AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

die Bayerische macht ihre BU-Tarife günstiger
08. November 2017

die Bayerische macht ihre BU-Tarife günstiger

Die Versicherungsgruppe die Bayerische hat die Nettobeiträge ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung gesenkt und begründet dies mit ihrer Bilanzstärke. Zudem wurde das versicherbare Endalter von Lehrern auf 65 Jahre erhöht. Versicherungsmakler profitieren von einer besseren Einstufung ihrer Berufsgruppen.


Bei ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) hat die Bayerische nun für neue Verträge die Nettobeiträge um mindestens 10% gesenkt. Die Versicherungsgruppe begründet diese Neukalkulation mit ihrer Bilanzstärke, die den Aufbau hoher Reserven möglich mache. Wie die Bayerische zudem unterstreicht, hätten die Lebensversicherer in der Unternehmensgruppe die Überschussbeteiligung bei der BU bislang noch nicht herabgesetzt. Hierfür bestehe nach derzeitigem Stand auch für die Zukunft kein Bedarf.

Versicherbares Endalter für Lehrer wurde erhöht

Bei der Absicherung für Lehrer hat die Bayerische eine integrierte Dienstunfähigkeitsklausel im Angebot. Seit dem 01.11.2017 liegt das maximal versicherbare Endalter von Lehrern bei 65 Jahren, bislang konnte sich diese Berufsgruppe bis zum 62. Lebensjahr versichern.

Berufsklasse 2+ für Versicherungsmakler

Wie die Bayerische außerdem mitteilt, profitieren Vermittler und kaufmännische Angestellte sowie Bürokaufleute überdies von einer besseren Einstufung ihrer Berufsgruppen. Versicherungsmakler zählen nicht mehr zu Berufsklasse 3 sondern nun zu Klasse 2+. Kaufmännische Angestellte und Bürokaufleute werden nicht mehr Berufsklasse 2 zugerechnet, sondern der Klasse 2+. Infolgedessen werden die Beiträge für diese Berufsgruppen ebenfalls günstiger. (tk)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.