AssCompact suche
Home
 
 

Forum betriebliche Versorgung

Für Beratungs-Know-how auf C-Level

Der Fachkräftemangel ist auch in der Versicherungsbranche angekommen. Obstkorb und Kickertisch ziehen schon lang‘ nicht mehr. Allerdings kann eine arbeitgeberfinanzierte Betriebsrente oder zusätzliche Krankenversicherung anziehend auf Fachkräfte wirken. Auf die, die schon da sind und die, die noch kommen sollen.

Wer als Makler oder Maklerin auf Augenhöhe die Geschäftsführung oder HR-Führungskräfte überzeugen will, braucht stets top aktuelles Wissen, beste Argumente und die passenden Versicherungslösungen im Portfolio – all das erhalten Sie auf dem Forum betriebliche Versorgung am 27. Juni 2024 in der Motorworld Köln.


 

Das Forum betriebliche Versorgung ist für Makler und Maklerinnen, die

  • betriebliche Versorgungslösungen vermitteln
  • sich weiterbilden wollen
  • wertvolle Kontakte knüpfen wollen.

Jetzt anmelden

Bestens gewappnet für den nächsten Pitch vor der C-Level-Runde

Aktuelles, detailliertes Fachwissen dank namhafter Experten
Aktuelles aus dem rechtlichen Umfeld der betrieblichen Altersversorgung
Top-aktuelles Wissen über Versicherungslösungen und direkte Kontakte zu Anbietern
SoftSkill-Tipps für Ihre nächste Verhandlung
Zeit für Ihre Fragen und Diskussionen
210 Minuten Weiterbildungszeit

Programm

Termin: Do., 27. Juni 2024 Check-In: 9:00 Uhr Ende: 17:00 Uhr
Für Sie stellen wir gerade ein hochwertiges Programm aus 3 Keynotes und 25 Impulsvorträgen zusammen. Worauf Sie sich jetzt schon freuen dürfen:
  • Top-aktuellen Input zur betrieblichen Alters- und Krankenversorgung
  • Namhafte Referentinnen und Referenten
  • Kontroverse Diskussionen
  • Updates rund um Versicherungslösungen
 
Donnerstag, 27.06.2024 / Motorworld Köln
 
09:00 - 09:15 Uhr / Motorworld-Plenum
AssCompact
Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung
 Referent: Oliver Dahmen, Leiter Vertrieb, bbg Betriebsberatungs GmbH
 
09:15 - 09:45 Uhr / Motorworld-Plenum
Rechtsanwaltskanzlei Dr. Langohr-Plato
Quo vadis bAV - Betriebsrentenstärkungsgesetz II – was können wir vom Gesetzgeber erwarten und was nicht?
.
 Referent: Dr. Uwe Langohr-Plato, Inhaber, Rechtsanwaltskanzlei Dr. Langohr-Plato
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen
Lernziele: Kennenlernen der bereits umgesetzten sowie der geplanten gesetzlichen Änderungen und ihre Auswirkungen auf die bAV - worauf sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer einrichten müssen.
Seminarziele: • Information über aktuelle und anstehende Gesetzesänderungen im Kontext zur bAV • Beratungskompetenz
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
09:50 - 10:20 Uhr / Motorworld-Plenum
GPI-Service-Center GmbH & Co. KG
Beraten Abwickeln Verwalten – so geht BAV heute!
Die bAV-Beratung wird immer anspruchsvoller und digitaler. Auf was sich Makler und Vermittler einstellen müssen.
 Referent: Georg Pamboukis, Geschäftsführender Gesellschafter, GPI-Service-Center bAV-Konzepte GmbH & Co. KG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen Makler- und Mehrfachvertreter mit Firmenkundenbeständen
Lernziele: Kenntnisse der haftungsrelevanten Aspekte in der bAV Rechtssichere Gestaltung und prozessorientierte Implementierung von modernen bAV-Konzepten Einbindung der bAV in die Employer Branding Strategie des Firmenkunden Digitale Verwaltung der bAV im eigenen Arbeitgeberportal
Seminarziele: Haftungsrelevante Aspekte der bAV bAV als Teil der Employer Branding Strategie Moderne bAV-Konzepte
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:20 - 10:50 Uhr / Hangar 1
Kaffeepause und Besuch der Aussteller
 
10:50 - 11:20 Uhr / Vortragsbereich 1 - Empore
Allianz Lebensversicherungs-AG und Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Für das beste Team der Welt: Bedarfsgerechte Lösungen in der Arbeitgeberberatung mit betrieblicher Vorsorge
Wertschätzung als Erfolgsfaktor für Ihre Firmenkunden - Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie als Lösungsanbieter Benefitkonzepte im AG-Gespräch bedarfsgerecht positionieren können!
 Referentin: Michaela Hammer, Leiterin Maklervertrieb Leben München, Allianz Lebensversicherungs-AG
 Referent: Maximilian Wicht, Key Account Manager Global Broker & Inhouse Broker, Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler
Lernziele: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie ihre Firmenkunden mit betrieblicher Vorsorge die gesetzliche Absicherung ihrer Mitarbeitenden hochwertig ergänzen und damit die unternehmerische Wertschätzung direkt greifbar machen können.
Seminarziele: Sie werden hier erfahren, wie ihre Firmenkunden die Belegschaft mit betrieblicher Vorsorge (BV) ganzheitlich in den Bereichen Altersversorgung, Arbeitskraftsicherung und Krankenversicherung absichern können. BV kann helfen, Arbeitnehmer:innen langfristig an ein Unternehmen zu binden. Es wird aufgezeigt, wie Unternehmen ihren Mitarbeitenden jetzt etwas für die Gesundheit, später für den sorgenfreien Ruhestand und für das gute Gefühl von Sicherheit für den "Fall des Falles" bieten können.
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:50 - 11:20 Uhr / Vortragsbereich 2
Penseo GmbH
Future bAV: Die 4 entscheidenden Trends der Digitalisierung
Digitale Tools verändern bereits jetzt grundlegend das Management betrieblicher Versorgungslösungen. Doch wie sehen die Tools von morgen aus? Der Vortrag thematisiert die wichtigsten Trends und welche Möglichkeiten sich daraus für Vermittler ergeben.
 Referent: Dr. Johannes Georg, Geschäftsführer, Penseo GmbH
Zielgruppe: Unabhängige bAV-Vermittler aus Beratung und Verwaltung
Lernziele: Erlangen von Kenntnissen über Merkmale moderner bAV-Tools Impulse für die Digitalisierung der betrieblichen Versorgung bei unterschiedlichen Firmenkunden
Seminarziele: Merkmale moderner bAV-Tools Trends der Digitalisierung von Verwaltung und Vertrieb der betrieblichen Versorgung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:50 - 11:20 Uhr / Vortragsbereich 3
Barmenia Versicherungen
Ein DEEP-DIVE in den Nutzen der betrieblichen KV
Wie genau helfen Budgettarife und Zusatzversicherungen Unternehmen Ihre personalpolitischen Ziele zu erreichen? Wegen eines kleinen Budgets bleibt doch niemand beim Arbeitgeber, der ein gutes Wechselangebot hat? Dieser Vortrag beleuchtet den konkreten Nutzen der bKV aus Sicht mittelständischer Unternehmen.
 Referent: Christopher Hans, Key-Account-Manager, Barmenia Krankenversicherung AG
Zielgruppe: Makler und Mehrfachagenten
Lernziele: Konzepte für eine erfolgreiche Platzierung der bKV im Unternehmen erstellen
Seminarziele: • Warum betriebliche Krankenversicherung • konkreter Nutzen der bKV aus Sicht mittelständischer Unternehmen • Vorstellung der Tarife der bKV und mögliche Konzepte • Digitale Lösungen von Angebot bis zum Rahmenvertrag, • Portallösungen für den AG
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:50 - 11:20 Uhr / Vortragsbereich 4
VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.
Bindungswirkung in der bAV - kreative Ansätze und praktische Gestaltungstipps
Lernen Sie "alte und neue" Gestaltungsansätze innerhalb von Versorgungssystemen kennen, die Bindung und Findung von Arbeitskräften unterstützen können.
 Referent: Robert Dickner, bAV-Direktionsbevollmächtiger, VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G.
Zielgruppe: unabhängige bAV-Versicherungsvermittler
Lernziele: - Kenntnisse des Arbeitsrechts zur Bindungswirkung vertiefen - Historische Entwicklungen kennen und ggf. berücksichtigen können - neue Bindungsformen in der Anwendung sicher beherrschen
Seminarziele: - arbeitsrechtliche Bindungswirkung in der Direktversicherung und Unterstützungskasse - BetrAVG als Grundlage für Bindung in der bAV - Besonderheiten der Direktversicherung und Unterstützungskasse
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
10:50 - 11:20 Uhr / Vortragsbereich 5
R+V Lebensversicherung AG / Condor Lebensversicherungs-AG
Smart + Easy - Die bAV die beides kann!
Wo Chance drauf steht, muss auch Chance drin sein! Die neue chancenorientierte bAV-Produktwelt der R+V Gruppe
 Referent: Michael Kunze, Berater Maklervertrieb bAV, Condor Lebensversicherungs-AG
 Referent: Kurt Wolfers, Vertriebsbeauftragter bAV, R+V Lebensversicherung AG
Zielgruppe: Versicherungsmakler, die im Bereich bAV tätig sind und bAV-Beratungshäuser
Lernziele: Die Teilnehmer kennen die Anwendungsbereiche des neuen chancenorientierten Produkts Smart+Easy. Sie kennen die wesentlichen Merkmale der neuen Produktlösung und verstehen die Funktionsweise der Kombination aus sicherheits- und chancenorientierter Anlage.
Seminarziele: Was muss ein bAV-Produkt aus Sicht von Versicherungsmaklern und bAV-Beratungshäusern erfüllen? Was davon erfüllt unser neues chancenorientiertes bAV-Produkt? Wie sieht unsere Kombination aus sicherheits- und chancenorientierter Anlage aus?
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:30 - 12:00 Uhr / Vortragsbereich 1 - Empore
Stuttgarter Versicherungsgruppe
BAV - quo vadis? Neues aus Politik, Rechtsprechung und Gesetzgebung
Was ist neu und in welche Richtung geht es weiter bei der bAV? Lösungsorientierte Impulse und Ansätze für die Beratungspraxis
 Referentin: Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin und Generalbevollmächtigte für die bAV, Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
 Referent: Per Protoschill, Geschäftsführer und Leitung Vertriebsunterstützung bAV , Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH
Zielgruppe: Makler & Mehrfachagenten
Lernziele: Die Beratung zur bAV auf dem aktuellen Stand von Rechtsprechung und Gesetzgebung halten
Seminarziele: Neues aus Politik, Rechtsprechung und Gesetzgebung, Ansätze und Impulse zur Beratung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:30 - 12:00 Uhr / Vortragsbereich 2
ERGO Versicherung AG
Mit Beratungsdienstleistungen zu mehr bAV Geschäft.
Die Versorgungsordnung: Klärungsfragen erkennen und deren Lösung.
 Referent: Friedrich Lenhart, Abteilungsleiter Vertriebsunterstützung bAV, ERGO Group AG
 Referent: Dominik Muhler, Leiter Channelmanagement Longial GmbH, Longial - ERGO
Zielgruppe: bAV-affine Vertriebspartner
Lernziele: Erkennen von Haftungsfallen mit Hilfe eines Rentenberaters, Kundengerechter Einsatz einer Versorgungsordnung Checkliste
Seminarziele: Mögliche Unklarheiten bei Versorgungszusagen, Zielvorgaben bei Zusagen, Struktur einer Versorgungsordnung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:30 - 12:00 Uhr / Vortragsbereich 3
AXA Konzern AG
Märkte erschließen durch Innovation - Die smarte bAV für flexible Löhne
Wie kann eine Altersversorgung aussehen, die sich dem Lohn automatisch anpasst? Bisher gibt es kaum praxistaugliche Lösungen am Markt. Dank einer neuen Produktinnovation mit flexibler Beitragszahlung lässt sich dies jetzt einfach umsetzen.
 Referent: Dirk Becker, Senior Consultant Corporate Employee Benefits, AXA Konzern AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen
Lernziele: - Kennenlernen der Umsetzungsmöglichkeiten von gehaltsabhängigen Versorgungszusagen in Branchen mit schwankenden Gehältern und somit schwankenden bAV-Beiträgen. - Kenntnisse über Nachhaltigkeit in der bAV durch digitale Lösungen.
Seminarziele: - Vorstellung eines neuen Konzeptes für die einfache Einrichtung einer bAV in Unternehmen mit flexiblen Lohnzahlungen - Neue Möglichkeiten der kollektiven Versandsteuerung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
11:30 - 12:00 Uhr / Vortragsbereich 5
Continentale Versicherung
Wirksam gegen den Fachkräftemangel – die neuen Möglichkeiten im BU-Kollektiv
Gerade in Zeiten des Mangels an Fachkräften ist die betriebliche BU-Absicherung ein wichtiger Schlüssel zur Findung und Bindung von Mitarbeitern, wenn Sie möglichst vielen Mitarbeitern zugänglich ist. Die Continentale hat dafür neue Möglichkeiten geschaffen – erfahren Sie, wie BU in der bAV richtig geht!
 Referent: Sascha Holstein, Leiter Vertriebsunterstützung bAV , Continentale Versicherung
Zielgruppe: Unabhängige Versicherungsvermittler mit Erfahrung in der bAV
Lernziele: Kenntnisse der arbeitsrechtlichen Grundlagen der BU in der bAV Kenntnisse der tarifliche Rahmenbedingungen der betrieblichen BU bei der Continentale
Seminarziele: Arbeitsrechtliche Grundlagen der BU in der bAV Besonderheiten von BU-Versorgungswerken Tarifliche Rahmenbedingungen der betrieblichen BU bei der Continentale
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:10 - 12:40 Uhr / Vortragsbereich 1 - Empore
wayly
Betriebliche Vorsorge aus einer Hand – mit innovativen Lösungen mehr Mitarbeitende erreichen
Antworten auf die gestiegenen Anforderungen der Kunden. Beraten Sie schon digital? Wie erreichen Sie fremdsprachige Mitarbeitende? Und haben Sie schon einmal eine bAV um 2 Uhr morgens abgeschlossen?
 Referent: Felix Noppenberger, Geschäftsführer, wayly
Zielgruppe: - unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV Wissen - Agenturinhaber mit bAV-Geschäft - Mehrfachagenten mit bAV Wissen
Lernziele: Die Teilnehmenden lernen, wie man mithilfe von wayly in wenigen Schritten die Kommunikation von betrieblichen Vorsorgelösungen auf ein zeitgemäßes Level hebt und dabei Mehrwerte für sich selbst als Vermittler, für die Unternehmen und die Mitarbeitenden generiert.
Seminarziele: - Welche Ansprüche hat meine Zielgruppe an digitale Lösungen - Wie verändert sich die Art, Inhalte zu nutzen und wie kann ich als Vermittler darauf reagieren - Zielgruppenspezifische Ansprache (Wann verwende ich welches Kommunikationsmittel) - Kombination von verschiedenen Produktbausteinen in der Kommunikation
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:10 - 12:40 Uhr / Vortragsbereich 2
NÜRNBERGER Versicherung
Neue Wege im bAV-Vertrieb entstehen, wenn wir sie Digital gemeinsam gehen.
Optimierung des Vertriebes in der bAV durch Nutzung von digitalen Prozessen.
 Referent: Jürgen Czerwonka, Referent betriebliche Altersversorgung, Nürnberger Lebensversicherung AG
Zielgruppe: Unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV-Wissen in der vertrieblichen Umsetzung Interessenten an digitalen Vertriebsprozessoptimierungen
Lernziele: Kenntnis der Nürnberger „Digitalen – BAV - Welt“ Vorteile und Mehrwerte der digitalen Prozesse
Seminarziele: Digitale Verkaufsstrecke Unternehmensverwaltung BAV-digital Digitales Vertriebsportal (u. a. DOKnet) Online-Beauftragung einer Versorgungsordnung, u. v. m.
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:10 - 12:40 Uhr / Vortragsbereich 3
Alte Leipziger Lebensversicherung a. G.
Betriebliche Fürsorge – made by ALH mit digitaler Power
Die betriebliche Fürsorge – die Kombination aus betrieblicher Altersversorgung (bAV) und betrieblicher Krankenversicherung (bKV) kann bei der Mitarbeitergewinnung ein entscheidender Erfolgsfaktor sein. Bei Arbeitgebern und der Belegschaft mit einem modernen, greifbaren und individuellen Versorgungswerk punkten!
 Referentin: Carolin Birken, Direktionsbevollmächtigte Kompetenzcenter Firmenkunden, Hallesche Krankenversicherung a.G.
 Referent: Sven-Oliver Prang, Principal Customer Success (Broker), XEMPUS AG
 Referentin: Kerstin Schiller, Direktionsbeauftragte bAV, Alte Leipziger Lebensversicherung a.G.
Zielgruppe: Unabhängige VermittlerInnen, die überwiegend im Firmenkundengeschäft tätig sind oder es werden möchten & Ihre Kompetenzen im Bereich betriebliche Mitarbeiterversorgung aufbauen oder erweitern wollen.
Lernziele: Lernen Sie das Unterstützungsangebot der ALH Gruppe kennen und verstehen Sie die Anforderungen der Firmenkunden, um hier zielgerichtet und lösungsorientiert, ein modernes und individuelles Versorgungswerk zu konzipieren.
Seminarziele: Der demographische Wandel und der Fachkräftemangel haben bewirkt, dass sich Unternehmen mehr als je zuvor Gedanken darüber machen müssen, wie sie für Mitarbeiter attraktiv werden bzw. bleiben. Die betriebliche Fürsorge –die Kombination aus betrieblicher Altersversorgung (bAV) und betrieblicher Krankenversicherung (bKV) kann dabei ein entscheidender Erfolgsfaktor sein. Bei Arbeitgebern und der Belegschaft mit einem modernen, greifbaren und individuellen Versorgungswerk punkten!
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:10 - 12:40 Uhr / Vortragsbereich 4
Dialog Versicherungen
Auszubildende: Die übersehene Zielgruppe mit großem Potential in der kollektiven Absicherung von biometrischen Risiken
Wir zeigen Ihnen wie Sie die Zielgruppe der Auszubildenden, die noch keinen gesetzlichen Schutz vor den Folgen einer Invalidität hat, von der kollektiven BU-Versicherung überzeugen können. Dabei gehen wir auf unser einzigartiges Umsetzungskonzept mit einer attraktiven Nachversicherungsgarantie und langfristigen Bindung der gut ausgebildeten Auszubildenden an das Unternehmen ein.
 Referent: Stefan Exler, Leiter Beratungsmanagement bAV, Dialog Lebensversicherungs-AG
Zielgruppe: Makler und Mehrfachagenturen mit Fokus auf betriebliche Altersversorgung
Lernziele: Sie lernen die Notwendigkeit einer BU-Versicherung für Auszubildende im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung kennen. Wir erläutern Ihnen, wie der Versorgungsbedarf von Auszubildenden in der gesetzlichen Invaliditätsversicherung ermittelt wird und wie die passende Kollektivlösung der Dialog aussieht. Dabei gehen wir auf wichtige Aspekte im Übergang zum Berufsleben ein.
Seminarziele: Versorgungsbedarf der Auszubildenden; Kollektive Absicherung von biometrischen Risiken; Anpassung des Versorgungsschutzes an die geänderten Bedürfnisse durch die Nachversicherungsgarantie ohne erneute Gesundheitsprüfung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:10 - 12:40 Uhr / Vortragsbereich 5
Canada Life Assurance Europe plc
Zwei Blockbuster für Ihre Arbeitgeberansprache - bAV-Akquisemappe und Arbeitnehmer-Infoportal im Entscheidergespräch
Tauchen Sie ein in die Welt der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) mit unseren innovativen Tools und Ressourcen! In unserem Vortrag haben Teilnehmer die Möglichkeit, sich umfassend über die bAV-Akquisemappe von Canada Life und das Arbeitnehmer-Infoportal von XEMPUS zu informieren. Erfahren Sie, wie Sie diese Kenntnisse nutzen können, um wirkungsvolle Akquiseansätze im bAV-Entscheidergespräch anzuwenden und Arbeitgeber sicher und kompetent zu beraten.
 Referent: Dirk Thiel, Business Consultant bAV Solutions, Canada Life
Zielgruppe: Makler und Mehrfachagenten mit Fokus auf betriebliche Altersversorgung
Lernziele: Der Teilnehmer kann: • sich Wissen zur bAV-Akquisemappe von Canada Life und zum Arbeitnehmer-Infoportal von XEMPUS aneignen, • die Akquiseansätze im bAV-Entscheidergespräch anwenden und • Arbeitgeber sicher und kompetent beraten
Seminarziele: • Vorstellung bAV-Projektgenerator • Vorstellung bAV-Akquisemappe und Arbeitnehmer-Infoportal • Vorteil Beratungsansätze: bAV-Unterstützung, Dienstleistungen, digitale Dienste
Methoden: Vortrag mir Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
12:40 - 14:00 Uhr / Hangar 1
Mittagspause und Besuch der Aussteller
 
14:00 - 14:30 Uhr / Vortragsbereich 1 - Empore
Allianz Lebensversicherungs-AG und Allianz Private Krankenversicherungs-AG
FirmenOnline – die digitale Komplettlösung für das betriebliche Vorsorgemanagement
Hier erfahren Sie, wie Sie und Ihre Firmenkunden mit FirmenOnline alle Verwaltungsprozesse rund um die betriebliche Vorsorge digital abwickeln und dadurch deutlich Prozesse beschleunigen und vereinfachen können.
 Referent: Stefan Hauptfleisch, Leiter digitale Vertriebspartner Maklervertrieb, Allianz Lebensversicherungs-AG
 Referent: Dominik Rilli, Digital Transformation Manager, Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler
Lernziele: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten wertvolle Hinweise zur effizienten und bedarfsgerechten Verwaltung der betrieblichen Vorsorge bei ihren Firmenkunden
Seminarziele: Sie werden in diesem Workshop erfahren, wie die Personalabteilungen ihrer Firmenkunden beim bAV- und bKV-Management entlastet werden können. Darüber hinaus lernen sie, wie die Mitarbeiter ihrer Firmenkunden sich selbst über das Angebot der betrieblichen Vorsorge informieren können.
Methoden: Vortrag mit Präsentation und Diskussion
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Vortragsbereich 2
Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Betriebliche Vorsorge als Aufgabe von Arbeitgebern
Die Teilnehmer erhalten einen aktuellen Marktüberblick in Bezug auf die betriebliche Vorsorge und damit verbundene Herausforderungen und Chancen. Zudem werden Beratungsansätze zur bAV, bKV sowie bAKS vermittelt, die mit Tools und Services der Fonds Finanz unterstützt werden.
 Referent: Michael Hettich, stellv. Abteilungsleiter Leben, Fonds Finanz Maklerservice GmbH
Zielgruppe: Versicherungsvermittler
Lernziele: Die Teilnehmer erfahren, welche Bausteine Arbeitgebern in einem Versorgungskonzept zur Mitarbeiterbindung und -findung zur Verfügung stehen.
Seminarziele: Marktsituation zum Fach- / Arbeitskräftemangel und zur bAV; Möglichkeiten zur Verbesserung der Arbeitgeberwahrnehmung durch Vorsorge-Angebote; Beratungsunterstützung und Tools der Fonds Finanz für die betriebliche Vorsorge Die Teilnehmer erhalten einen aktuellen Marktüberblick in Bezug auf die betriebliche Vorsorge und damit verbundene Herausforderungen und Chancen. Zudem werden Beratungsansätze zur bAV, bKV sowie bAKS vermittelt, die mit Tools und Services der Fonds Finanz unterstützt werden.
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Vortragsbereich 3
Swiss Life AG
„Treffsicher und zielorientiert Unternehmerinnen und Unternehmer beraten“ – mit Swiss Life und dem „GGF Zielgruppen-Strategiekonzept“.
Als besondere Form der Unternehmerschaft benötigen GmbH Gesellschafter-Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer individuelle, auf ihre persönlichen Bedürfnisse und deren Unternehmen, abgestimmte Konzepte – genau hier unterstützt unser Zielgruppen-Strategiekonzept Sie in ihrer Beratung. Fragen Sie uns, wie!
 Referent: Thomas Winkler, Vertriebsunterstützung Firmenkunden, Swiss Life AG
Zielgruppe: Makler und Mehrfachagenten
Lernziele: 1. Arbeits-, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten in der Beratung der Zielgruppe kurz kennenlernen 2. Entgelt- und arbeitgeberfinanzierte Modelle unterscheiden können (§3 Nr. 63 EStG / Unterstützungskasse/Pensionszusage) 3. Swiss Life GGF-Strategiekonzept als zielführende Methodik in der Beratung von GGF, ausgerichtet auf die unterschiedlichen Lebenszyklen des GGF, kennenlernen 4. Lebenszyklen: Gründerinnen/Gründer – etablierte Unternehmerinnen/Unternehmer – rentennahe Unternehmer
Seminarziele: Merkmale und Besonderheiten der (b)GGF-Versorgung, in der bAV-Beratung. Swiss Life bietet speziell für die Zielgruppe Unternehmer(in) ein Strategiekonzept an, das auf den speziellen Bedarf dieser Zielgruppe ausgerichtet ist.
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Vortragsbereich 4
Continentale Versicherung
Generationenkonflikt = Wertekonflikt? Wie die bKV vermitteln kann.
In einer sich ständig verändernden Arbeitswelt treffen unterschiedliche Generationen mit verschiedenen Werthaltungen und Erwartungen aufeinander. Dies führt oft zu Spannungen und Konflikten innerhalb der Belegschaft des Unternehmens. Doch können diese Konflikte letztendlich als Wertekonflikte betrachtet werden?Und welche Rolle kann die betriebliche Krankenversicherung für dieser Konflikte spielen?
 Referent: André Hellmig, Leiter Vertriebsunterstützung Firmen- und Verbandskunden, Continentale Versicherung
Zielgruppe: Unabhängige Versicherungsvermittler mit bKV-Wissen
Lernziele: Kennenlernen der Demografischen und gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland Kenntnisse über bKV-Produktlinien, insbesondere Budgettarife
Seminarziele: Gesellschaftliche/Demografische Fachinformationen bKV-Produktkenntnisse
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:00 - 14:30 Uhr / Vortragsbereich 5
Versicherungskammer Makler- management Kranken GmbH
Die betriebliche Vorsorge für den öffentlichen Dienst - ein neuer Markt für ungebundene Vermittler!
Mit Ihrem neuen Partner der Versicherungskammer Bayern können nun auch freie Vermittler die Themen bAV und bKV im öffentlichen Dienst angehen und tarifkonforme Lösungen anbieten. Ein weitestgehend unberatener Kundenkreis wartet auf Sie!
 Referent: Roland Aschenberger, Account Manager betriebliche Vorsorge, Versicherungskammer Maklermanagement Kranken GmbH
 Referent: Alexander Stelzner, Account Manager betriebliche Vorsorge, Versicherungskammer Maklermanagement Kranken GmbH
Zielgruppe: -freie Vermittler mit und ohne bAV/bKV-Fachwissen, die sich einen neuen Markt erschließen wollen -alle, die sich mit dem Thema "Öffentlicher Dienst" beschäftigen wollen.
Lernziele: - Kenntnisse der betrieblichen Altersvorsorge im Öffentlichen Dienst vertiefen - Erweiterung des bAV/bKV-Wissen durch den Bereich des Öffentlichen Dienstes
Seminarziele: -Tarifkonforme Entgeltumwandlung im Öffentlichen Dienst -bKV-Praxis speziell für den Öffentlichen Dienst -Besonderheiten bei öffentlichen Arbeitgebern
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:40 - 15:10 Uhr / Vortragsbereich 2
Jungmakler Award
Die „Benefitlogik“ - Die Psychologie hinter der betrieblichen Vorsorge
Erfahren Sie, wie sie psychologische Aspekte in die Beratung zu betrieblicher Vorsorge wirken lassen können. Die Grundlage bilden Aspekte der Motivationstheorie und New Work.
 Referent: Moritz Heilfort, Markenbotschafter, Jungmakler Award
Zielgruppe: unabhängige und angestellte Vermittler von betrieblichen Vorsorgelösungen Vertriebsverantwortliche von Versicherungsgesellschaften und Vertriebsorganisationen
Lernziele: Kennenlernen der Zwei-Faktor-Theorie nach Frederick Herzberg Kennenlernen der psychologischen Komponenten des New Work Denkmodells Verständnis des Zusammenhangs zwischen der Benefit Logik und der betrieblichen Versicherungslösungen für Mitarbeitervorsorge Anwendung auf die Budget Tarife der betrieblichen Krankenversicherung
Seminarziele: psychologische Aspekte der Benefit- und Vorsorgeberatung in Unternehmen aller Branchen und Größen
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:40 - 15:10 Uhr / Vortragsbereich 3
Xempus | eVorsorge
Gemeinsam stark – Wie Xempus und eVorsorge die betriebliche Vorsorge digitalisieren
Seit Mai 2023 gehen Xempus und eVorsorge gemeinsame Wege. Ihr Ziel: Stärken bündeln und zusammen die betriebliche Vorsorge für alle Beteiligten digitalisieren. Was das konkret bedeutet, welche Vision die beiden Gründer teilen und wie Sie als Vermittler in der Beratung und der Verwaltung von dem Zusammenschluss profitieren, zeigen Ihnen Martin Bockelmann und Stefan Huber.
 Referent: Martin Bockelmann, Co-CEO und Gründer Xempus, Xempus AG
 Referent: Stefan Huber, Geschäftsführer und Gründer von eVorsorge, eVorsorge GmbH
Zielgruppe: Alle Versicherungsvermittler
Lernziele: fundierte Kenntnisse über die Möglichkeiten der Digitalisierung betrieblicher Vorsorge
Seminarziele: Xempus und eVorsorge gehen gemeinsame Wege, um zusammen die betriebliche Vorsorge für alle Beteiligten zu digitalisieren. Doch was bedeutet das konkret für die Vermittler? Sie profitieren in der Beratung und Verwaltung von Schnittstellen, die wir vorstellen. Außerdem stellen wir den Budget-Berater vor – ein Tool zur Beratung von Arbeitgebern: Von der Akquise, über die Identifizierung ihres Bedarfs, Festlegung und Optimierung von Budget, bis hin zur Beratung betrieblicher Vorsorge.
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:40 - 15:10 Uhr / Vortragsbereich 4
Stuttgarter Versicherungsgruppe
Verliebt, verlobt, verarmt? Wie können Frauen und Arbeitgeber mit der bAV dem Gender-Pension-Gap entgegenwirken?
Lösungsorientierte Impulse für die Beratungspraxis sind vielfältig. Wir zeigen Ihnen Ansätze für die bAV-Beratung.
 Referent: Sebastian Schäfer, Betriebswirt bAV (FH) / Senior Consultant - Vertriebsunterstützung bAV, Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH
 Referentin: Sabrina Wasem, Expertin bAV (DMA) / Vertriebsunterstützung bAV Backoffice, Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH
Zielgruppe: Makler & Mehrfachagenten
Lernziele: Beratung von Frauen und Arbeitgebern zum Thema auskömmliche betriebliche Altersversorgung
Seminarziele: Frauen und Altersversorgung, Ansätze und Impulse zur Beratung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
14:40 - 15:10 Uhr / Vortragsbereich 5
R+V Krankenversicherung AG
Mit starken Tarifen überzeugen, mit Gesundheitsservices begeistern - Die Gesundheitsvorsorge der R+V Krankenversicherung AG
Bei der Implementierung einer nachhaltigen und erfolgreichen Gesundheitsvorsorge kommt es auf den richtigen Mix aus leistungsstarken Tarifen, schlanken Prozessen und kompetenter Beratung an.
 Referent: Martin Haack, Makler Account Manager Krankenversicherung, R+V Lebensversicherung AG
 Referent: Andreas Schwärzel, Key-Account-Manager betriebliche Gesundheitsvorsorge, R+V Lebensversicherung AG
Zielgruppe: - Versicherungsvermittler mit und ohne Vorkenntnisse zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge
Lernziele: Kenntnisse über die verschiedenen Dimensionen einer erfolgreichen betrieblichen Gesundheitsvorsorge
Seminarziele: - Relevanz einer nachhaltigen und durchdachten betrieblichen Gesundheitsvorsorge - Gestaltungsmöglichkeiten in der bKV mit Blick auf das Tarifangebot - Relevanz von passgenauen Gesundheitsservices - Relevanz einer professionellen Beratung
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
15:10 - 15:40 Uhr / Hangar 1
Kaffeepause und Besuch der Aussteller
 
15:40 - 16:10 Uhr / Motorworld-Plenum
Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
GGF-Versorgung und die aktuelle Situation in diesem Bereich mit Vertriebschancen.
Prof. Dr. Thomas Dommermuth ist emeritierter Hochschullehrer, Steuerberater und Mitgründer und Gesellschafter des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP). Der Steuerexperte und Wissenschaftler forscht seit Jahren auf dem Gebiet der Altersvorsorge. Prof. Dr. Dommermuth ist Autor der Kommentierungen der §§ 4d, 4e und 6a EStG im traditionsreichsten juristischen Kommentar zum deutschen Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, Herrmann-Heuer-Raupach. Er moderierte die Handelsblatt Jahrestagung betriebliche Altersversorgung 2012 bis 2017 und war an mehreren Gesetzen zur Altersvorsorge, zuletzt am Betriebsrentenstärkungsgesetz und am GKV-Freibetragsgesetz beteiligt. Anfang 2023 hat er einen weiteren Vorschlag zur gesetzlichen Reform der staatlich geförderten Vorsorge inkl. der Riesterversorgung veröffentlicht. Wegen seines umfangreichen Wissens wurde er in den letzten 20 Jahren zu über 1.200 Vorträgen eingeladen, u.a. auch im Fernsehen und Radio.
 Referent: Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Gesellschafter, Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH
Zielgruppe: unabhängige Versicherungsvermittler mit bAV- und speziellem GGF-Wissen Versicherungsvermittler und Vertreter von Versicherungsgesellschaften Maklerbetreuer
Lernziele: Kenntnisse der steuerrechtlichen Aspekte und Gefahrenzonen der GGF-Versorgung Möglichkeiten der Umstrukturierung bestehender GGF-Versorgung und Nutzung für Vertriebserfolge Kennenlernen der aktuellen Rechtsprechung und Verwaltungspraxis
Seminarziele: Grundlagen des Einkommensteuerrechts bzgl. Pensionsrückstellungen und Unterstützungskassen-Zuwendungen Grundlagen des Körperschaftsteuerrechts bzgl. verdeckter Gewinnausschüttungen (vGA) und verdeckter Einlagen Detailwissen zu den vGA-Themen Probezeit, Erdienbarkeit, Abfindungen, Gehalt- und Rentenbezug parallel
Methoden: Vortrag mit Präsentation
Dauer: 30 Minuten
Details
 
16:15 - 17:00 Uhr / Hangar 1
Geführter Rundgang

Sammeln Sie bis zu 3,5 Stunden Weiterbildungszeit

Eine Übersicht der besuchten Workshops finden Sie circa eine Woche nach der Veranstaltung Registerblatt „Weiterbildungszeit/Zertifikate“ in Ihrem persönlichen Nutzerkonto.
Gerne melden wir für Sie kostenfrei die Weiterbildungszeit. Bitte hinterlegen Sie hierfür in Ihrem Nutzerkonto im „gut beraten“ Registerblatt Ihre „gut beraten-ID“. Sie können diese auch noch zu einem späteren Zeitpunkt eintragen. Wir aktualisieren die Meldungen regelmäßig.

Jetzt anmelden

Ausstellung

Wer auf Augenhöhe mit der Geschäftsführung und der HR-Abteilung verhandeln will, braucht die richtigen Kontakte sowie die passenden Lösungen – beides gibt’s an den Messeständen der Versicherungsunternehmen. Schauen Sie unbedingt vorbei.

Download Hallenplan

Faszination Automobil

Michael Schumachers private Sammlung - eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen des Motorsports. Bewundern Sie die Sammlung von Formel-1-Legende Michael Schumacher: Karts seiner Anfangszeiten, Sportwagen, Pokale, einzigartige Erinnerungsstücke und natürlich auch ein Großteil seiner F1-Boliden.

Jetzt anmelden

 
 
 
 

Location-Highlights

  • Michael Schumacher Shop
  • Geführter Rundgang durch die Motorworld plus
  • V8 Hotel - Car Suites und 112 Zimmer
  • Car Storage – Fachwerkstatt und Showroom in einem
  • Gaumenschmaus im Boxenstopp

Location

Motorworld Köln
Butzweilerstraße 35-39
50829 Köln

Tipp fürs Navi: Butzweilerhofallee,
Butzweilerstraße 35-39, 50829 Köln

motorworld.de

Tickets

Gratis-Ticket

0 €

  • Zutritt zur Veranstaltung
  • Alle Vorträge live erleben
  • Zutritt zur Ausstellung
  • Für Vermittler, die ihr Nutzerkonto um weitere Informationen ergänzen

Jetzt anmelden

Ticket

95 €

  • Zutritt zur Veranstaltung
  • Alle Vorträge live erleben
  • Zutritt zur Ausstellung
  • Für branchenfremde Teilnehmende
  • Für Vermittler, die ihr Nutzerkonto nicht ergänzen

Jetzt anmelden

Das sagen andere

„Die Veranstaltung war sehr gut strukturiert in der Themenwelt. Mit einer guten Auswahl an Referenten, die auch unkompliziert nach den Vorträgen im persönlichen Gespräch einen individuellen Austausch geboten haben. Ich komme sehr gerne zu den Veranstaltungen von AssCompact und freue mich weiter auf die noch folgenden innovativen Veranstaltungen.“
„Gute Vorträge, gutes Catering, gute Location... Alles in allem eine tolle Veranstaltung.“
„Ich besuche das Forum schon sehr lange und wüsste gerade nicht, wie man es verbessern könnte.“

Ansprechpartner

Michael Keil

Eventmanagement

Tel. 0921 7575878
E-Mail: keil@bbg-gruppe.de