AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Maklerversicherer Canada Life auf starkem Wachstumskurs
29. März 2016

Maklerversicherer Canada Life auf starkem Wachstumskurs

Canada Life Deutschland erzielte 2015 einen starken Anstieg im Neugeschäft. Profitiert hat der Lebensversicherer insbesondere in den Bereichen bAV, Einmalbeiträge und biometrische Risiken – hier forciert das Unternehmen seit rund zwei Jahren sein Engagement.


Canada Life Deutschland verzeichnete 2015 ein Neugeschäft von gut 65 Mio. Euro – eine Steigerung um rund 37% gegenüber dem Vorjahr. Die gebuchten Bruttobeiträge beliefen sich demnach zum Jahresende auf 630 Mio. Euro. Im Dezember 2015 konnte Canada Life zudem die 400.000. Kundin begrüßen. Anlässlich der Präsentation der Geschäftszahlen sagte Markus Drews, Hauptbevollmächtigter des Lebensversicherers in Deutschland, dass der deutsche Vorsorgemarkt für Canada Life hochinteressant sei und man noch mehr Investitionen und Energie aufwenden wolle, um den Wachstumskurs fortzusetzen.

Drei Wachstumstreiber

Insgesamt erreichte der Versicherer bei seinen Fondspolicen mit Garantien des Typs „Generation“ mit 35% einen überproportional starken Anstieg des Neugeschäfts. Hier griffen die Neukunden vor allem bei der betrieblichen Altersversorgung zu: 27% mehr Neugeschäft verzeichnete Canada Life. Mit 50% ebenfalls sehr starken Zuwachs gab es bei der Garantie Investment Rente. Die kapitalmarktnahe Sofortrente gegen Einmalbeitrag garantiert eine lebenslange Rente mit Wachstumspotenzial durch gute Fondsergebnisse.

Eine 40%-ige Steigerung des Neugeschäfts erreichte Canada Life bei ihren Risikoprodukten. Neben einer Dread-Disease-Lösung und einer Grundfähigkeitsversicherung ergänzt seit 2014 eine Risikolebens- und eine Berufsunfähigkeitsversicherung das Biometrie-Angebot der Canada Life. (bh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat die Finanzlage der gesetzlichen Krankenversicherung im ersten Halbjahr 2016 unter die Lupe genommen. Demnach verzeichnen die Kassen einen Überschuss von 600 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum erfassten die gesetzlichen Krankenkassen noch ein Defizit von 492 Mio. Euro. Als Grund für den nun vorliegenden Überschuss nennt die Zeitung die zu Jahresbeginn 2016 erhöhten Zusatzbeiträge. Doch diese können noch weiter steigen.