AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Niedrigzinsen und LVRG – Auswirkungen auf die Verzinsung der Lebensversicherer

Die Höhe der Verzinsung ist ein Wettbewerbsfaktor der Lebensversicherer im Neugeschäft, insbesondere die laufende Verzinsung gilt als Indikator. Im Zuge der Niedrigzinsen und des LVRG sinken nun die Zinsgutschriften und die Renditen, wobei die Spanne zwischen den Unternehmen breit ist. Die aktuelle Assekurata-Marktstudie liefert die wichtigsten Kennzahlen zur Gewinnbeteiligung der Lebensversicherer.

Nachhaltige Fonds erzielen Rekordvolumen

Der mediale Hype um nachhaltige Kapitalanlagen hat nachgelassen. In der realen Welt scheinen sie bei den Anlegern immer mehr Anklang zu finden. So haben nachhaltige Investmentfonds im vergangenen Jahr ein Rekordvolumen erreicht.

APRIL bietet KV-Schutz für mehrjährige Studienaufenthalte im Ausland

“Ohne einen längeren Forschungsaufenthalt im Ausland ist eine wissenschaftliche Karriere heute kaum noch vorstellbar.“ Unter Professoren und Studenten ist diese Meinung weit verbreitet. Demzufolge zieht es immer mehr Deutsche an Hochschulen im Ausland, um dort zu promovieren oder wissenschaftlich zu arbeiten. Für diese Zielgruppe hat APRIL International Expat eigens eine passende Krankenversicherungslösung entwickelt.

M&M Office integriert Analysetool ITA Select

M&M Office bekommt ein neues Feature. Bestandteil des Softwarepakets ist nun auch ITA SELECT. Das Analysetool unterstützt Vermittler in der Altersvorsorgeberatung in der Form, dass der Vermittler Rendite- und Risiko-Erwartungen in seinem Auswahlprozess stetig abwägen kann.

XL Group mit neuem Leiter für den Bereich Berufshaftpflichtversicherungen

Zu Beginn des Jahres hat Jens Heienbrok die neu geschaffene Stelle des Leiters für den Bereich Berufshaftpflicht bei XL Group übernommen. Heienbrok war zuvor beim Allianz-Konzern als Branchenkoordinator im Bereich Haftpflichtvermögen tätig.

Was „gut beraten“ in Deutschland ist, ist „Cicero“ in der Schweiz

Seit 01.01.2015 gibt es auch in der Schweiz eine Weiterbildungsinitiative für gebundene und ungebundene Versicherungsvermittler. Wie in Deutschland mit „gut beraten“ sollen im Nachbarland ebenfalls Qualitätsstandards geschaffen und die Beratungsqualität verbessert werden.

Urteil zur Fahrtenbuchauflage für Firmenfahrzeuge

Wurde mit einem Firmenfahrzeug die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn um 41 km/h überschritten und wirkt der Halter bei der Ermittlung des Fahrers nicht ausreichend mit, kann ihm für die Dauer von zwölf Monaten eine Fahrtenbuchauflage auferlegt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Neustadt entschieden.

Paradigmenwechsel in der Versicherungswirtschaft steht bevor

Die Neuregelung der deutschen Versicherungsaufsicht rückt näher. Im Finanzausschuss ist sich die große Koalition einig, dass die Umsetzung von Solvency II Verbraucher schützt und die Versicherungslandschaft zukunftsfähig macht. Ein entsprechender Gesetzentwurf ist nun verabschiedet worden.

Streit, dein Name ist Weib

Zoff mit dem Partner, Ärger im Büro oder Streit im Straßenverkehr sind so unschön wie alltäglich. Doch wer hätte gedacht, dass in Deutschland Frauen pro Jahr mehr als doppelt so lange streiten wie Männer? Zu diesem Schluss kommt jedenfalls eine repräsentative Befragung der ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG.

Anzeige
ACE Group gründet eigenständige Cybersparte in Kontinentaleuropa

Da Cyberrisiken nach Recherchen der ACE Group zu den „Top Drei“ von neu entstandenen Risiken gehören, hat das Unternehmen nun eine eigenständige Abteilung für Cyberrisiken gegründet, die die regionale Gesamtexpertise in einem einzigen Team bündeln soll. Derzeit besteht das Team aus fünf Märkten mit jeweils eigenen Underwriting-Experten. Für Deutschland und Österreich ist Natalie Kress zuständig.

Aktuare empfehlen Höchstrechnungszins von 1,25%

Nach der Absenkung des Höchstrechnungszinses im Rahmen des LVRG von 1,75% auf 1,25% empfiehlt die Deutsche Aktuarvereinigung e.V. (DAV), trotz weiterer gesunkener Zinsen für europäische Staatsanleihen dieses Niveau im Jahr 2016 beizubehalten. Hintergrund der Empfehlung der Aktuare sei auch das Inkrafttreten von Solvency II zum 01.01.2016.

Monuta befragt Vermittler nach Zufriedenheit und Wünschen

Die Monuta Versicherungen haben eine Umfrage zur Maklerzufriedenheit durchgeführt. Über die Ergebnisse kann sich der Versicherer freuen: Die Zufriedenheit ist hoch. Gleichzeitig hat das Unternehmen herausgefunden, wo es weitere Potenziale gibt.

Erwerbs- und Berufsunfähigkeit: Sensibilität vorhanden, Abschlusswille fehlt

Obwohl fast jeder zweite Deutsche jemanden kennt, der erwerbs- oder berufsunfähig ist, hat nur etwa jeder fünfte für sich selbst diesbezüglich eine Absicherung abgeschlossen. Hauptgründe für den Nichtabschluss sind laut einer Studie der Hannoverschen die hohen Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung sowie mangelnde Beschäftigung mit der Thematik.

Effektive Wirkung der kalten Progression derzeit gering

Das Bundeskabinett hat einen Bericht über die Wirkung der kalten Progression im Verlauf des Einkommensteuertarifs für die Jahre 2013 bis 2016 veröffentlicht. Aufgrund der gegenwärtig niedrigen Inflationsrate und der erfolgten Anhebung von steuerlichen Freibeträgen sei die effektive Wirkung der kalten Progression derzeit vergleichsweise gering.

Wie sich Unternehmen vor Cyber-Kriminalität schützen können

Die deutsche Wirtschaft setzt immer mehr auf Cloud-Lösungen. Damit entstehen neue Risiken. Unternehmen sind gefährdet durch Hacker, unehrliche Mitarbeiter und unzuverlässige Dienstleister. Es ist an der Zeit, sich der Risiken, die von der Cloud ausgehen, bewusst zu werden und entsprechende Sicherheitsmaßnahmen zu treffen. Die wichtigsten Cyber-Risiken können Berater anhand einer kurzen Checkliste erfassen.

FondsKonzept baut Service für Honorarberater aus

FondsKonzept ist positiv in das neue Jahr gestartet: Das Bestandsvolumen überschreitet im Januar die 6,5 Mrd. Euro-Marke Gleichzeitig führt FondsKonzept ein neues Tool für die Abrechnung von Honoraren ein.


Anzeige

AssCompact App

AssCompact TV Experten-Talk

AssCompact TV Thementag

AssCompact Fachmagazin

AssCompact Sonderedition

Anzeige



Empfohlener Artikel

Obwohl fast jeder zweite Deutsche jemanden kennt, der erwerbs- oder berufsunfähig ist, hat nur etwa jeder fünfte für sich selbst diesbezüglich eine Absicherung abgeschlossen. Hauptgründe für den Nichtabschluss sind laut einer Studie der Hannoverschen die hohen Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung sowie mangelnde Beschäftigung mit der Thematik.

AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier