AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Crowdinvesting-Plattform Innovestment ist insolvent
21. November 2017

Crowdinvesting-Plattform Innovestment ist insolvent

Crowdinvesting muss in Deutschland einen herben Rückschlag hinnehmen. Trotz massiven Wachstums schwarmfinanzierter Investments hat nun mit Innovestment eine Plattform Insolvenz anmelden müssen.


Crowdinvesting boomt. Vor allem im Immobilienbereich erfreut sich das Schwarmfinanzieren auf digitalen Plattformen wachsender Beliebtheit. Dass solche Plattformen dennoch kein Selbstläufer sind, zeigt nun das Beispiel Innovestment. Der in Berlin ansässige Crowdfunding-Anbieter hat Insolvenz angemeldet.

Großteil der Projekte noch aktiv

Die Zukunft der Plattformen wird nun im Rahmen des Insolvenzverfahrens geprüft. Innovestment hat eigenen Angaben zufolge seit dem Start im Jahr 2011 eine Anlegerkapital von insgesamt 6,6 Mio. Euro vermittelt. Die Summe verteilte sich auf insgesamt 40 Projekt. Über vier Fünftel der Projekte sind laut Innovestment noch aktiv sein.

Investmentverträge bleiben unberührt

Die Investments sind laut Innovestment nicht von der Pleite der Plattform betroffen, da die Verträge der Anleger mit den Emittenten der Crowdinvestments davon nicht betroffen seien. Allerdings müssen die Emittenten zukünftig voraussichtlich ohne die Plattform mit den Anlegern kommunizieren. (mh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.