POOLS & FINANCE 2016: Bewegung, aber kein großer Umbruch in der Poollandschaft | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

POOLS & FINANCE 2016: Bewegung, aber kein großer Umbruch in der Poollandschaft
15. Juni 2016

POOLS & FINANCE 2016: Bewegung, aber kein großer Umbruch in der Poollandschaft

Die Maklerpools werden immer mehr zum „Kümmerer“ für die Maklerschaft und sehen darin auch eine Chance, den aktuellen Branchenveränderungen durch Regulierung, Digitalisierung und neue Wettbewerber zu begegnen.


Die Maklerpools werden immer mehr zum „Kümmerer“ für die Maklerschaft und sehen darin auch eine Chance, den aktuellen Branchenveränderungen durch Regulierung, Digitalisierung und neue Wettbewerber zu begegnen.

POOLS & FINANCE 2016: Bewegung, aber kein großer Umbruch in der Poollandschaft

Die Poollandschaft ist zwar in Bewegung, doch den ganz großen Umbruch gibt es nicht. Dies ist das Fazit der fünften Auflage der POOLS & FINANCE, die am 07.06.2016 in Nürnberg und am 14.06.2016 in Hamburg stattgefunden hat. Die Herausforderungen für Versicherungsmakler nehmen immer weiter zu. Regulierung, Digitalisierung, neue Wettbewerber im Vertrieb sind Herausforderungen, denen sich auch die Mitveranstalter der POOLS & FINANCE stellen müssen. Die neun Maklerpools und zwei Verbände – AfW, BCA, ConceptIF, Degenia, Jung, DMS & Cie., maxpool, Netfonds, Qualitypool, SDV, vfm und Votum – sehen in diesen Veränderungen jedoch auch eine Chance. Viele Maklerpools haben sich spezialisiert und ihre Angebote angepasst. Man werde immer mehr zum „Kümmerer“ der Maklerschaft, heißt es vonseiten der Unternehmen.

Davon konnten sich die rund 2.500 Teilnehmer in Nürnberg und Hamburg sowohl an den Messeständen als auch bei den Vorträgen der Veranstalter ein Bild machen. Daneben hatten die Besucher Gelegenheit, sich mit rund 80 verschiedenen Ausstellern aus der Finanz- und Versicherungsbranche auszutauschen. Ein Vortragsprogramm aus Keynotes (Ökonom Prof. Dr. Peter Bofinger und CDU-Politiker Wolfgang Bosbach), zahlreichen Workshops und vier Kongressen der Mitveranstalter hat die Messetage ergänzt und den Fachbesuchern die Möglichkeit gegeben, etliche „gut beraten“-Weiterbildungspunkte zu sammeln. (ad)




Ähnliche News

Mit der neuen App „V-Quiz“ haben Vermittler die Möglichkeit, Weiterbildungszeit gemäß IDD in Quiz-Form zu sammeln. Wie das konkret abläuft, erklärt Thomas Köhler. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Schweizer Zaigen GmbH, die die App auf den Markt gebracht hat. weiterlesen
Weiterbildung wurde auch auf der DKM 2019 groß geschrieben. Passend dazu erschien am Ende der DKM-Woche eine Umfrage der Versicherungswirtschaft. Demnach investieren Versicherer noch stärker in Weiterbildungsmaßnahmen, insbesondere für den von der IDD erstmals betroffenen Teil des Innendienst. weiterlesen
Auf der Suche nach Weiterbildungsangeboten entdeckt Makler Stefan Jauernig die Jade Hochschule in Wilhelmshaven. Dort können IHK-Fachwirte für Versicherungen und Finanzen den Bachelor-Studiengang „Bank- und Versicherungswirtschaft dual“ in der Hälfte der Zeit berufsbegleitend absolvieren. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.