AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Stuttgarter Index-Rechner App vergleicht eigene Rendite mit anderen Indexmodellen
04. Februar 2016

Stuttgarter Index-Rechner App vergleicht eigene Rendite mit anderen Indexmodellen

Die neue Index-Rechner App der Stuttgarter vergleicht Indizes im Markt mit dem Stuttgarter M-A-X Multi-Asset Index. Kunden können mit dem M-A-X Multi-Asset-Index in vier Anlageklassen investieren.


Seit Kurzem bietet die Stuttgarter Lebensversicherung a.G. eine mobile Applikation für Apple- und Android-Geräte zur Orientierung bei Indexpolicen an. Die Index-Rechner App ermöglicht einen Vergleich verschiedener Indizes unter Renditegesichtspunkten. Sie stellt über eine Vergangenheitsbetrachtung die Rendite des Stuttgarter M-A-X Multi-Asset Index (M-A-X) anderen Indizes gegenüber. So können Vermittler und Kunden indexgebundene Rentenversicherungen auf dem deutschen Markt erstmalig einfach vergleichen und individuelle Anlageentscheidungen ableiten. Der Vorsorgeversicherer hat den neuen Index-Rechner gemeinsam mit dem Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) entwickelt.

Durchschnittliche Rendite vergleichen

Nach Angaben des Unternehmens diene der Index-Rechner dazu, die Renditechancen von index-safe besser einschätzen zu können. Die App stellt dabei die Rendite des Index des Stuttgarter Produkts anderen Indexmodellen im Markt gegenüber. Für diesen Vergleich stehen unterschiedliche Indizes (Euro Stoxx 50, DAX, DAX RC 20%, Europa Aktienindex mit ISC) zur Verfügung. Darüber hinaus werden verschiedene Möglichkeiten der Renditebeschränkung (Cap oder Indexquote) berücksichtigt. Der Index-Rechner ermittelt dabei die durchschnittliche Rendite des zu vergleichenden Indexes in einer Vergangenheitsbetrachtung für die Jahre 2000 bis 2015. Diese berechnete Durchschnittsrendite wird der des Stuttgarter M-A-X mit aktueller Partizipationsquote gegenübergestellt. Zudem vergleicht die App auch den Anteil der positiven Indexjahre in diesem Zeitraum.

M-A-X nutzt vier verschiedene Anlageklassen

Der M-A-X Multi-Asset Index wurde speziell für die Stuttgarter aufgelegt und kann in vier verschiedene Anlageklassen investieren: weltweite Aktien, europäische Immobilienaktien, Gold sowie europäische Staats- und Unternehmensanleihen. Der Stuttgarter M-A-X gewichtet die vier Anlageklassen mithilfe eines Trendsteuerungssystems. Die Anlageklasse, die sich in den letzten drei Monaten am besten entwickelt hat, wird mit 50% am stärksten im Index gewichtet. Die zweitbeste mit 30% und die drittbeste mit 20%. Die Anlageklasse mit der schlechtesten Wertentwicklung in den letzten drei Monaten wird nicht im Index berücksichtigt. Alle drei Monate wird die Zusammensetzung des M-A-X angepasst. (sg)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Mehrheit der Deutschen befasst sich zwar mit dem Thema Pflegebedürftigkeit im Alter und hat davor Angst – allerdings haben die wenigsten zur Absicherung eine private Pflegezusatzversicherung abgeschlossen, so das Ergebnis mehrerer Studien. Großes Potenzial also für Finanz- oder Versicherungsmakler, in ihren Beratungsgesprächen zusätzliche Aufklärung zu leisten.