InsurLab Germany Accelerator geht in eine neue Runde | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

InsurLab Germany Accelerator geht in eine neue Runde
21. Januar 2019

InsurLab Germany Accelerator geht in eine neue Runde

Sowohl junge als auch reifere Start-ups können sich derzeit wieder für das InsurLab-Germany-Accelerator-Programm bewerben. Das Programm unterstützt in diesem Jahr bis zu 15 Start-ups dabei, ihre Unternehmen weiterzuentwickeln und im deutschen Versicherungsmarkt zu etablieren. Bewerbungsschluss ist der 08.03.2019.


Sowohl junge als auch reifere Start-ups können sich derzeit wieder für das InsurLab-Germany-Accelerator-Programm bewerben. Das Programm unterstützt in diesem Jahr bis zu 15 Start-ups dabei, ihre Unternehmen weiterzuentwickeln und im deutschen Versicherungsmarkt zu etablieren. Bewerbungsschluss ist der 08.03.2019.


InsurLab Germany Accelerator geht in eine neue Runde

Seit 18.01.2019 haben Start-ups wieder die Chance, sich für das InsurLab-Germany-Accelerator-Programm zu qualifizieren. Das Programm unterstützt in diesem Jahr bis zu 15 Start-ups dabei, ihre Unternehmen weiterzuentwickeln und im deutschen Versicherungsmarkt zu etablieren. Die ausgewählten Start-ups arbeiten sechs Monate lang mit den mittlerweile 66 Mitgliedsunternehmen – darunter 31 Versicherer – an ihren Lösungen und gemeinsamen Projekten.

Der InsurLab Germany-Accelerator konzentriert sich darauf, junge Start-ups bei der Umsetzung erster Projekte zu unterstützen und reiferen Start-ups ein Netzwerk mit viel Raum und Anleitung zur Skalierung zu bieten. Innerhalb der sechs Monate des Programms bekommen die teilnehmenden Start-ups individuelle Mentoren an die Hand sowie mehrere Fachmentoren, die sie bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle und Lösungen sowie der tatsächlichen Umsetzung von Projekten unterstützen. Unter anderem zählen Workshops, Pitch-Möglichkeiten auf Konferenzen und Events sowie Arbeitsplätze auf dem InsurLab Germany Campus in Köln zum Programm. Jüngere Start-ups erhalten zudem Geldprämien. Das Angebot ist für die Start-ups kostenlos.

Start-ups unterschiedlicher Reifegrade gesucht

Die teilnehmenden Start-ups werden in zwei Kategorien eingeteilt: In der Kategorie „Start“ erhalten junge Start-ups Unterstützung und Mentoring, um skalierbare Produkte zu entwickeln und erste Projekte mit Versicherern einzugehen. Die Start-ups dieser Kategorie sollten zumindest einen Prototyp vorweisen können und bereits ein konkretes Geschäftsmodell ausgearbeitet haben.

Die „Growth“-Kategorie unterstützt reifere Start-ups mithilfe der Mitgliedsunternehmen und Partner bei der Skalierung und Weiterentwicklung ihrer Unternehmen. Teilnehmende Start-ups müssen bereits valide Geschäftsmodelle und Lösungen vorweisen können und sollten eine erste Kooperation mit einem Versicherer oder einem anderen Unternehmen eingegangen sein.

Bewerbungsschluss 08.03.2019

Die Auswahl der Start-ups wird im Rahmen eines Selection Days im April getroffen. Hier entscheiden die Mitglieder des Vereins nach einem Pitch wen sie im Programm sehen und für welche Start-ups sie eine Mentoren-Rolle einnehmen möchten. Fünf weitere Start-ups werden von einer Expertenjury ausgewählt.

Eine Bewerbung ist unter https://www.insurlab-germany.com/de/accelerator/ möglich. Bewerbungen können bis einschließlich 08.03.2019 eingereicht werden. Das Programm beginnt im Mai und endet im November 2019. (ad)




Ähnliche News

Mit „finhome“ hat Finconomy einen White-Label-Anbieter für den Betrieb von digitalen Finanz-Ökosystemen gestartet. Mit einer Financial-Home-Lösung sollen Banken, Versicherer und Finanzdienstleister als Lizenznehmer ihren Kunden einen Überblick über Konten, Versicherungen und Kapitalanlagen bieten. weiterlesen …
Gewerbeversicherung24 hat einen neuen Vergleichsrechner gestartet und ermöglicht damit den Online-Vergleich gewerblicher Gebäudeversicherungen. Im neuen Gebäuderechner werden im Vergleich von bis zu drei Tarifen 34 Tarifmerkmale gegenüber gestellt. Die Policen lassen sich auch online abschließen. weiterlesen …
Finanzchef24 hat sein Online-Angebot um einen Tarifrechner für Cyberversicherungen erweitert. Der neue Cyber-Rechner ermöglicht einen Tarifvergleich inklusive unabhängiger Tarifbewertungen. Eine Übersicht über die Leistungen eines jeden Versicherers soll KMU Orientierung bei der Wahl der passenden Police geben. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.