AssCompact - Facebook AssCompact - Google+ AssCompact - Twitter AssCompact - Xing AssCompact - Whats App AssCompact - Whats App

Maklerbetreuung – wer es am besten kann
03. September 2013

Maklerbetreuung – wer es am besten kann

Der Maklerbetreuer muss bevollmächtigt sein, zu entscheiden. Das ist die Top-Anforderung der Versicherungsmakler an die Maklerbetreuung der Produktanbieter, wie die AssCompact Trends III/2013 ergeben haben. Die Untersuchung gibt auch Auskunft darüber, welche Versicherer in der Maklerbetreuung in den Sparten Leben, Kranken und Sach am meisten punkten können.

„Maklerbetreuung“ – so heißt der aktuelle Sonderteil der AssCompact Trends III/2013. Für die Studie wurden Makler und Mehrfachagenten nach ihren Einschätzungen und Erwartungen hinsichtlich der Maklerbetreuung der Produktanbieter befragt. Hintergrund ist, dass sich an dieser wichtigen Schnittstelle immer wieder Reibungspunkte auftun und gegenseitige Erwartungen nicht erfüllt werden.

So erhoffen sich Versicherungsmakler und Mehrfachagenten häufig allgemeine Informationen und Hilfestellungen von ihren Maklerbetreuern. Bisher jedoch, und das ist auch Ergebnis der Studie, nehmen unabhängige Vermittler innerhalb der Maklerbetreuung hauptsächlich die Dienstleistung „Fachfragen zum Produkt“ in Anspruch. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die „Fachfragen zu Annahmerichtlinien“ und die „Vertriebsunterstützung“. Dabei wird jedoch deutlich, wie bedeutend es aus Maklersicht ist, in den entscheidenden Momenten kompetente Ansprechpartner bei den Produktanbietern zu haben. Die Erwartungshaltung ist dabei auf fachlich fundiertes Personal zu treffen.

Für die Zukunft haben die Makler zudem eine genaue Vorstellung, welche Anforderungen ihr Maklerbetreuer haben sollte. Das Top-Kriterium ist dabei, das der Maklerbetreuer „bevollmächtigt ist, zu entscheiden“. An zweiter Stelle steht der „gute und fundierte Marktüberblick“ gefolgt von der „Weitergabe der besten Ideen“. Dabei schneidet in der Maklerbewertung gerade der letztgenannte Aspekt vergleichsweise schwach ab und wird mit durchschnittlich Note drei bewertet.

VOLKSWOHL BUND, Hanse Merkur und VHV liegen vorne

Welche Produktanbieter auf die Vermittlerbedürfnisse in punkto Maklerbetreuung bezogen am besten abschneiden, darüber haben die Vermittler in der Studie abgestimmt. Unterschieden wurde dabei nach den Sparten Leben, Kranken und Sach/HUK. Hier die Bestplatzierten:

Leben

1. VOLKSWOHL BUND

2. Allianz

3. Stuttgarter

Kranken

1. HanseMerkur

2. Hallesche

3. AXA

Sach

1. VHV

2. Haftpflichtkasse Darmstadt

3. InterRisk

Die Studie hat auch untersucht, wie häufig Vermittler die Dienstleistungen eines Maklerbetreuers heute in Anspruch nehmen und wie sich die Anforderungen nach Leben, Sach und Kranken differenzieren. Antworten gibt es zudem auf die Frage welche Leistungen zentral und welche regional angeboten werden sollen. Standardmäßig ist in den AssCompact Trends III/2013 die Vertriebsstimmung und die Favoriten der Produktanbieter in beinahe 30 Sparten untersucht worden. (siehe auch Dunkle Wolken am Horizont)

Die Studie kann hier bestellt werden.

Hinweis: Mehr zum Thema Maklerbetreuung gibt es in AssCompact 09/2013.





AssCompact Abonement

Sie wollen das AssComapct Magazin und/oder den AssCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des AssCompact Magazins und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier

Empfohlener Artikel

Die Monopolkommission beklagt in einem aktuellen Sondergutachten wettbewerbliche Defizite in GKV und PKV, die die Effizienz der Krankenversicherung mindern und zu unnötigen Kosten für die Versicherten führen. Ein Katalog mit insgesamt 13 Empfehlungen des Expertengremiums soll Abhilfe schaffen, doch der PKV-Verband warnt vor drohender Unsolidarität.