AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

Neue Weiterbildung im Bereich Kfz-Versicherung
20. Juli 2020

Neue Weiterbildung im Bereich Kfz-Versicherung

Angesichts von Automatisierung, Digitalisierung und neuen Mobilitätstrends befindet sich die Kfz-Versicherung im Umbruch. Der neue Zertifikatskurs „Automotive Insurance Manager“ der TH Köln bereitet auf diesen Wandel vor. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die ganzheitliche und effiziente Schadenbearbeitung.


Angesichts von Automatisierung, Digitalisierung und neuen Mobilitätstrends befindet sich die Kfz-Versicherung im Umbruch. Der neue Zertifikatskurs „Automotive Insurance Manager“ der TH Köln bereitet auf diesen Wandel vor. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die ganzheitliche und effiziente Schadenbearbeitung.


Neue Weiterbildung im Bereich Kfz-Versicherung

Die Automatisierung von Fahrzeugen, neue Mobilitätstrends und digitale Produkte stellen die Kfz-Versicherung vor neue Herausforderungen. Der Wandel der Branche erfordert auch neue Fachkenntnisse und Einblicke. Die TH Köln bietet eine Weiterbildung, die auf den Umbruch vorbereiten will. „Um in einem zunehmend komplexeren Marktumfeld bestehen zu können, müssen Kfz-Versicherer innovativ und anpassungsfähig sein und benötigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die über den Tellerrand ihres Fachgebietes hinausschauen. Genau das fördert unsere Weiterbildung“, erklärt der wissenschaftliche Leiter, Prof. Dr. Michael Fortmann, vom Institut für Versicherungswesen der TH Köln.

Schadenbearbeitung als Schwerpunkt

Inhaltlich hat der Zertifikatskurs „Automotive Insurance Manager“ die ganzheitliche und effiziente Schadenbearbeitung zum Schwerpunkt. Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse darüber, wie sich komplexe Kfz-Schäden – auch mit internationalem Bezug – abwickeln und Betrugsfälle erkennen lassen. Darüber hinaus vermittelt der Lehrgang, wie unter Berücksichtigung aktuarieller und rechtlicher Anforderungen wettbewerbsfähige Produkte gestaltet und die hierfür erforderlichen Prämien berechnet werden. In den Lehreinheiten zu Underwriting erhalten die Teilnehmer das wesentliche Handwerkszeug, um entscheiden zu können, welche Risiken gezeichnet werden sollen und welche nicht.

„Alle Lerneinheiten haben einen ausgesprochenen Praxisbezug und werden gestaltet und begleitet von Expertinnen und Experten aus Praxis, Recht und Wissenschaft. Wichtig ist uns auch der Austausch zwischen den Beteiligten über berufliche Anforderungen, Erfahrungen und Fragestellungen“, betont Prof. Fortmann.

Zielgruppe der Weiterbildung

Der Lehrgang wendet sich an Mitarbeitende von Versicherern, Versicherungsvermittler oder Kfz-Schadenregulierer, die über einen Hochschulabschluss oder einen kaufmännischen Abschluss sowie über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Mit der Teilnahme wird die gesetzlich verankerte Weiterbildungsverpflichtung für die Jahre 2020 und 2021 erfüllt.

Start im Oktober

Insgesamt umfasst die Qualifizierung 150 Unterrichtsstunden, davon 72 für Präsenzveranstaltungen an vier Wochenenden, 28 für Online-Seminare und etwa 50 für Selbststudium, Projektarbeit und Prüfungsvorbereitung. Stattfinden wird der Zertifikatskurs zwischen Oktober 2020 und Mai 2021. Anmeldungen sind bis zum 30.09.2020 möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 4.470 Euro. (tk)

Bild: © sdecoret – stock.adobe.com




Ähnliche News

DKM digital.persönlich – heißt es in diesem Jahr für die Leitmesse der Finanz- und Versicherungswirtschaft vom 26. bis 29.10.2020. Ab sofort gibt es dazu wöchentlich Informationen auf asscompact.de. Heute geht es zunächst um das große Ganze. weiterlesen
Haftpflicht- und Teilkaskoversicherungen für S-Pedelecs hatte die Württembergische bereits im Portfolio, nun erweitert eine Vollkaskoversicherung die Produktpalette. Zusätzlich zum Grundschutz der Teilkasko umfasst die Vollkasko selbst verschuldete und durch Vandalismus entstandene Schäden. weiterlesen
Consilium hat mit dem 7. Consilium Investment Lunch die erste Veranstaltung in Zeiten von Covid-19 abgehalten. Boris Fahle, Mitbegründer der Consilium Finanzmanagement AG, begrüßte mit Andreas Beys unter anderem einen Steuerexperten für das Kapitalanlagegeschäft im Haus Overkamp. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.