AssCompact suche
Home

Programm - Forum betriebliche Versorgung

Dienstag, 29.06.2021
 
09:00 - 09:45 Uhr / Plenum 1
HANDELSBLATT MEDIA GROUP GMBH & CO. KG
Betriebsrenten und Privatvorsorge: Die verfreundeten Schwestern
 Referent: Professor Dr. Bert Rürup, Präsident, Handelsblatt Research Institute
Zielgruppe: unabhängig Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen
Lernziele:
Seminarziele:
Methoden: Online-Vortrag
Dauer: 45 Minuten
Details
 
10:00 - 10:30 Uhr / Plenum 1
Stuttgarter Versicherungsgruppe
Haftungsrisiken betriebliche Altersversorgung 2021 - Das sollten Makler unbedingt dokumentieren!
 Referentin: Dr. Henriette M. Meissner, Geschäftsführerin, Stuttgarter Vorsorge Management GmbH
Zielgruppe: bAV-Vermittler
Lernziele: Lernen Sie Ihre Beratungs- und Informationspflichten kennen und wenden Sie diese in 2021 richtig an.
Seminarziele: Worauf Vermittlerinnen und Vermittler in 2021 bei den Beratungs- und Informationspflichten in der betrieblichen Altersversorgung besonders achten müssen.
Methoden: Online-Vortrag
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:00 - 10:30 Uhr / Plenum 2
Swiss Life AG
Die zeitgemäße Versorgung von GGF und Führungskräften mit der Swiss Life Unterstützungskasse
Zukunftsorientierte Absicherung mit Swiss Life Maximo in der Unterstützungskasse
 Referent: Thomas Compall, Berater für das betriebliche Versorgungswesen, Swiss Life AG
 Referent: Eckhard Völcker, Fachreferent für betriebliche Altersversorgung, Swiss Life AG
Zielgruppe: Versicherungsmakler, Mehrfachagenten, BAV-Berater und Versicherungsvertreter
Lernziele: -Die Teilnehmer kennen die Herausforderungen, die sich für die (betriebliche) Altersversorgungen aus der lang anhaltenden Niedrigzinsphase ergeben -Die Teilnehmer können die Unterschiede zwischen den verschiedenen investmentorientierten Produktgattungen erklären -Die Teilnehmer erlernen die produktspezifischen Besonderheiten und Highlights von Swiss Life Maximo -Die Teilnehmer kennen das Konzept von Swiss Life Maximo als Rückdeckungsversicherung in der Unterstützungskasse
Seminarziele: - Herausforderungen in der betrieblichen Altersversorgung durch den Niedrigzins - Unterschiede der einzelnen investmentorientierten Produktgattungen und die Besonderheiten von Swiss Life Maximo - Der Durchführungsweg Unterstützungskasse als besonders geeigneter Weg für die Versorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern sowie Fach- und Führungskräften
Methoden: Powerpoint (digital) mit Chat-Funktion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:00 - 11:30 Uhr / Plenum 1
Allianz Lebensversicherungs-AG
Betriebliche Einkommensvorsorge – Arbeitskraft zeitgemäß sichern
 Referent: Göksel Ertas, Leiter Maklervertrieb Frankfurt, Allianz Lebensversicherungs-AG
 Referent: Marco Schloss, Produktmanager Biometrie, Allianz Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen
Lernziele: Kennenlernen der Argumente für die Einkommensvorsorge in der bAV aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht
Seminarziele: Im Workshop wird dargestellt, wie die betriebliche Vorsorge mit der Arbeitskraftsicherung weiter an Attraktivität gewinnen kann und welche Möglichkeiten sie Arbeitnehmern und Arbeitgebern bietet.
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:00 - 11:30 Uhr / Plenum 2
Continentale Lebensversicherung AG
Sitzt wie ein Maßanzug: Größere Kollektive durch die bAV passend versorgen!
 Referent: Sascha Holstein, Leiter Vertriebsunterstützung bAV, Continentale Versicherungsverbund
Zielgruppe: Unabhängige Vermittler mit bAV-Wissen.
Lernziele: Der Vermittler soll die Besonderheiten bei der Einführung von neuen Versorgungswerken in größeren Unternehmen kennen und in der Beratung umsetzen können.
Seminarziele: Die Besonderheiten bei der Einführung von neuen Versorgungswerken in größeren Unternehmen.
Methoden: Vortrag und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:00 - 12:30 Uhr / Plenum 1
NÜRNBERGER Versicherung
Einkommenschutz4Business-weniger Fragen mehr Lösungen in der bAV
Moderne Lösungen im Bereich des betrieblichen Einkommensschutzes in der betrieblichen Altersversorgung
 Referent: Christian Pöschl, Marktmanager Süd, Verkaufsförderung Firmen, Produkt- und Marktmanagement Leben, NÜRNBERGER Versicherung
Zielgruppe: Vermittler mit Zugang zu Firmenkunden Vermittler, die neue Firmenkunden erschließen möchten
Lernziele: Umsetzen einer ganzheitlichen Beratung im betrieblichen Einkommensschutz mit vereinfachten Annahmemöglichkeiten Kenntnis der Vorteile der Absicherung von biometrischen Risiken im betrieblichen Einkommensschutz aus Kundensicht
Seminarziele: Absicherung des Einkommensschutzes über den Arbeitgeber kundenorientiert gestalten und umsetzen
Methoden: Vortrag über PowerPoint Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:00 - 12:30 Uhr / Plenum 2
Canada Life Assurance Europe plc Niederlassung für Deutschland
Zugang zu Entscheidern in schwierigen Zeiten in der betrieblichen Altersversorgung
 Referent: Thomas Mesdag, Direktionsbeauftragter bAV, Canada Life Assurance Europe plc
Zielgruppe: Makler mit Kontakten zu Firmenkunden
Lernziele: Gestaltungsmöglichkeiten der bAV erkennen und anwenden; Vorteile von Checklisten kennen lernen
Seminarziele: verpflichtender Arbeitgeberzuschuss, Versorgungsordnung, „Geringverdienerförderung“, Systemrendite, Checkup Insolvenzsicherung
Methoden: Onlineseminar – Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
13:00 - 13:30 Uhr / Plenum 1
R+V Lebensversicherung AG
R+V Lebensversicherung AG: Pensionsverpflichtungen aktiv managen
 Referent: Thomas Stumpf, Leitender Senior Consultant, compertis Beratungsgesellschaft
 Referent: Kurt Wolfers, Vertriebsbeauftragter bAV, R+V Lebensversicherung AG
Zielgruppe: Alle virtuellen Messebesucher die Interesse haben zum Thema "Auslagerung von Pensionsverpflichtungen"
Lernziele: Die Teilnehmer kennen Lösungsansätze zum aktiven Management von Pensionsverpflichtungen. Insbesondere die Möglichkeiten der Ausfinanzierung und Auslagerung auf externe Versorgungsträger
Seminarziele: 1. Lösungsansätze im Überblick 2. Thema heute: Ausfinanzierung und Auslagerung 3. Konkretes Beispiel in Zahlen 4. Verschiedene Pensionspläne mit ihren Besonderheiten 5. Motive für eine Auslagerung 6. Expertise der R+V
Methoden: Erfahren Sie Neuigkeiten und Spezialthemen im direkten Kontakt mit unseren Vertriebsprofis und Produktspezialisten, mit der anschließenden Möglichkeit Antworten aus erster Quelle zu erhalten
Dauer: 30 Minuten
Details
 
13:00 - 13:30 Uhr / Plenum 2
Xempus AG
Digitale bAV - was ist aktuell möglich?
Die unabhängige Vorsorge-Plattform verbindet alle Beteiligten miteinander | Online beraten, abschließen, verwalten und interagieren
 Referent: Martin Bockelmann, Gründer und CEO, Xempus AG
Zielgruppe: Vermittlerinnen und Vermittler mit und ohne bAV-Kenntnisse
Lernziele: Sie lernen, warum der Einsatz digitaler Lösungen im bAV-Geschäft zu deutlich mehr Neugeschäft, höheren Abschlüssen und einer effizienteren Verwaltung führt.
Seminarziele: Neben den Vorteilen der digitalen bAV-Beratung stellen wir Ihnen die Treiber des Kunden-Erfolgs vor. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie sich das aktuelle Umfeld auf das bAV-Geschäft auswirkt. Worauf müssen Sie sich vorbereiten und welche Lehren sollten Sie jetzt ziehen?
Methoden: Live-Vortrag
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Plenum 1
Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Die Extraportion Gesundheit. Nutzen Sie die neuen Chancen der Allianz bKV
 Referent: Alexander Braas, Leiter Vertrieb Firmenkunden, Allianz Private Krankenversicherungs-AG
 Referentin: Natalie Avi-Tal, Leiterin Vertriebsdirektion Corporate Health Solutions, Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler
Lernziele: Kennenlernen der wichtigsten Grundlagen der bKV; Verständnis für fachliche und vertriebliche Argumente pro bKV
Seminarziele: Sie wollen ihre Firmenkunden ganzheitlich beraten oder mit neuen Themen neue Kunden gewinnen? Hier erfahren Sie Highlights zum neuen Tarif der Allianz bKV sowie praxisnahe Verkaufsargumente.
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Plenum 2
Alte Leipziger Lebensversicherung a. G.
Machen Sie die Pflicht zur Kür – die optimale Umsetzung des Arbeitgeberzuschusses
Ab 01.01.2022 profitiert jeder Arbeitnehmer vom gesetzlich verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss
 Referent: Jochen Prost, Leiter betriebliche Altersversorgung Vertriebsunterstützung, Alte Leipziger Lebensversicherung a. G.
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler, die Firmenkunden im Bereich der betrieblichen Altersversorgung betreuen und beraten oder dieses Kundenklientel neu aufbauen wollen
Lernziele: Im Workshop erhalten Sie einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen, die Form und den Zeitpunkt der Zahlung des verpflichtenden Arbeitgeberzuschusses. Es wird aufgezeigt, welche Themen in der Beratungspraxis zu beachten und zu prüfen sind sowie die zur Verfügung stehenden Anrechnungs- und Erhöhungsmöglichkeiten. Wir präsentieren Ihnen die Handlungsoptionen und Lösungen der Alte Leipziger für Eigen- und Fremdverträge mit Unterstützung durch Alte Leipziger Pensionsmanagement GmbH.
Seminarziele: - Rechtliche Grundlagen des Arbeitgeberzuschusses - Bedeutung für die Praxis – Vorgehensweise in der Beratung - Erhöhungs- und Anrechnungsmöglichkeiten - Handlungsoptionen und Lösungen der Alte Leipziger – für den Bestand und Fremdverträge - Unterstützung durch Alte Leipziger Pensionsmanagement GmbH
Methoden: Vortrag mit Präsentation im Dialog mit den Teilnehmern
Dauer: 30 Minuten
Details
 
15:00 - 15:30 Uhr / Plenum 1
Lebensversicherung von 1871 a.G. München
Reduzierte Garantien in der bAV - Sinn und Unsinn aktueller Angebotsberechnungen
 Referent: Andreas Nordhaus, Senior bAV-Spezialist (IHK), Lebensversicherung von 1871 a.G. München
Zielgruppe: Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter m. Erlaubnis, Versicherungsberater, Versicherungsvermittler, gebundener Versicherungsvertreter und Annexvermittler nach §34d und 34f Abs. 1- 2 bzw. 6-8 GewO
Lernziele: Sensibilisierung bei der Bewertung und beim Vergleich verschiedener Vorschlagsberechnungen und Hinterfragen der ausgewiesenen Werte. GDV-konform mit gleichem Rechnungszins über alle Anlagetöpfe gegen produktindividuelle Darstellungen, bei denen getrennte Rechnungsgrundlagen für die unterschiedliche Beitragsverwendung zu Grunde gelegt werden (Deterministisch vs. Stochastischer Kalkulation) Neue Definition Garantie/Sicherheit/Risiko.
Seminarziele: Garantie vs. Sicherheit: Bis zu welchem Garantieniveau ist durch eine höhere Investitionsquote das Chance:Risikoverhältnis für den Kunden positiv und ab welcher Garantiereduktion kippt es. Realistische Renditeerwartung im Vergleich zu unterschiedlichen Darstellungen: Wie valide sind Hochrechnungen mit statischer Renditeprogonsen? Bsp. MeinPlan der LV 1871 als zwei Topf-Hybridmodell mit dynamischer Investitionsquote; Auswirkung Fondsauswahl/-kosten, Wechselwirkungen innerer/ äußerer Faktoren
Methoden: Vortrag mit Präsentation, mit Anwesenheit des Referenten, der fachliche Fragen live beantwortet
Dauer: 30 Minuten
Details
 
15:00 - 15:30 Uhr / Plenum 2
die Bayerische
Warum Nachhaltigkeit in der bAV das neue Trend-Thema ist und was man vertrieblich daraus machen kann
Ist Nachhaltigkeit wirklich nur ein Trendthema oder wird es vertrieblich ein fester Bestandteil der Beratung auch in der bAV sein müssen? Welche Themen treiben bei diesem Punkt die Arbeitgeber?
 Referentin: Ute Thoma, Leiterin Betriebliche Vorsorge Vertrieb, die Bayerische
Zielgruppe: Makler, die in der bAV tätig sind oder interessiert sind. Vermittler die Lust haben, über den eigenen Tellerrad mal hinaus zu schauen. Ich freue mich auf Sie und den Austausch!
Lernziele: Das Thema Nachhaltigkeit in die gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Bedeutung einordnen zu können. Die Bedeutung des Thema für die Arbeitgeber in Deutschland erkennen und die Nachfrage bei Arbeitnehmern zum Thema vertrieblich nutzen. Die Strategie von Pangaea Life verstehen und die Einsatzmöglichkeiten aufzeigen.
Seminarziele: Die Folgen des Klimawandels führen inzwischen zu einer Einigkeit bei den Entscheidern zu handeln. Die EU hat hier durch die ESG-Kriterien ein Bekenntnis abgegeben und der GDV in seinem Positionspapier. Doch auch Firmen geraden seitens der Banken zunehmend unter Druck, bei der Kreditvergabe dem Thema Bedeutung zu schenken. Mit der Marke Pangaea Life ist die Bayerische seit 2017 hier exzellent aufgestellt und bietet Ihnen ein überzeugendes Konzept für Ihre Arbeitgeber und deren Arbeitnehmer an.
Methoden: Webinarvortrag
Dauer: 30 Minuten
Details
Mittwoch, 30.06.2021
 
09:00 - 09:45 Uhr / Plenum 1
Rechtsanwaltskanzlei Langohr-Plato / Deutsche Makler Akademie
Zulässigkeit abgesenkter Beitragsgarantien in der bAV
 Referent: Dr. Uwe Langohr-Plato, Geschäftsführer, Rechtsanwaltskanzlei Dr. Langohr-Plato
Zielgruppe: unabhängig Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen
Lernziele: Teilnehmer erfahren, welche arbeitsrechtlichen Anforderungen an eine versicherungsgebundene Zusage zu erfüllen sind und auf welche Risikoquellen sie bei versicherungsgebundenen bAV-Konzepten achten müssen.
Seminarziele: Versicherungstechnische Rahmenbedingungen versus arbeitsrechtlicher Anforderungen; Unmöglichkeit gem. § 275 BGB als Grenze für das, was vom Arbeitgeber verlangt werden kann; Anforderungen an eine beitragsorientierte Leistungszusage im Hinblick auf die von der Rechtsprechung geforderte Mindestleistung; Maßgeblichkeit sämtlicher Zusageinhalte für eine gesetzeskonforme Vertsicherungsvertragsgsstaltung
Methoden: Online-Vortrag
Dauer: 45 Minuten
Details
 
10:00 - 10:30 Uhr / Plenum 1
VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.
Garantien, BRSG-Zuschüsse und Geringverdiener - die Direktversicherung des VOLKSWOHL BUNDES
 Referent: Robert Dickner, Abteilungsleiter Vertriebsunterstützung bAV & Kollektive, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.
Zielgruppe: Unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen und -Beständen
Lernziele: Kenntnisse über die verschiedenen Lösungen von Zusagearten/Garantien der Direktversicherungen sowie der Verpflichtungen im Rahmen des BRSG´s besitzen, arbeitsrechtliche Aspekte nennen und zielgruppenorientiert argumentieren können
Seminarziele: - Tarifwelt und der damit verbundenen Zusagearten und Garantien des VOLKSWOHL BUND im Lichte der aktuellen Diskussion - Praktische Lösungen zur Erfüllung der BRSG-Verpflichtungen der Arbeitegber ab dem 01.01.2022 - Kennenlernen der Angebote und Rahmenbedingungen für die Förderung nach § 100 EStG (Geringverdiener)
Methoden: Vortrag und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:00 - 10:30 Uhr / Plenum 2
WWK Lebensversicherung a.G.
Riesters schöne Schwester heißt Direktversicherung
Größer, sicherer, ertragsreicher – die IntelliProtect Direktversicherung. Wir zeigen Ihnen alle Vorteile von Intelli Protect in der bAV!
 Referent: Ruven Simon, Leiter bAV Partnervertrieb, WWK Lebensversicherung a. G.
Zielgruppe: Makler und Mehrfachvermittler mit einer Affinität für bAV-Beratungen
Lernziele: Die Teilnehmer werden zur gesetzlichen Änderung des Höchstrechnungszinssatzes aus April 2021 informiert. Es wird nachvollziehbar erläutert, das mit dem neuen Zinsniveau keine Bruttobeitragsgarantie mehr angeboten werden kann und es dadurch zu Veränderungen bei den Altersvorsorgeprodukten kommt. Den Teilnehmern werden Lösungen für geförderte Produkte aufgezeigt. Damit sind sie in der Lage sich selbst auf die Umstellungen zum Jahreswechsel vorzubereiten und ihre Kunden bedarfsgerecht zu informieren
Seminarziele: Durch die beschlossene Reduzierung des Höchstrechnungszinses stehen in Deutschland künftig nur noch zwei geförderte Altersvorsorgelösungen zur Verfügung. Dabei ist eine Kapitalanlage an der Börse zwingend erforderlich. Wieso die Direktversicherung der Gewinner ist und welche Rolle dabei moderne, börsentägliche Fondspolicen spielen, erfahren Sie in diesem Vortrag.
Methoden: Präsentation/Webinar
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:00 - 11:30 Uhr / Plenum 1
Württembergische Vertriebspartner GmbH
Betriebliche Altersvorsorge neu gedacht – moderne bAV- & GGF-Versorgung mit der Württembergischen
 Referent: Dr. Björn Achter, Leiter Firmenkunden Leben, Württembergische Lebensversicherung AG
 Referent: Dominik Muhler, Fachleiter Betriebliches Vorsorgemanagement, Württembergische Vertriebspartner GmbH
Zielgruppe: Versicherungsmakler, Versicherungsberater & Banken
Lernziele: Die Teilnehmer kennen die Stärken des Produktanbieters und können eine entsprechende Unterauswahl auch gegenüber dem Wettbewerber besser argumentieren. Die Teilnehmer kennen die Highlightprodukte aus dem Bereich betriebliche Altersvorsorge und kennen die Leistungsinhalte.
Seminarziele: Grüner Genius, Wertpapiergebundene Pensionszusage, SMARTpension, Deutsche Unterstützungskasse e. V. (fondsgebundene U-Kasse). Kennenlernen des Unternehmens Württembergische Lebensversicherung AG, Stärken, Highlightprodukte und Leistungsinhalte.
Methoden: Onlinevortrag durch PowerPointPräsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:00 - 11:30 Uhr / Plenum 2
R+V Krankenversicherung
R+V Krankenversicherung: Gesundheit ist mehr als nur ein Lifestyle!
Nachhaltig begeistern durch hochwertige Leistungen in der betrieblichen Krankenversicherung
 Referent: Tobias Berkhahn , Produktentwicklung betriebliche Krankenversicherung, R+V Krankenversicherung AG
 Referent: Oliver Schmid, Bezirksdirektor Key Account KV, R+V Versicherung AG
Zielgruppe: Berater, Makler, Vermittler
Lernziele: - Die Teilnehmer kennen die Gestaltungsmöglichkeiten der bKV - Die Teilnehmer können die Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Kundenbedürfnisse abwägen - Die Teilnehmer kennen die Vorteile einer nachhaltigen und leistungsstarken Gesundheitsvorsorge - Die Teilnehmer erhalten erste Einblicke in relevante Kennzahlen der Unternehmensqualität
Seminarziele: - Aufzeigen der Gestaltungsmöglichkeiten der bKV - Vorteile einer nachhaltigen und leistungsstarken Gesundheitsvorsorge - Wichtige Unternehmenskennzahlen der Unternehmensqualität/-stärke
Methoden: digitale Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:00 - 12:30 Uhr / Plenum 1
Hallesche
Absicherung mit FEELcare – die neue betriebliche Pflegelösung für Weltenvereiner.
Weil zwischen Pflege und Beruf kein Oder gehört
 Referent: Sascha Marquardt, Direktionsbevollmächtigter Firmenkunden, HALLESCHE Krankenversicherung a.G.
Zielgruppe: Vermittler, die überwiegend im Firmenkundengeschäft tätig sind.
Lernziele: Sie lernen neue Handlungsfelder in dem betrieblichen Gesundheitsmanagement kennen und können Absicherungsbedarf aufzeigen. Sie lernen Mehrwerte durch die Kombination von Beratungs-, Unterstützungs-, Organisations- und Geldleistungen kennen und können diese Ihren Kunden aufzeigen. Weiterhin erfahren Sie wie sich die Investition für den Arbeitgeber dauerhaft und nachhaltig rechnet.
Seminarziele: wir zeigen Handlungsfelder im betrieblichen Gesundheitsmanagement auf und bieten durch sinnvolle Lösungen Mehrwerte für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen. Mit geringem Aufwand kann der Arbeitgeber sich positiv positionieren und somit interessanter für neue Mitarbeiter machen. Durch die demographische Entwicklung wird es immer mehr pflegebedürftige Menschen geben, die von berufstätigen Personen gepflegt werden.
Methoden: Webinar
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:00 - 12:30 Uhr / Plenum 2
Süddeutsche Krankenversicherung a.G.
Die neuen BudgetTarife für Firmenkunden-Versicherte der SDK GESUNDWERKER
Lernen Sie unsere neuen BudgetTarife und Gesundheitspakete für Firmenkunden kennen und gewinnen Sie neue Kundengruppen
 Referent: Mesut Genc, Vertriebsdirektor Kooperationen und Verbände, SDK
 Referent: Sören Hildinger, Fachreferent Maklervertrieb , SDK
Zielgruppe: Vermittler und unabhängige Vertriebspartner, Vermittler mit Tätigkeitsschwerpunkt bKV / Personenversicherung
Lernziele: Kennenlernen der neuen Budgettarife und Gesundheitspakete Vermittler ist in der Lage, die neuen Tarife beim Kunden anzusprechen und zu vermitteln
Seminarziele: Überblick neue Budgettarife Überblick neue Gesundheitspakete Allgemeine Versicherungsbedingungen und Annahmerichtlinien Kombinationsmöglichkeiten Marktüberblick und Wettbewerbssituation
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
13:00 - 13:30 Uhr / Plenum 1
Condor Versicherungen
Condor: Fondspolice in der bAV: neu ausbalanciert und mit flexiblen Optionen für die GGF-Versorgung
 Referent: Michael Kunze, Leiter bAV-Beratungsservice für das Maklergeschäft , Condor Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler, Mehrfachagenten sowie deren Mitarbeiter mit Grundkenntnissen in allen Durchführungswegen der bAV
Lernziele: Die Teilnehmer kennen die Anwendungsbereiche der Fondsrente mit Garantie in der bAV. Sie verstehen die arbeitsrechtlichen Grundlagen und Anforderungen an eine beitragsorientierte Leistungszusage (Bolz). Die Teilnehmer kennen die wesentlichen Merkmale der FRV-Lösung Congenial garant bAV der Condor Lebensversicherungs-AG und können die Funktionsweise des Umschichtungsmechanismus als „Motor“ für ein leistungsfähiges 3-Topf-Hybrid-Produkt erklären. Die Teilnehmer wissen, wie die neue Balance zwische
Seminarziele: • Anwendungsbereiche der Fondsrente mit Garantie in der bAV • arbeitsrechtlichen Grundlagen und Anforderungen an eine beitragsorientierte Leistungszusage (Bolz). • wesentliche Merkmale der FRV-Lösung Congenial garant bAV der Condor Lebensversicherungs-AG • Funktionsweise neue Balance zwischen Garantie und Rendite • Besonderheiten und Optionen der Geschäftsführer-Versorgung
Methoden: Live-Vortrag mit Präsentation im Dialog mit den Teilnehmern
Dauer: 30 Minuten
Details
 
13:00 - 13:30 Uhr / Plenum 2
Gothaer Allgemeine Versicherung AG
Einjährige Absicherungen von Invalidität und Tod - im Kollektiv günstig und rechtssicher.
Biometrische Absicherungen in der bAV als effektives Instrument, die betriebliche Versorgungslandschaft für die bestehende Belegschaft sowie für potentielle Neuzugänge attraktiver zu gestalten.
 Referent: Marvin Pfanschilling, Vertriebskoordinator Lebensversicherung, Gothaer Lebensversicherung AG
 Referent: Alexander Rottstädt, Key Account Manager, Gothaer Lebensversicherung AG
Zielgruppe: Versicherungsmakler mit FK-Schwerpunkt
Lernziele: bAV-Beratung in der Praxis
Seminarziele: Biometrische Absicherungen in der bAV für das Belegschaftsgeschäft mit technisch einjährigen Versicherungen rechtssicher gestalten
Methoden: Online-Seminar inklusive Dialog im Plenum
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Plenum 1
PS Pension Solutions GmbH
Digitale betriebliche Vorsorge - Kundenanforderungen erkennen und umsetzen
wayly schafft die Verbindung zwischen einem digitalen Beratungstool, der persönlichen Beratung und einem Kommunikationskonzept (Aktivatoren) zur vertrieblichen Nutzung.
 Referent: Tobias Bailer, Geschäftsführender Gesellschafter, PS-Pension Solutions GmbH
Zielgruppe: Versicherungsvermittler, Makler
Lernziele: Die Auswirkungen des geänderten Kundenverhaltens und wie man mittels digitaler Tools, wie wayly, darauf reagieren kann, ohne die persönliche Beratung zu vernachlässigen
Seminarziele: Betriebliche Vorsorge neu gedacht - auf die veränderten Kundenwünsche richtig reagieren
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Plenum 2
HDI
BRSG & Co: Vertriebschancen nutzen & praxisnahen Mehrwert in der bAV bieten
 Referent: Fabian von Löbbecke, Vorstandsvorsitzender HDI Pensionsmanagement AG & Bereichsvorstand bAV HDI Lebensversicherung AG, HDI
Zielgruppe: Versicherungsmakler/-vermittler & Mehrfachagenten in der bAV-Beratung
Lernziele: - TN sollen die aktuellen Aspekte und Auswirkungen des BRSG kennen und vertriebliche Chancen erkennen - TN sollen Grundlagen, Hürden und Chancen bei der Umsetzung des BRSG ArbG-Zuschusses für die vertriebliche Praxis kennen - TN sollen die neuen Rahmenbedingungen des steuerfreien Sachbezugs verstehen und die Möglichkeiten einer Verknüpfung mit der bAV kennenlernen - TN sollen die Wirkungsweise des Freibetrags und der Freigrenze in der KVdR nachvollziehen können
Seminarziele: - Refresh der wesentlichen Inhalte und Impulse des BRSG - Fachliche Grundlagen zum obligatorischen Arbeitgeberzuschuss - Update der Rahmenbedingungen zum steuerfreien Sachbezug in Kombination mit einer bAV - Vorstellung digitaler Services und Supportleistungen in der bAV für Vermittler, ArbG und ArbN
Methoden: Präsentation und (live) Referent
Dauer: 30 Minuten
Details
 
15:00 - 15:30 Uhr / Plenum 1
DKV Deutsche Krankenversicherung AG
Betriebliche Pflege - Nachhaltigkeit durch Kapitaldeckung in der bKV
 Referentin: Ursula Deschka, Mitglied des Vorstands der DKV Deutsche Krankenversicherung AG – Verantwortlich für Partnervertriebe, Kooperationen und bKV, ERGO Group AG
Zielgruppe: Versicherungsmakler*innen Vertriebspartner*innen Versicherungs- & Finanzberater*innen Krankenversicherungsspezialisten*innen
Lernziele: Funktionsweise der Kapitaldeckung verstehen. Vertriebliche Argumente verstehen und anwenden Beratungskompetenz stärken.
Seminarziele: Funktionsweise der Kapitaldeckung in der betrieblichen Krankenversicherung. Vorteile und vertriebliche Möglichkeiten der bKV.
Methoden: Vortrag PPT
Dauer: 30 Minuten
Details
 
15:00 - 15:30 Uhr / Plenum 2
Barmenia Versicherungen
Gesundheitsvorsorge neu gedacht
 Referent: Peter Seemann, Competence Center Firmenkunden, Barmenia Versicherungen
 
16:00 - 16:30 Uhr / Plenum 1
HEALTH FOR ALL® GmbH & Co. KG
bKV – Revolution der betrieblichen Gesundheitsversorgung
 Referent: Senator h.c. Marco Scherbaum, Geschäftsführer, bKV-Spezialmakler, Europäischer Wirtschaftssenator (EWS Corporate Health), Dozent, Fachbuchautor, HEALTH FOR ALL®
Zielgruppe: Makler und Vermittler mit Tätigkeitsschwerpunkt bei Firmenkunden
Lernziele: Einordnung der bKV im deutschen Gesundheitssystem und im BGM. Wirkungskraft der bKV für Unternehmen. bKV-Ansprache als Türöffner für Bestandsaufbau-/-ausbau im Firmenkundengeschäft.
Seminarziele: Einordnung der bKV im deutschen Gesundheitssystem und im BGM. Wirkungskraft der bKV für Unternehmen. bKV-Ansprache als Türöffner für Bestandsaufbau-/-ausbau im Firmenkundengeschäft.
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details