AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Barmenia hat neues Pflegevorsorgekonzept entwickelt
15. Mai 2017

Barmenia hat neues Pflegevorsorgekonzept entwickelt

In Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe bietet die Barmenia Krankenversicherung in der Pflegevorsorge das neue Produktkonzept „Pflege100“. Bei dem Pflegemonatsgeld wird unabhängig vom bestehenden Pflegegrad immer zu 100% ausgezahlt. Versicherte können zudem Services der Johanniter-Unfall-Hilfe nutzen.


Ihr Angebot in der Pflegevorsorge hat die Barmenia Krankenversicherung a. G. in Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfall-Hilfe um ein neues Produktkonzept ergänzt: Das Pflegemonatsgeld „Pflege100“. Der neue Tarif sieht ein frei verfügbares Pflegemonatsgeld von bis zu 2.500 Euro vor, die Zahlung erfolgt zu Monatsbeginn jeweils für den vollen Monat. Ausgezahlt wird unabhängig vom bestehenden Pflegegrad immer zu 100% und zwar egal, ob die Pflege in einer stationären Einrichtung oder zu Hause durch Pflegekräfte oder Angehörige durchgeführt wird. „Unser Produktkonzept Pflege100 verzichtet auf eine Staffelung des Pflege-Monatsgeldes, da wir im Pflegefall immer zu 100% in der vereinbarten Höhe auszahlen“, erläutert Ulrich Lamy, Vorstandsmitglied bei den Barmenia Versicherungen.

Alle drei Jahre steigt das versicherte Pflegemonatsgeld um 10% – auch nach Eintritt der Pflegebedürftigkeit und ohne Altersgrenze.

Fokus auf Pflegegrade 1 bis 3

Wie die Barmenia unterstreicht, wollen viele pflegebedürftige Menschen heute so lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben. Das Produkt legt seinen Fokus auf die wahrscheinlichsten und am längsten andauernden, mit noch geringen Beeinträchtigungen verbundenen Pflegesituationen: die Pflegegrade 1 bis 3. Da das Monatsgeld vollständig ausgezahlt wird, können sich Pflegebedürftige ihre Selbstständigkeit erhalten.

Einmalzahlung und Beitragsbefreiung bei Pflegegrad 4 oder 5

Pflege100 sieht darüber hinaus vor, dass Versicherte bei erstmaliger Pflegebedürftigkeit des Grades 4 oder 5 zusätzlich einmal das Fünffache des vereinbarten Monatsgeldes bekommen. Der Tarif umfasst außerdem eine Beitragsbefreiung bei Pflegebedürftigkeit in Grad 4 oder 5.

Im Rahmen der Kooperation können Versicherte das Basis-Assistance-Angebot der Johanniter nutzen: Hier gibt es Informationen über zusätzliche Dienstleistungen rund um das Thema Pflege, zudem wird die Unterbringung in einer vollstationären Pflegeeinrichtung in Deutschland vermittelt.

Pflege 100 enthält Nachversicherungsgarantie

Das neue Produktkonzept bietet für Versicherte unter 60 Jahren, die noch nicht pflegebedürftig sind, eine Nachversicherungsgarantie. Damit kann einmal im Kalenderjahr (insgesamt bis zu sechs Mal während der Vertragslaufzeit) eine Erhöhung des Pflege-Monatsgeldes um bis zu 25% ohne erneute Gesundheitsprüfung erfolgen. (tk)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.