AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

DMA bildet 2018 auch in Sachen Cyberrisiken aus
02. November 2017

DMA bildet 2018 auch in Sachen Cyberrisiken aus

Die Deutsche Makler Akademie hat zur DKM 2017 ihr Bildungsprogramm für das nächste Jahr vorgestellt. Darin findet sich unter anderem ein neuer Lehrgang zum Fachberater für Cyberrisiken.


120 neue Seminare und Lehrgänge hat die Deutsche Makler Akademie (DMA) für das Jahr 2018 aufgenommen. Im Bildungsprogramm 2018 finden sich zudem deutlich mehr Online-Angebote. Neue Themen sind hier etwa „Solvency II und die Zinszusatzreserve – Auswirkungen in der Kundenberatung“ und „Haftung bei Drohnenbesitz“ sowie Online-Seminare zu Grundlagen des Erbrechts oder zu ETFs.

Neu: Fachberater für Cyberrisiken

Auch auf die steigenden Cybergefahren für Unternehmen und die damit verbundene Aktualität für Versicherungsmakler hat die DMA reagiert und ihr Seminarangebot an dieser Stelle ergänzt: Mit dem Fachberater für Cyberrisiken (TÜV Rheinland) steht, neben drei Fachseminaren, nun auch ein Lehrgang mit vertriebspraktischer Ausrichtung für das Gewerbegeschäft zur Verfügung.

Erweiterungen im Bereich Vorsorge

Zudem wurde unter anderem auch der Bereich Finanz- und Vermögensanlagen erweitert. Erstmalig angeboten werden hier die Ausbildungen zum geprüften Fachberater für Finanzdienstleistungen (IHK) und zum Fachwirt für Finanzberatung (IHK). Zu den zahlreichen neuen Fachseminaren in diesem Bereich zählen „Investmentprodukte einfach erklärt und verkauft“ sowie ein „Kompaktkurs Wertpapiere“. (bh)





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.