AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Neue Krankentagegeld-Versicherung vom Münchener Verein
18. März 2016

Neue Krankentagegeld-Versicherung vom Münchener Verein

Der Münchener Verein baut sein Angebot an Krankenzusatzversicherungen stetig aus. Neu ist nun eine Krankentagegeld-Versicherung, die bis zu 20 Euro am Tag ohne Gesundheitsprüfung online abschließbar ist.


Studien zufolge haben private Krankenzusatzversicherungen ein hohes Vertriebspotenzial. Darauf setzt die Münchener Verein Versicherungsgruppe und ergänzt ihr Angebot stetig – aktuell um die „KrankentagegeldVersicherung“.

Die neue Versicherung ist bis zu 20 Euro am Tag ohne Gesundheitsprüfung online abschließbar und bietet gesetzlich krankenversicherten Arbeitnehmern ab dem 43. Tag sowie auch privat versicherten Arbeitnehmern und Selbstständigen einen Einkommensausgleich im Krankheitsfall auch für Sonn- und Feiertage. Die Versicherung verzichtet auf Berufszuschläge, leistet auch bei Wiedereingliederung in den Beruf sowie Arbeitsunfähigkeit in der Schwangerschaft und schließt auch Berufsunfälle und Berufskrankheiten nach Abschluss mit ein. Bei Verdiensterhöhung kann das Tagegeld angepasst werden. Zur Berechnung des Tarifs steht Kunden und Vertriebspartnern auf der Website des Versicherers ein Rechner mit Online-Abschluss zur Verfügung.

Erst kürzlich hat der Münchener Verein eine Krebszusatzversicherung auf den Markt gebracht. Im Fokus stehen dort Leistungen für Vorsorge und Früherkennung sowie eine Soforthilfe bei Erkrankung. (bh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Der VDVM berichtet von einer guten Entwicklung in seinen Mitgliedsunternehmen. Der Verband geht zudem davon aus, dass die Betriebe die Vorgaben der IDD ohne große Probleme umsetzen werden können. Und auch beim Thema InsurTechs und Internetportale verfällt der Verband nicht in Panik. Mit der Lebensversicherung und den neuen Altersvorsorgeprodukten hadert der VDVM dagegen.