ALTE LEIPZIGER Sieger im Fondspolicen Rating | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

ALTE LEIPZIGER Sieger im Fondspolicen Rating
06. September 2016

ALTE LEIPZIGER Sieger im Fondspolicen Rating

In einer Vorabmeldung zum heute erscheinenden Map-Report hat der Herausgeber, die VersicherungsJournal Verlag GmbH, bereits einige Ergebnisse bekanntgegeben. Demnach ist die ALTE LEIPZIGER Sieger des Fondspolicen-Ratings. Insgesamt wurde acht Gesellschaften eine sehr gute Leistung bestätigt. Die Höchstnote wurde allerdings nicht vergeben.


In einer Vorabmeldung zum heute erscheinenden Map-Report hat der Herausgeber, die VersicherungsJournal Verlag GmbH, bereits einige Ergebnisse bekanntgegeben. Demnach ist die ALTE LEIPZIGER Sieger des Fondspolicen-Ratings. Insgesamt wurde acht Gesellschaften eine sehr gute Leistung bestätigt. Die Höchstnote wurde allerdings nicht vergeben.


ALTE LEIPZIGER Sieger im Fondspolicen Rating

Der heute erscheinende Map-Report 886 enthält das „Fondspolicen-PI-Rating deutscher Lebensversicherer“. Es basiert auf öffentlich zugänglichen Daten und wurde mithilfe des Software- und Analysehauses MORGEN & MORGEN durchgeführt. Es ist nach Angaben der Map-Report-Redaktion der erste bewertende Vergleich ohne aktive Teilnahme seitens der Gesellschaften. Vorteil ist dabei, dass mehr Gesellschaften bewertet werden konnten als beispielsweise im vorangegangenen Rating. So liegen nun Auswertungen zu 24 Gesellschaften vor. Ausgewertet wurden Daten zu Bilanz, Service, Fonds und Vertrag. Für die Vertragsbewertung stellte MORGEN & MORGEN die Berechnungen an. Hinsichtlich der Fonds wurden die Bereiche Fondsangebot, Fondsqualität (Performance) und Fondskosten bewertet.

Achtmal gibt es ein „mm“

ALTE LEIPZIGER Sieger im Fondspolicen Rating

Sieger des aktuellen Fondspolicen-PI-Ratings ist die ALTE LEIPZIGER mit leichtem Vorsprung vor Continentale und Stuttgarter. InterRisk, Allianz, Zurich, Neue Bayerische Beamten und Swiss Life erhielten ebenfalls das Rating-Siegel „mm“. Damit haben acht Gesellschaften eine sehr gute Leistung gezeigt. Ein „mmm“ für hervorragende Leistungen wurde nicht vergeben. Die Auszeichnung „m“ für gute Leistungen ging an elf Gesellschaften. Unter die Top Ten schafften es damit auch noch Condor und Basler.

Die Kennzahlen zu den Fonds

Die Map-Report Redaktion weist darauf hin, dass das Endergebnis nur wenig über die Bewertung der einzelnen Kennzahlen aussagt. So belegt etwa die ALTE LEIPZIGER nur bei zwei Kennzahlen den 1. Platz. Das sind die Nettorendite und die Fondsqualität. Zusammen mit den Platzierungen in den anderen Bereichen reicht dies aber für den 1. Rang.

Bei der Anzahl der angebotenen Fonds führen dagegen andere Gesellschaften die Ratingliste an: Das sind die Anbieter Iduna, Vorsorge sowie ARAG und Basler mit derselben Bewertung. Bei der Fondsqualität sind es neben dem Ratingsieger ALTE LEIPZIGER die Vorsorge und die Zurich. In der Kategorie der Fondskosten schneiden Barmenia, AachenMünchener und Neue Bayerisch Beamten am besten ab. (bh)

Quelle Grafik: Map-Report



Kommentare

von Bruno Steiner am 06.09.2016 um 08:47 Uhr
Wo liegt der Vorteil einer FP gegenüber einem reinen Fondssparplan? Das hat sich mir noch nicht erschlossen. Aus 100 € mtl. über 30 Jahre (1986 bis heute) wurden bei 36.000 € Einzahlung in einen D_Aktienfonds aktuell rd. 128.000,-- € steuerfrei. Was hätte eine Fondspolice gebracht?

von Bruno Steiner am 06.09.2016 um 09:22 Uhr
Nachschau bei AssCompakt (akt. Artikel): Zitat "Die höchste Ablaufleistung meldete laut Map-Report die Debeka mit 91.724 Euro bei einer Rendite von 5,50%".

von Thomas Kolwe am 06.09.2016 um 11:55 Uhr
Eine fondsgebundene RENTENversicherung zahlt am Ende eine lebenslange RENTE. Ein FONDSsparplan hingegen mag höher rentieren, zahlt aber am Ende eben KEINE Rente. Wer den Systemunterschied kapiert, kann entsprechend vermitteln/beraten.


Ähnliche News

Assekurata hat sich in ihrer aktuellen Marktstudie mit den Folgen der letztjährigen Kapitalmarkt-Turbulenzen für Indexpolicen beschäftigt. Demnach war 2018 für die meisten Indexpolicen-Inhaber ein ernüchterndes Jahr. Allerdings haben die Absicherungsmechanismen auch erfolgreich gegriffen. weiterlesen …
Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat die Rendite von Indexpolicen analysiert und dabei Indexbeteiligung und sichere Verzinsung gegenübergestellt. An einem Beispiel hat das IVFP dargestellt, warum regelmäßige Indexbeteiligung vorteilhaft sein kann. weiterlesen …
In den Standard-Life-Fondspolicen Maxxellence Invest und ParkAllee aktiv wurde die Anzahl der Fonds mehr als verdoppelt. 67 neue Fonds aus unterschiedlichen Anlageklassen und mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten ergänzen nun das Fondsuniversum. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.