R+V neuer Konsortialpartner bei Versorgungswerk der Presse | AssCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

R+V neuer Konsortialpartner bei Versorgungswerk der Presse
08. Januar 2019

R+V neuer Konsortialpartner bei Versorgungswerk der Presse

Die Versorgungswerk der Presse GmbH hat mit der R+V Lebensversicherung AG einen neuen Konsortialpartner. Seit Jahresbeginn können die Vertriebspartner der R+V nun die Produkte der Presse-Versorgung bundesweit anbieten. Potenzielle Kunden sind die rund 600.000 Mitarbeiter der Medienbranche in Deutschland.


Die Versorgungswerk der Presse GmbH hat mit der R+V Lebensversicherung AG einen neuen Konsortialpartner. Seit Jahresbeginn können die Vertriebspartner der R+V nun die Produkte der Presse-Versorgung bundesweit anbieten. Potenzielle Kunden sind die rund 600.000 Mitarbeiter der Medienbranche in Deutschland.


R+V neuer Konsortialpartner bei Versorgungswerk der Presse

Die R+V Lebensversicherung AG ist neuer Konsortialpartner der Versorgungswerk der Presse GmbH. Damit können seit Anfang 2019 der genossenschaftliche Versicherer und seine Vertriebspartner, die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die Produkte der Presse-Versorgung bundesweit anbieten. Zum potenziellen Kundenkreis zählen die rund 600.000 Mitarbeiter der Medienbranche in Deutschland – neben freien und fest angestellten Journalisten auch alle Beschäftigte von Medienkonzernen, PR- und Werbeagenturen sowie Buch- und Zeitschriftenverlagen.

Betriebliche und private Vorsorge

Zu den Angeboten des Versorgungswerks der Presse zählt nicht nur die bAV, etwa in Form einer Firmen-Direktversicherung. Es bietet auch Produkte wie private Rentenversicherungen, Riester- und Rürup-Rente an. Darüber hinaus können die Kunden ergänzende Bausteine wie beispielsweise eine Berufsunfähigkeitsabsicherung oder eine Pflege-Rente abschließen. Das Versorgungswerk der Presse wird seit seiner Gründung vor 70 Jahren paritätisch von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern getragen. Im Einzelnen sind das der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di).

Der Versicherungsbestand umfasst aktuell mehr als 6 Mrd. Euro an Kapitalanlagen für rund 160.000 Altersvorsorge-Verträge von Beschäftigten der Medienbranche. Zum Versicherungskonsortium gehören die Allianz (Konsortialführer), HDI und AXA und – sobald die BaFin-Zustimmung erteilt ist – die R+V Lebensversicherung AG. (ad)





AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.