Maklerpflichten: „Zunächst muss man festhalten, dass die Haftung schon immer bestanden hat“ | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Maklerpflichten: „Zunächst muss man festhalten, dass die Haftung schon immer bestanden hat“
03. Juli 2015

Maklerpflichten: „Zunächst muss man festhalten, dass die Haftung schon immer bestanden hat“

AssCompact hat bei Versicherungsmaklerinnen und -maklern nachgefragt, was sie selbst als ihre Rechte und Pflichten ansehen und was sich durch die fortschreitende Regulierung für sie ändert. Heute gibt Versicherungsmakler Peter Przybilla seine Einschätzung ab.


AssCompact hat bei Versicherungsmaklerinnen und -maklern nachgefragt, was sie selbst als ihre Rechte und Pflichten ansehen und was sich durch die fortschreitende Regulierung für sie ändert. Heute gibt Versicherungsmakler Peter Przybilla seine Einschätzung ab.


Maklerpflichten: „Zunächst muss man festhalten, dass die Haftung schon immer bestanden hat“
Die Maklerpflichten haben immer mehr zugenommen. Wie definieren Sie für sich Ihre drei wichtigsten Pflichten?

1) Zwingend einen Maklervertrag mit jedem Kunden zu zeichnen – ohne Ausnahme.

2) Die Protokollierung der einzelnen Vorgänge und Abschlüsse.

3) Die Einhaltung der Transparenz- und Informationspflichten gegenüber dem Kunden.

Was hat sich durch die Regulierung diesbezüglich geändert?

Der zeitliche Aufwand je Kunde steigt enorm an und kleine Kunden können bald gar nicht mehr bedient werden. Es muss zumindest ein Gesamtmandat des Kunden erreicht werden. Eine Ausschnittsdeckung fällt größtenteils weg.

Darüber hinaus müssen die Prozesse vereinfacht werden. Der durchgängige Beratungsprozess vom Angebot über den Abschluss bis hin zur Dokumentation muss gewährleistet sein. Dabei hilft uns unsere VEMA, ohne die es nicht mehr funktionieren würde.

Die Pflichten sind sehr stark mit Haftungsfragen verbunden. Fühlen Sie sich hier unter Druck?

Zunächst muss man festhalten, dass die Haftung schon immer bestanden hat, man hat sie nur nicht genügend wahrgenommen. Der Druck, nun wirklich alles zu dokumentieren, hat sich durch die Transparenz und die Wahrnehmung beim Kunden erhöht. Das fordert Zeit und macht wenig Spaß.

Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen durch den Gesetzgeber nicht nur Maklerpflichten aufgebürdet wurden, sondern auch, dass Sie Rechte verloren haben?

Die Rechte sind meines Wissens gleich geblieben, nur die Durchsetzung wird schwieriger, weil manch eine Gesellschaft versucht, Maklervollmachten nicht anzuerkennen, oder sonstige Steine in den Weg zu legen. Die Gerichte haben aber klar für die Makler entschieden. Das macht Hoffnung, kostet aber wertvolle Zeit.

Die Produktgeber haben Sie schon kurz angesprochen. Wie sieht das Verhältnis zu den Produktgebern aktuell aus?

Im Prinzip würde ich die Unternehmen in zwei Lager teilen. Die Einen, die den Makler akzeptieren, ihn unterstützen und gemeinsam auf Augenhöhe agieren – und die Anderen, die permanent Arbeitsaufträge erteilen und scheinbar immer noch nicht in der Lage sind, richtige Makler, samt den gültigen Vollmachten, als gleichwertigen Partner zu akzeptieren. Das führt dazu, dass wir Letztere weitestgehend umgehen, Umdeckungen vornehmen und diese nicht mehr im Angebot berücksichtigen.

Wie sehen Sie die künftige Entwicklung?

Die künftige Entwicklung lässt nichts Gutes erahnen, wenn man den Blick nach Skandinavien oder Großbritannien lenkt. Wenn sich eine Behörde erst einmal so richtig auf ein Thema gestürzt hat, werden noch viele weitere Richtlinien auf uns zukommen. Man benötigt schließlich eine Daseinsberechtigung. Dagegen müssen wir uns wehren. Es bleibt also spannend!

Ich würde mir im Zusammenhang mit dem Thema Rechte/Pflichten wünschen, dass …

… keine neuen Auflagen hinzukommen. Wer aber die Entwicklung in Großbritannien sieht, weiß, dass es wirklich nur ein Wunsch bleibt.

Zur Person

Peter Przybilla ist geschäftsführender Gesellschafter der Hengstenberg & Partner GmbH und seit 1987 als Versicherungsmakler tätig. Seine Spezialgebiete sind Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Er ist Sprecher des Fachausschusses PKV der Deutschen Maklerakademie (DMA) und zudem Aufsichtsratsmitglied der Maklergenossenschaft VEMA.

Lesen Sie auch „Wir werden weitere Rechte verlieren, insbesondere bei der Produktauswahl“

Mehr zu Maklerpflichten und Maklerrechten lesen Sie in der AssCompact 07/2015, die heute erscheint.


Peter Przybilla, Geschäftsführer der HENGSTENBERG & PARTNER GmbH Peter Przybilla, Geschäftsführer der HENGSTENBERG & PARTNER GmbH



Ähnliche News

In der Speaker’s Corner der DKM, die vom 22.-24.10.2019 in Dortmund stattfindet, sind prominente Namen aus Politik, Gesellschaft und Sport ebenso zu finden wie diejenigen der „Stars“ aus der Finanz- und Versicherungswirtschaft. Einer von ihnen ist in diesem Jahr der Fondsmanager Klaus Kaldemorgen. weiterlesen
Die Zahl der Versicherungsvermittler in Deutschland ist abermals gesunken, wie aktuelle Daten des DIHK zeigen. Demnach waren zum 01.07.2019 insgesamt nur noch 199.421 Vermittler registriert, über 500 weniger als Anfang April. Vom Schwund betroffen sind allerdings nicht alle Vermittlertypen. weiterlesen
Die neue VersVermV schreibt die Einrichtung eines Beschwerdemanagements vor. Die Kanzlei Wirth Rechtsanwälte hat einen Vorschlag entwickelt, wie Vermittler den Vorgaben aus § 17 VersVermV einfach nachkommen können. AssCompact greift den dreiteiligen Vorschlag gerne auf und veröffentlicht diesen nachstehend. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.