bietet sie Kunden in Deutschland erstmals eine einzeltitelbasierte, digitale Vermögensverwaltung. Kunden können diese ab 25.000 Euro in Anspruch nehmen.

DJE startet einzeltitelbasierte Online-Vermögensverwaltung

Die DJE Kapital AG bietet Kunden erstmalig in Deutschland eine digitale, einzeltitelbasierte Vermögensverwaltung bereits ab einem Anlagevolumen von 25.000 Euro an. Unter dem Namen Solidvest erweitert das Unternehmen so sein Leistungsspektrum. Mit dieser digitalen Variante der Vermögensverwaltung spricht die DJE Kapital AG gezielt Personen an, die ein Vermögen ab 25.000 Euro anlegen wollen und eine Alternative zu niedrigverzinsten Anlageformen wie Spar-, Termingelder oder Bausparverträgen suchen.

Direkte Investition in Einzeltitel

Die Online-Vermögensverwaltung Solidvest ermöglicht eine direkte Investition in Einzeltitel, die durch das hauseigene Research-Team aus dem globalen Aktien- und Anleihenspektrum der DJE Kapital AG ausgewählt werden. Die Anlagestrategie richtet sich dabei nach der vorab ermittelten individuellen Risikoklasse des Anlegers. Über den Online-Konfigurator besteht zudem die Möglichkeit, eigene Investitionsschwerpunkte zu setzen. Dafür stehen bis zu zehn Themenfelder wie beispielsweise „Demografie & Gesundheit“, „Digitales Leben & Innovation“ oder „Dividendenrendite“ zur Auswahl.

Erfahrung und FMM-Methode

Das Management der Solidvest-Depots basiert genauso wie die klassische Vermögensverwaltung der DJE Kapital AG auf der Erfahrung und dem Können von mehr als 40 Jahren Tätigkeit am Anlagemarkt und der selbst entwickelten FMM-Methode, der eine umfangreiche Datenbank aus fundamentaler, monetärer und markttechnischer Indikatoren zugrunde liegt. Die Solidvest-Portfolios werden täglich überwacht und je nach Einschätzung der Marktsituation durch die Analysten bei DJE angepasst. Der Unternehmensbereich Solidvest wird von Klaus Pfaller und Michael-Philip Müller geleitet. Die Eröffnung eines Kundenkontos und eines Depots erfolgen online bei der Baader Bank.

Angebotslücke schließen

„Wir wollen unser Angebotsspektrum erweitern und organisch wachsen. Gleichzeitig glauben wir, dass die Online-Nutzung auch bei Anlagethemen immer mehr an Bedeutung gewinnt“, kommentiert Dr. Jan Ehrhardt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der DJE Kapital AG. In Deutschland werde eine einzeltitelbasierte Vermögensverwaltung meist erst ab einem Anlagevolumen von 100.000 Euro oder höher angeboten. Darunter gibt es laut DJE bislang kaum einen entsprechenden Service. Diese Lücke soll durch Solidinvest geschlossen werden. (mh)




Ähnliche News

Der Dax hat am Mittwoch mit 13.640 Punkten einen Rekordstand erklommen. Dabei trübt sich die deutsche Wirtschaft scheinbar ein und einige Schwergewichte wie die deutschen Autobauer kämpfen mit historischen Herausforderungen. AssCompact zeigt sieben Gründe, warum der Dax dennoch auf Rekordjagd ist. weiterlesen
Deutschland hat wieder weniger Finanzlagenvermittler. Das zeigen aktuelle Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Die Honorarberatung bleibt derweil eine absolute Nische – sowohl bei Finanzanlagen wie auch bei Immobiliardarlehen. weiterlesen
Prof. Dr. Max Otte sagte schon 2006 die letzte große Finanzkrise voraus und erlangte dadurch den Titel „Crash-Prophet“ – obwohl er danach lange Optimismus versprühte und für Aktien warb. Nun hat sich seine Stimmung wieder gedreht. Es drohe sogar eine viel heftigere Krise als 2008. Aktien seien dennoch unerlässlich. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.