AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Ein aufregendes Leben braucht beruhigenden Unfallschutz
30. November 2017

Ein aufregendes Leben braucht beruhigenden Unfallschutz

Niemand ist vor Unfällen sicher, auch und gerade junge Menschen nicht. Besonders, wenn man ein aufregendes Leben in vollen Zügen genießt. Was muss ein attraktiver Unfalltarif für junge Menschen bieten? Dieser Frage hat sich Die Stuttgarter im Rahmen einer Marktanalyse angenommen, die Thomas Schertling, Organisationsdirektor, Stuttgarter Lebensversicherung a.G., vorstellt.


Grundsätzlich gilt: Der Bedarf an privater Unfallvorsorge ist riesig. Von rund 10 Millionen Unfällen in Deutschland pro Jahr sind laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz nur 24% durch die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt. Außerdem ist die Unfallversicherung beliebt. 72% der Verbraucher beurteilen sie als wichtig (YouGov 2014, Pressemitteilung Strategiefeld Unfallversicherung). Besonders bemerkenswert ist, dass die größte Kaufabsicht für eine private Unfallversicherung bei jungen Menschen zwischen 20 und 40 Jahren besteht (AWA 2016, Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse). Vermittler treffen bei ihren jungen Kunden also auf hohes Kaufinteresse.

Marktanalyse zeigt klares Bild

Um den Anforderungen des Marktes an ein zeitgemäßes Unfallversicherungsprodukt gerecht zu werden, hat Die Stuttgarter in einer breit angelegten Marktanalyse 500 Vermittler befragt. Zusätzlich wurden in einem mehrtägigen Online-Forum die relevanten Produktmerkmale einer Unfallversicherung diskutiert. Mittels der gewonnenen Informationen ist ein detailliertes Bild davon entstanden, was Vermittler von einem modernen Unfallversicherungsprodukt erwarten.

Je aufregender das Leben, desto beruhigender der Unfallschutz

Auf Basis der Ergebnisse ihrer Marktanalyse hat Die Stuttgarter eine neue Unfallversicherung entwickelt: die Unfallvorsorge aktiv. Sie ist auf die attraktive Zielgruppe der jungen Singles, Paare und jungen Unternehmer zugeschnitten. Ganz nach dem Motto: „Spontan, freiheitsliebend und dynamisch – gerade junge und aktive Kunden erwarten eine Unfallvorsorge, die ihren Lebensumständen entspricht und eine hohe Flexibilität aufweist.“

Ein Unfall hat häufig nicht nur gesundheitliche, sondern auch finanzielle Folgen. Solche Belastungen können zum Beispiel ein hoher Kapitalbedarf durch nötige Umbaumaßnahmen im Wohnumfeld sein, ein fehlendes Einkommen oder der Bedarf an kostenintensiven Heilmaßnahmen. Die Unfallvorsorge aktiv berücksichtigt diese Faktoren, ist dabei nachhaltig kalkuliert, flexibel und leistungsstark. Sie präsentiert sich für sowohl für Kunden als auch für Makler als attraktiver Unfallschutz.

Preis-Leistungsverhältnis

Der neue Tarif ist insbesondere für junge Menschen zwischen 18 und 40 Jahren günstig kalkuliert. Dadurch passt sie ideal zu Menschen in frühen Lebensphasen, die noch am Anfang ihrer beruflichen Karriere stehen. Das Unfallprodukt bietet eine ausgezeichnete Grundabsicherung im persönlichen Vorsorgeportfolio. Die Unfallvorsorge aktiv deckt ein breites Leistungsspektrum ab: beispielsweise mit drei Produktlinien, leistungsstarken Progressionen, vielen Leistungserweiterungen und drei frei wählbaren Gliedertaxen. Zudem führt eine Fülle von optionalen Ausbauleistungen zu einer maßgeschneiderten Unfallvorsorge.

Unfallschutz mit Flexibilität

Mit Standard-Produktlösungen können Vermittler bei jungen Menschen nicht mehr punkten. Deshalb ist der neue Tarif der Stuttgarter besonders flexibel und vielfältig gestaltet. Alle Produktlinien, Gliedertaxen, Progressionsmodelle und Leistungsarten können individuell miteinander kombiniert werden. Ausbauleistungen können paketweise oder einzeln, sofort oder im späteren Vertragsverlauf zu- oder abgewählt werden.

Modularer Beratungsprozess

Auch im Schadenfall können sich junge Menschen auf ihren Unfallschutz verlassen: Die Außenregulierer unterstützen den Kunden vor Ort. Die Stuttgarter hat speziell zur Unfallvorsorge aktiv einen modularen Beratungsprozess entwickelt. Damit können Vermittler den Prozess in sechs Schritten klar strukturieren: Sie wählen die Grundleistungen, Zusatzleistungen, Gliedertaxe, Progression, Produktlinie und zuletzt die Ausbauleistungen des Produkts.

Junge Menschen mögen es einfach

Auch bei der Antragstellung der Unfallvorsorge aktiv hat Die Stuttgarter besonderen Wert auf einen einfachen und schnellen Prozess gelegt. Langwierige Auskünfte zur Gesundheit der Kunden entfallen. Nach nur zwei Gesundheitsfragen, die einfach mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten sind, ist die Gesundheitsprüfung erledigt. Fragen nach Vorversicherern entfallen ganz. Die Beantragung der Unfallvorsorge aktiv erfolgt online über die Beratungssoftware der Stuttgarter. Vermittler profitieren vom neuen, papierlosen Antrag durch eine schnelle Antragsprüfung sofort und online, eine digitale Abschlussmöglichkeit mit eSignatur und den Verzicht auf Kundenunterschrift bei Deckungsnoten. So verkürzt der neue, digitale Antragsprozess Wege und Wartezeiten für Kunden und Vermittler.

Mehr gibt es unter https://www.stuttgarter.de/unfall-krankheit/unfall-aktiv


Thomas Schertling Thomas Schertling




AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.