Diese Versicherer haben den besten Internetauftritt | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Diese Versicherer haben den besten Internetauftritt
10. Dezember 2018

Diese Versicherer haben den besten Internetauftritt

Im Rahmen der aktuellen Studie „Die Assekuranz im Internet“ hat der AMC die Webseiten von deutschen Versicherern unter die Lupe genommen. 14 der 129 untersuchten Internetauftritte konnten überzeugen und erhielten das Siegel „TOP-Website 2018“.


Im Rahmen der aktuellen Studie „Die Assekuranz im Internet“ hat der AMC die Webseiten von deutschen Versicherern unter die Lupe genommen. 14 der 129 untersuchten Internetauftritte konnten überzeugen und erhielten das Siegel „TOP-Website 2018“.


Diese Versicherer haben den besten Internetauftritt

Welche Versicherer-Webseiten bieten nutzerzentrierte Inhalte, sind auf allen Geräten perfekt aufgestellt und präsentieren sich leicht und lebendig? Seit 1996 analysiert das Branchennetzwerk AMC im Rahmen der Studie „Die Assekuranz im Internet“ jährlich die Internetauftritte der deutschen Versicherer. In diesem Jahr wurden insgesamt 129 Webseiten zwischen September und November beleuchtet. Die Untersuchung umfasst die sieben Hauptbereiche Unternehmenspräsentation, Dialog & Kontakt, Leistungsspektrum, Beratungsleistung, Vertrieb, Service und User Experience mit rund 90 Unterkriterien pro Seite. 14 Versicherer-Websites und damit 11% der untersuchten Internetauftritte von Gesellschaften erfüllten über 90% der Kriterien und erhielten damit das Siegel „TOP-Website 2018“.

Das sind die besten Internetauftritte

Als beste Versicherer-Webseiten hat der AMC diese Internetauftritte gekürt (in alphabetischer Reihenfolge): Allianz, ARAG, AXA, Barmenia, Cosmos Direkt, DEVK, die Bayerische, Ergo, Ergo Direkt, Hannoversche, HUK-COBURG, SV Sparkassenversicherung, Versicherungskammer Bayern und Zurich. Die Neuauflage der Studie zeigt kein überraschendes Bild, sondern alt bekannte Gesichter. Wie die Studienleiterin Désirée Schubert erläutert, wurde in der aktuellen Studie erneut an den Kriterien geschraubt. In das Analyse-Raster integriert sind nun auch Chat-Bots, App-Services sowie Gamification. „Vor allem der letzte Punkt ist für viele Versicherer noch eine ziemliche Herausforderung. Wenig überraschend also, dass nur einige Versicherer-Websites das gestiegene Niveau widerspiegeln. Und das sind vor allem die Unternehmen, die auch schon in den vergangenen Jahren online glänzten,“ so Schubert.

Live-Chat, virtuelle Experten und Messenger-Dienste

Die Studienautoren sehen insgesamt viele innovative Ansätze auf den Webseiten. Dazu zählen Live-Chat, Video-Live-Beratung, virtuelle Versicherungsexperten oder Messenger-Dienste als weitere Dialogmöglichkeit. Die 22. Auflage der Studie habe gezeigt, dass die Top-Websites der Versicherer aktuelle Trends nicht nur im Blick haben, sondern viel Engagement aufbringen, um den „Online-Versicherungskauf“ sowie den Website-Besuch selbst einfach und lebendig zu gestalten, wie Désirée Schubert und AMC-Geschäftsführer Stefan Raake unterstreichen. (tk)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.