AssCompact suche
Home
Fort & Weiterbildung
31. März 2016
Heilwesennetzwerk initiiert neue IHK-Weiterbildung für Berater im Gesundheitswesen
node.field_artikel_bild.entity.alt.value

Heilwesennetzwerk initiiert neue IHK-Weiterbildung für Berater im Gesundheitswesen

Das Heilwesennetzwerk RM eG sieht große Defizite bei der Beratung von Gesundheitseinrichtungen. Zusammen mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg hat die Genossenschaft nun einen entsprechenden Lehrgang für Berater und Makler im Heilweisen konzipiert.

Das Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW), das als Interessenvertretung für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sowie Heilberufe, Hebammen, Apotheken und den Sanitätsfachhandel auftritt, hat mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg einen neuen zertifizierten Lehrgang für Berater ins Leben gerufen. Ziel der neu geschaffenen Fortbildung „Berater/in Heilwesen (IHK)“ ist es, für Dienstleistungsberater im Heilwesen verbindliche Qualitätsstandards zu etablieren. Die Ausbildung bezieht sich zunächst auf Finanzdienstleistungsberatungen. „In praktisch allen Bereichen des Gesundheitssektors wird viel zu oft mit unpassenden Versicherungs- und Finanzierungskonzepten gearbeitet. Das kann schwerwiegende Folgen haben, bis hin zu erzwungenen Praxisaufgaben oder Schließungen von Apotheken“, begründet der Vorstandsvorsitzende des Heilwesennetzwerks, Horst Peter Schmitz, die Einführung des neuen Schulungsangebots. Später soll der Ausbildungsumfang auch auf andere beratende Tätigkeiten im Gesundheitswesen ausgeweitet werden.

Erster Lehrgang bereits ausgebucht

Bei dem neuen IHK-Zertifikatslehrgang handelt es sich um eine sechstägige Fortbildung mit anschließender Prüfung. Inhaltlich beschäftigt sich der Lehrgang unter anderem mit den Besonderheiten einzelner Heilwesenberufe und den sich daraus ergebenden Anforderungen an Berater und zu vermittelnde Konzepte. Obwohl die Weiterbildung noch in der Vorbereitung sei, sei der erste Lehrgang, der von April bis Juni 2016 bei der IHK Bonn stattfindet, bereits ausgebucht, berichtet Michael Jeinsen, Heilwesennetzwerk-Vorstand für den Bereich Ausbildung. Weitere Lehrgänge sollen aber folgen. (bh)