Die klassische Lebensversicherung – reloaded | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Die klassische Lebensversicherung – reloaded
03. Februar 2015

Die klassische Lebensversicherung – reloaded

Neben der klassischen Lebensversicherung etabliert sich am Markt eine neue Produktgattung: die „Neue Klassik“. Dabei handelt es sich um klassische Produkte mit modifizierten und flexibleren Garantien. An die zwanzig Tarife sind mittlerweile am Markt – mit großen Unterschieden.


Neben der klassischen Lebensversicherung etabliert sich am Markt eine neue Produktgattung: die „Neue Klassik“. Dabei handelt es sich um klassische Produkte mit modifizierten und flexibleren Garantien. An die zwanzig Tarife sind mittlerweile am Markt – mit großen Unterschieden.


Die klassische Lebensversicherung – reloaded

Klassische Produkte würden weiterhin eine entscheidende Rolle spielen, sich aus dem klassischen Geschäft zurückzuziehen, wäre – zumindest für die meisten Versicherer – ein strategischer Fehler, erklärte vor kurzem Dr. Jochen Ruß vom Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa) Ulm auf einer Veranstaltung. Es käme nur auf die Ausgestaltung der Produkte an. Und genau das ist bereits in den vergangenen Monaten passiert: Immer mehr Versicherer haben Produkte am Markt lanciert, die zwar überwiegend im Sicherungsvermögen des Versicherers investiert sind, aber beispielsweise neue Überschusssysteme, endfällige Garantien oder Abschnittsgarantien beinhalten oder aber eine geringere Garantiehöhe anbieten, zusätzlich aber ein Wahlrecht auf Indexbeteiligung integrieren. Es sind Produkte, die sicherheitsorientierte Kunden ansprechen sollen, die aber weniger Wert auf harte Garantien legen.

Den Auftakt machte Mitte März 2013 die Allianz. Mittlerweile bieten laut einer Assekurata-Analyse 17 Unternehmen eine „Neue Klassik“ an. In derselben Untersuchung kündigten neun Gesellschaften an, ein derartiges Produkt in den nächsten Monaten auf den Markt zu bringen. Erst vor kurzem gingen etwa der VOLKSWOHL BUND und die Debeka damit an den Start. In Bezug auf die neuen Produkte stellt Assekurata fest, dass ein Vergleich der einzelnen Angebote kaum möglich sei. So unterscheiden sich die Produkte erheblich in den Garantieelementen sowie im Anlage- und Risikoprofil. Assekurata-Geschäftsführer Dr. Reiner Will fürchtet, dass die Komplexität des Angebots und mangelnde Standards die Kunden überfordern könnten. Eine Kaufeuphorie erwartet er deshalb nicht.

Zinsdeklaration für die „Neue Klassik“

Aufgrund der schweren Vergleichbarkeit der Produkte warnt Assekurata vor falschen Schlussfolgerungen, wagt aber in ihrer aktuellen Überschussstudie trotzdem einen Blick auf die Verzinsung der neuen Produkte. Demnach weist das Produkt „Perspektive“ von der Allianz mit 4,3% die höchste Gesamtverzinsung aus. Es folgen Helvetia, LVM und Debeka, die alle über der 4%-Marke liegen. Die höchsten laufenden Verzinsungen bieten HDI (3,75%) und VOLKSWOHL BUND (3,55%). Die Ratingagentur weist darauf hin, dass die laufende Verzinsung der „Neuen Klassik“ im Abgleich mit der jeweiligen klassischen Police der betrachteten Anbieter im Durchschnitt höher ausfällt. Die Gesamtverzinsung liege meist auf identischem Niveau, was auf mögliche Indexbeteiligungen zurückzuführen sei. Ergänzend sei erwähnt, dass Assekurata das neuartige Konzept der ERGO, das seit 2013 am Markt ist, nicht in den Vergleich einbezogen hat, da das Kapital dort nicht nur im Deckungsstock investiert wird. (bh)




Ähnliche News

Das Ankaufsvolumen auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen ist 2018 gegenüber dem Vorjahr gestiegen und damit wieder auf dem Niveau von 2016. Der BVZL sieht darin zwar eine Stabilisierung, allerdings übersteigt die Nachfrage weiter das Angebot aufgrund mangelnder Bekanntheit des Zweitmarktes. weiterlesen …
Mit RISK-vario® Basic bringt die Dialog einen neuen RLV-Basistarif auf den Markt, der in drei verschiedenen Zahlungsvarianten zu haben ist. Zudem können diese mit sechs verschiedenen Summenverläufen kombiniert werden. weiterlesen …
Über eine Kooperation mit cashyou und der Liechtenstein Life Assurance AG finanziert die Deutsche Handelsbank den Vertrieb von Nettopolicen. Über eine Vorfinanzierung können Vermittler bereits unmittelbar nach Vertragsabschluss die volle Vergütung erhalten. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.