AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Union Investment legt nachhaltigen Mischfonds auf
10. Juli 2017

Union Investment legt nachhaltigen Mischfonds auf

Union Investment bietet ab sofort den Mischfonds UniRak Nachhaltig Konservativ an. Als neue Variante der UniRak-Reihe kombiniert er die Grundstruktur des UniRak Konservativ mit Nachhaltigkeitsaspekten. Der Rentenanteil soll dabei rund zwei Drittel und der Aktienanteil etwa ein Drittel betragen. Das Management kann aber flexibel davon abweichen.


Der neu aufgelegte UniRak Nachhaltig Konservativ von Union Investment investiert überwiegend in Anleihen und Aktien. Bei der Auswahl der Emittenten berücksichtigt der Fonds neben wirtschaftlichen Aspekten auch ethische, soziale sowie ökologische Kriterien. Zusätzlich wird der Fokus auf Unternehmen mit nachhaltigem Kerngeschäft und verantwortungsvoller Unternehmensführung gelegt.

Anleihefokus auf Europa

Im Bereich der verzinslichen Papiere wird das Fondsvermögen zu mindestens 30% in Staatsanleihen aus der Eurozone angelegt. Darüber hinaus kann der Fonds in Rentenpapiere europäischer Emittenten investieren. Auf der Aktienseite hingegen hat das Fondsmanagement die Möglichkeit, sich aus dem globalen Aktienuniversum zu bedienen. Nicht auf Euro lautende beziehungsweise nicht währungsgesicherte Vermögenswerte dürfen maximal 30% des Fondsvermögens betragen.

Flexible Aktien- und Rentenmischung

Der UniRak Nachhaltig Konservativ strebt langfristig einen Rentenanteil von circa zwei Drittel und einen Aktienanteil von etwa einem Drittel an. Die Quoten sind dabei flexibel. In turbulenten Zeiten an den Kapitalmärkten können somit Aktien auf 25% reduziert und in chancenreichen Phasen auf maximal 50% aufgebaut werden.

Ausschlussfilter

Der UniRak Nachhaltig Konservativ verfolgt einen dreistufigen nachhaltigen Investmentprozess, der Nachhaltigkeitsresearch und Fundamentalanalyse miteinander verzahnt. In der ersten Stufe wird das gesamte Anlageuniversum einem Ausschlussverfahren unterzogen und so die Einhaltung der ethischen Leitplanken sichergestellt. Unternehmen, die gegen die Ausschlusskriterien wie beispielsweise die Erzeugung von Atomenergie, die Durchführung von Tierversuchen für kosmetische Zwecke oder die Herstellung von Streumunition verstoßen, werden ausgeschlossen. Auch Staaten, die zum Beispiel ein undemokratisches Regime oder eine eingeschränkte Glaubensfreiheit aufweisen, kommen für ein Investment nicht in Frage.

Fokus auf höchste Nachhaltigkeitsstandards

In der zweiten Stufe wird das verbleibende Anlageuniversum im Rahmen des Nachhaltigkeitsresearch analysiert und bewertet. Hierfür ermittelt das Fondsmanagement den sogenannten Environmental-Social-Governance-Score (ESG-Score). Er gibt der Auskunft darüber, wie nachhaltig ein Unternehmen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung agiert. Auch das Geschäftsmodell wird dabei mit einbezogen. In der dritten Stufe werden diese dann unter wirtschaftlichen Aspekten beleuchtet.

Risikoscheue Anleger

Der UniRak Nachhaltig Konservativ richtet sich vor allem an risikoscheue Anleger, die von den Chancen der internationalen Aktien- und Rentenmärkte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit profitieren wollen und gleichzeitig mäßige Risiken akzeptieren. Der Anlagehorizont sollte dabei vier Jahre oder länger betragen. (mh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.