Krankenhaushaftpflicht: Mit Sham kommt neuer Anbieter nach Deutschland | AssCompact – News für Assekuranz und Finanzwirtschaft
AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Krankenhaushaftpflicht: Mit Sham kommt neuer Anbieter nach Deutschland
19. Februar 2019

Krankenhaushaftpflicht: Mit Sham kommt neuer Anbieter nach Deutschland

Mit Sham tritt ein neuer Heilwesenhaftpflichtversicherer in den deutschen Markt ein. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit kommt aus Frankreich, ist auf Absicherung und Risikomanagement von Krankenhäusern spezialisiert und will einiges anders machen als die deutschen Wettbewerber.


Mit Sham tritt ein neuer Heilwesenhaftpflichtversicherer in den deutschen Markt ein. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit kommt aus Frankreich, ist auf Absicherung und Risikomanagement von Krankenhäusern spezialisiert und will einiges anders machen als die deutschen Wettbewerber.


Krankenhaushaftpflicht: Mit Sham kommt neuer Anbieter nach Deutschland

Die Krankenhaushaftpflichtversicherung gehört zu den komplexen Risiken. Einige Versicherer haben sich in den vergangenen Jahren sogar aus dem Markt zurückgezogen. Im aktuellen Marsh-Versicherungsmarktreport heißt es, dass der Sanierungsdruck auf die Krankenhaushaftpflichtversicherungsprämie ungebremst sei. Ein gutes Risikomanagement im jeweiligen Krankenhaus werde aber belohnt und halte Prämien auf einem stabilen Niveau.

An dieser Stelle will nun ein neuer Anbieter am deutschen Markt ansetzen: Sham kommt aus Frankreich, ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und auf Heilwesenhaftpflichtversicherungen spezialisiert. Den Weg ebnen soll dem Versicherer die Verknüpfung des sogenannten Claims-Made-Prinzips mit Dienstleistungen zur Prävention und zum Management von Risiken. „Wir arbeiten also daran, das Risiko für den Versicherer beherrschbar und für das Mitglied [den Versicherungsnehmer] bezahlbar zu machen“, erklärt Peter Jeurissen, Hauptbevollmächtigter der deutschen Niederlassung von Sham-Société Hospitalière d’Assurances Mutuelles in Dortmund.

Kombi aus Absicherung, Präventions- und Risikomanagement

Das Claims-Made-Prinzip bedeutet, dass ein Schaden auf das Versicherungsjahr trifft, in dem er gemeldet wurde. Wird ein Vertrag mit einem Krankenhaus zum Jahresende gekündigt, geht die Zuständigkeit an den nächsten Versicherer über. Spätere Beanstandungen werden dadurch ausgeschlossen und es müssen – im Gegensatz zum häufiger angewendeten Occurence-Prinzip – keine Schäden eingeplant werden, die erst nach Vertragsende bekannt und gemeldet werden. Das soll dem Versicherer mehr Sicherheit geben.

Sham ist Marktführer in Frankreich, sieht großes Potenzial in Deutschland und will sich hier als Ergänzung zum bestehenden System positionieren. Zu den Zukunftsaussichten sagt Jeurissen „Momentan sind wir dabei uns auf dem deutschen Markt zu etablieren und konnten bereits an einigen Ausschreibungen teilnehmen.“ Als Teil der Groupe Sham könne man dabei auf über 950 Mitarbeiter sowie auf 90 Jahre Erfahrung und Fachexpertise zurückgreifen. Weitere Informationen finden sich unter www.sham.com/de (bh)




Ähnliche News

Ab sofort sind die Tarife aus den Sachversicherungskonzepten der Manufaktur Augsburg über Vergleichsrechner verfügbar. Besonderen Wert hat der Assekuradeur dabei auf die neu geschaffenen Premium-Tarife in den Sparten Hausrat-, Wohngebäude- und Privathaftpflichtversicherung gelegt. weiterlesen …
Die BiPRO-Box von Mr-Money hat erneut Zuwachs bekommen: Mit der ERGO und der Itzehoer sind zwei weitere Versicherer an das Tool zur digitalen Datenverarbeitung im Maklerbüro angeschlossen. Wie das Softwarehaus mitteilt, stellen damit insgesamt 71 Gesellschaften ihre Dokumente über die BiPRO-BOX bereit. weiterlesen …
Die Concordia übernimmt die Mehrheitsanteile an der Ostfriesischen Versicherungsbörse Assekuranz GmbH (OV-Börse). Der Versicherer ist nach Ausscheiden des niederländischen Risikoträgers Univé Dichtbij mit 54% der Anteile Hauptgesellschafter des Assekuradeur-Unternehmens. weiterlesen …


AssCompact Abonnement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Finanz- und Versicherungsbranche ist bei Nachwuchskräften alles andere als beliebt. Von 14 Branchen landet sie im aktuellen „Young Professionals Barometer“ von Trendence auf dem vorletzten Platz. Welche Versicherer in der Liste der Wunscharbeitgeber ganz vorne liegen, zeigt AssCompact in einer Bildergalerie.