AssCompact - Facebook AssCompact - LinkedIN AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

FINEXITY launcht erstes digitales Kunstinvestment
22. Dezember 2020

FINEXITY launcht erstes digitales Kunstinvestment

FINEXITY hat Europas erstes digitales Kunstinvestment gestartet – und das Investment nach einer Zeit von lediglich 15 Minuten geschlossen, da das Projekt bereits überfinanziert war. Bei dem ersten Kunstinvestment des FINEXITY-Portfolios handelte es sich um ein Objekt von Andy Warhol.


FINEXITY hat Europas erstes digitales Kunstinvestment gestartet – und das Investment nach einer Zeit von lediglich 15 Minuten geschlossen, da das Projekt bereits überfinanziert war. Bei dem ersten Kunstinvestment des FINEXITY-Portfolios handelte es sich um ein Objekt von Andy Warhol.

FINEXITY launcht erstes digitales Kunstinvestment

Die digitale Anlageplattform FINEXITY hat ihre Angebotspalette erweitert. Neben Immobilien und Classic Cars setzt das FinTech nun auch auf Kunstinvestments. Die Public Sale Phase für das erste Kunstobjekt dauerte allerdings gerade einmal 15 Minuten. Dann war das Projekt zu 140% überfinanziert und die Finanzierungsphase wurde beendet.

Vegetarian Vegetable von Andy Warhol

Das erste Kunstinvestment des FINEXITY-Portfolios war Andy Warhols „Vegetarian Vegetable (1969)“ aus der Serie „Campbell‘s Soup II“. Bei dem Objekt handelt es sich um ein sogenanntes Künstlerexemplar (Artist‘s Proof – AP) mit einer weltweit limitierten Auflage von 26, welches von Warhol eigenhändig signiert wurde und damit als entsprechend wertvoll gilt.

Überwältigende Resonanz

„Die Resonanz auf Andy Warhols ‘Vegetarian Vegetable (1969)’ ist überwältigend”, so Paul Huelsmann, Gründer und CEO der FINEXITY AG. „Wir verstehen die Geschwindigkeit, mit der die Finanzierungsphase für Europas erstes digitales Kunstinvestment erfolgreich abgeschlossen werden konnte, als klare Bestätigung für unseren Selektionsprozess und den Wandel in der Portfolio-Allokation von Privatanlegern. Die große Nachfrage bekräftigt uns in unserem Weg, welchen man kaum besser beschreiben könnte als Andy Warhol selbst einst formulierte: ‘Making money is art. And working is art. And good business is the best art.’”

Neue Kunstinvestments schon im Januar 2021

FINEXITY muss nun die digitalen Anteile final zuteilen und möchte dabei seiner Vision treu bleiben, alternative Kapitalanlagen zu liberalisieren und möglichst vielen Privatanlegern zugänglich zu machen. „Wir versuchen nun trotz der unerwartet schnellen Überplatzierung, allen Investoren gerecht zu werden und kontaktieren diese noch diese Woche mit dem individuellen Betrag, den wir jeweils zusichern können. Alle Personen, die die kurze Finanzierungsphase verpasst haben, werden schon im Januar 2021 die Möglichkeit haben, sich an weiteren Blue-Chip Kunstinvestitionen zu beteiligen”, stellt Paul Huelsmann in Aussicht. (mh)

Bild: © Mirror-images – stock.adobe.com




Ähnliche News

Eine neue Peer-to-peer-Plattform für Konsum- und Geschäftskredite hat ihren weltweiten Launch gefeiert. Das 2020 in Estland gegründete FinTech soll Geldanlagen in Kleinkredite sicherer, transparenter und damit noch attraktiver für Investoren machen. weiterlesen
Schnelle Finanzierung für kleine und mittelständische Unternehmen und zugleich durch Immobilien besicherte Investments für Anleger – das will die Plattform Estate-Guru nun auch in Deutschland anbieten. Anleger können ab 50 Euro in Projekte aus acht Ländern investieren. weiterlesen
Interview mit Jamal El Mallouki, Geschäftsführer der CrowdDesk GmbH und Vorsitzender des Bundesverband Crowdfunding e. V.Crowdinvestments bieten Unternehmen eine alternative Finanzierungsmöglichkeit und Anlegern zugleich eine zusätzliche Investitionsmöglichkeit. Das überzeugt immer mehr Unternehmen und Anleger. Dank Plattformen wie CrowdDesk können auch Finanz- und Versicherungsvermittler mittlerweile von dem Boom profitieren. weiterlesen


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.