AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Youtube

ALTE LEIPZIGER: Wachstumstreiber BU und bAV
02. Februar 2016

ALTE LEIPZIGER: Wachstumstreiber BU und bAV

Nach vorläufigen Zahlen erzielte die ALTE LEIPZIGER im Jahr 2015 eine Bestmarke im Neugeschäft. Wachstumstreiber waren insbesondere die BU und die bAV. Die HALLESCHE Krankenversicherung hielt ihre Ergebnisse auf Vorjahresniveau.


Die Beitragseinnahmen und Mittelzuflüsse der Gesellschaften des ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzerns erreichten im Geschäftsjahr 2015 rund 4,4 Mrd. Euro. Über 2,3 Mrd. Euro davon konnte die ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung verbuchen. Dies bedeutet eine Steigerung von rund 7% im Vergleich zum Vorjahr. Hierzu trug insbesondere das Geschäft mit laufendem Beitrag bei, das sich um gut 9% auf 1,6 Mrd. Euro verbesserte. Eine neue Bestmarke wurde beim Neugeschäft erreicht, das von 820 Mio. Euro auf 921 Mio. Euro kletterte. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung hatten die Geschäftsfelder Berufsunfähigkeitsversicherungen und betriebliche Altersversorgung. Zuwächse verzeichnete auch das Geschäft mit fondsgebundenen Rentenversicherungen.

Ihre Geschäftsentwicklung und Marktpositionierung sieht die ALTE LEIPZIGER durch aktuelle Ratings noch einmal bestärkt. So erhielt die Gesellschaft im erst vor kurzem veröffentlichten ASSEKURATA-Rating und von Fitch ein „A+“ sowie von Standard & Poor‘s die Note „A“. Ihre Eigenmittelausstattung erlaube es der ALTE LEIPZIGER, weiterhin Lebens- und Rentenversicherungsprodukte mit garantiertem Zins anzubieten, hieß es anlässlich der Veröffentlichung der vorläufigen Bilanzkennzahlen. Zusätzlich würden mit der Produktfamilie ALfondsIAS seit kurzem aber auch neue kapitalmarktnahe Produkte für renditeorientierte Kunden angeboten.

HALLESCHE mit stabiler Entwicklung

Die Neugeschäftsbeiträge der HALLESCHE Krankenversicherung lagen im Geschäftsjahr 2015 mit 2,4 Mio. Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Die Bruttobeitragseinnahmen blieben in Höhe von 1,1 Mrd. Euro stabil. Diese Entwicklung spiegele die geringen Beitragserhöhungen in den Krankenversicherungstarifen wider, so das Unternehmen. 2016 will die HALLESCHE an dieser Strategie festhalten. In der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) sollen zudem durch das neue Kompetenzteam bKV weitere Impulse gesetzt werden. Als Beispiel nennt die HALLESCHE hier Vorsorge-Schecks. (bh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Dass Weiterbildung für Vermittler und Berater unverzichtbar ist, ist mittlerweile unumstritten. Die einhellige Meinung lautet: Weiterbildung fördert die Qualität der Kundenberatung. Bei den Weiterbildungsanbietern wiederum haben unabhängige Vermittler jedoch bestimmte Vorlieben.